Groß in Mode: Plus Size Kleidung schon für Kinder

Bild 1 von 11


Kindermode hat sich für Modeunternehmen längst als äußerst profitabel erwiesen. Nach dem Trend zur Luxus-Kinderkleidung ist jetzt in Amerika Plus-Size-Kindermode der neueste Schrei.

Bild :

» Mehr Bildergalerien
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
3 Kommentare
klingone
07.09.2012 19:36
0

an den Gast: mutter zweier Kinder

Leider kann ich ihr ganzes Kommentar nicht lesen auf Grund des Alter des Artikels.

Doch die erste Zeile reicht: Man kann Kindern ebensowenig das Essen verweigern wie sie zum Essen zwingen...

Man kann sehr wohl seinen Kindern GEWISSES Essen verwehren indem man es einfach nicht kauft und ihnen vorsetzt. Pommes, schnitzel, Hamburger, chips, usw haben auf dem Speiseplaenen der Kinder nichts zu suchen.
Sie verwehren Ihren Kindern ja auch Alkohol, Drogen und Zigaretten.. Aus einem guten Grund: Es ist nicht gesund, macht abhaengig und bei uebergenuss bringt es sie sogar um.
Fettes Essen soll nicht als Alternative hergenommen werden damit das Kind 'wenigstens etwas' ist - es schadet einer Mutter nicht, einen Streit ueber ein gesundes Mittagessen zu gewinnen - Nein - es ist wichtig fuer die Kinder zu erkennen dass die Mutter dahintersteht und nicht klein beigibt - und Fast Food serviert - wenn das Kind ein Theater machen... (dann gibts halt einmal nichts... auch eine Alternative - die Kinder vertragen dass schon ab und an..)

Gesundes Essen kann auch Spass machen - gemeinsam Kochen, gemeinsam Gemuese pflanzen, gemeinsam ernten.. Aus Liebe und Respekt und um den Kindern einen guten Start ins Leben zu ermoeglichen ohne Mobbing und Aussenseiterposition...

PS - hier geht es ausserdem nicht um gesunde moppelchen denen das T-shirt ein bisserl zwickt sondern um wirklich Dicke Kinder welche in Erwachsenengroessen kaum mehr Platz finden.

MFG - klingone - auch Mutter!

Vindobona
05.09.2012 07:14
0

Und wo sind die "Plus Size"-Kindermodels?

Werbung für "Plus Size"-Mode mit "Minus Size"-Models zu machen ist ja nicht gerade zielführend, oder?
Oder soll den fetten Kindern damit suggeriert werden, wenn sie diese Kleidung tragen, sehen sie auch so schlank aus?
Auf jeden Fall krank, schließlich ist der einzige Grund, Gewand für übergewichtige Kinder zu produzieren der Profit!

Gast: yoshi1
04.09.2012 20:43
0

Oh mein Gott

"Nicht ganz so zufrieden ist man jedoch mit der Bezeichnung "Plus Size", die nach Ansicht der Kritiker zu einem negativen Körpergefühl bei Kindern führen könnte."

Den Kindern möglichst früh zu vermitteln, dass fett zu sein völlig normal ist, erscheint mir führwahr als eine viel bessere Alternative dazu. Drei Daumen nach oben!!!11

Unfassbar!






  • Die Stunde des Popsternchens

    Song Contest. Zoë Straub vertritt Österreich nächste Woche beim ESC in Stockholm. Dass dieser oft belächelt wird, macht ihr nichts aus, sagt sie.

  • Alle auf Malle: Damals wie heute

    Josep Planas i Montanyàs Kamera verfolgte über Jahrzehnte die kleine Mittelmeerinsel Mallorca auf dem Weg zum Massentourismus. Ein neuer Bilderband blickt auf ruhigere Zeiten zurück.

  • Die mit den Blumen tanzt

    Freuen Sie sich auch schon so auf den Song Contest wie das Kind?

  • Frostige Zeiten für Obstbauern

    Frühe Obstblüte. Wer je Nachtfrost im Obstgarten erlebt hat, vergisst das nicht so schnell wieder. Insbesondere, wenn der Obstbauer abenteuerlichste Gegenmaßnahmen ergreift.

  • Namibia: Der lange Blick des Leoparden

    Tourismus und Artenschutz müssen einander nicht ausschließen: In privaten Game Reserves, umzäunten großen Schutzgebieten, kann man auch im Norden des Landes dem Großwild und den Raubkatzen ziemlich nahe kommen.

  • Ein Hase schenkte ihr die Freiheit

    England. Beatrix Potters Geschichten von Peter Rabbit brachten der vor 150 Jahren geborenen Zeichnerin und Kinderbuchautorin finanzielle und persönliche Unabhängigkeit. Ein Besuch in ihrer Wahlheimat, dem Lake District.



  • Was die Matura bringen wird

    Bild: (c) APA/ROBERT JAEGER Ab Montag schreiben erstmals alle 40.500 Maturanten zeitgleich ihre Klausuren. Denn die BHS ziehen nach. Wenig Vergleichbarkeit, Geschlechterkluft und Debatten über geschönte Noten: Das bringt die Reifeprüfung.

  • Bildungsteilzeit verfehlt ihr Ziel

    Mit der Bildungsteilzeit wollte die Regierung vor allem schlecht qualifizierte Menschen zur Weiterbildung motivieren. Der Plan ging nicht auf.

  • Wieder keine österreichische Uni unter Top-100

    Beim "Times Higher Education World Reputation Ranking" stehen erneut amerikanische und britische Hochschulen an der Spitze.






  • Saubere Jeans, die keinem schaden

    Heimische Forscher fanden eine Methode, um den indigoblauen Jeansstoff umwelt- und gesundheitsschonend zu bleichen. Spezielle Enzyme sorgen für den beliebten Used Look.

  • Herr über riesige Datenmengen

    Der Innsbrucker Mediziner Peter Willeit forscht in Tirol und England mit Millionen von Daten aus 120 weltweiten Studien, um Erkrankungen besser verstehen zu können.

  • Kachelofen als moderne Heizung und Klimaanlage

    Bisher galten traditionelle Kachelöfen und zeitgemäße Wärmepumpen als nicht ineinander integrierbar. Die enge Zusammenarbeit von Handwerk und Wissenschaft könnte bald den energetischen Alleskönner verwirklichen.

  • Die Lkw-Blackbox im Vorbeifahren abfragen

    Die seit 2006 verpflichtenden digitalen Fahrtenschreiber dürfen seit heuer über Fernabfragen ausgelesen werden. Forscher erkunden, welche nützlichen Services man mit den neu gewonnenen Daten anbieten kann.

  • Mais-Trüffel als Modell für Pflanzenschädlinge

    Wiener Forscher untersuchen schwarze Brandpilze, die Mais und anderes Getreide befallen. Sie fanden ein Gen, das dem Pilz hilft, das Immunsystem der Pflanze wie ein Spion zu überwachen, um sich auf ihr auszubreiten.



Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden