« zurück

Was halten Sie vom Akademikerball?


Demos, Gegendemos, politische Anfeindungen: Der von der FPÖ ausgerichtete Akademikerball in der Wiener Hofburg erhitzt bereits im Vorfeld die Gemüter. Wiens SP-Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny sprach von einer Weiterführung des Burschenschafterballs unter anderem Namen und bezeichnete die Veranstaltung als "anmaßend und rufschädigend". Was halten Sie vom Akademikerball?

Umfrage



Jetzt Breaking-News-Newsletter abonnieren

Die aktuellsten und wichtigsten Nachrichten sofort und kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Willhaben
Klangwelt
Bitte Javascript aktivieren!
Bitte Javascript aktivieren!








  • Warum alle auf China schielen

    Der chinesische Aktienmarkt gibt über den Zustand der Wirtschaft kaum Auskunft. Dennoch ist er weltweit zur Richtschnur für Aktienmärkte geworden.

  • Aktien: Die Tücken der Absicherung

    Die vergangenen Wochen haben wieder einmal gezeigt, dass Aktieninvestments vor schweren Verlusten in kurzer Zeit nicht gefeit sind.

  • Markus Brier: "Man darf nicht nur ans Geld denken"

    Sein Golfspiel sei reine Liebhaberei, meinte das Finanzamt bei Markus Briers erster Steuererklärung. Schlussendlich konnte der Ex-Profigolfer doch noch vier Millionen Euro Preisgeld verdienen.





  • Noch eine Hirnkrankheit durch Prionen

    Die Multisystematrophie, die in vielem dem Morbus Parkinson ähnlich ist, wird durch kranke Proteine verursacht. Das hat Stanley Prusiner bemerkt, der solche Krankheitserreger schon 1982 postulierte.

  • Oliver Sacks: Der Poet unter den Hirnforschern

    Fallstudien wie jene vom "Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte" machten Oliver Sacks weltberühmt: Über den mit 82 verstorbenen Neurologen und Autor.

  • Nach Genen fischen

    Erst ging es an DNA von Tieren und Pflanzen, nun an Umwelt-DNA: In einem Brösel Erde zeigen sich alle dortigen Lebensformen, heutige und uralte.

  • Begriffe der Wissenschaft

    Bei den Alpbacher Technologiegesprächen wurden einige Sprachbilder zur Lage Österreichs kreiert, die treffender nicht sein könnten.

  • Was in den Köpfen anderer vorgeht

    Salzburger Forscher untersuchen, ab wann Kinder sich in andere hineinversetzen können. Das ist auch bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz wichtig.



  • Die Top 10 Destinationen von Expats

    Nicht überall ist es gleich leicht, Fuß zu fassen. Österreich punktet bei Familien, aber nicht bei Freundlichkeit.

  • Ellenbogentechnik ist nicht genug

    Nach wie vor sind Frauen in den Chefetagen unterrepräsentiert. Edeltraud Hanappi-Egger, erste Rektorin der WU, plädiert für einen Mix aus Konkurrenz und Kooperation.

  • Behalte deinen Feind im Auge

    Kolumne "Führungsfehler". Sie habe einen Verdacht, wer die Falschinformation lanciert hatte, sagt die Vorständin. Ein paar Zeitungen druckten sie ungeprüft ab. Only bad news is good news.

  • Mit Kaffee gegen die Bürodepression?

    Energiegeladen durch den Tag. Kaffee ist das beliebteste Pausengetränk der Österreicher. 5 Gründe für eine weitere Tasse.

Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden