Griechenland: Proteste eskalieren zu Straßenschlacht


REUTERS/Yiorgos Karahalis
Bild 1 von 17

Bei Massenprotesten in Griechenland kam es am Donnerstag erneut zu Ausschreitungen.

Bild: REUTERS/Yiorgos Karahalis

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) Juergen HammerschmidMAK
Schaufenster-Ausstellung
Pop-up
Weihnachtliche Shops
Bild: Helmut Newton EstateAusstellung
Helmut Newton in Berlin
Bild: (c) Presse Digital/Barbara Grech
Lumia 735: Preiswertes Windows Phone im Test
USA CINEMA / Bild: (c) APA/EPA/NINA PROMMER (NINA PROMMER)Erfolgreich
Die reichsten Promis unter 30
Bild: APA/EPA/GLEN JOHNSON / US DEPT.Atomgipfel in Wien
Bilder, die um die Welt gehen
Schoko Fashion Show mit Models in Kleidern aus Schokolade am ersten Messestag der Schokoladenmesse S / Bild: (c) imago/Future Image (imago stock&people)Süß
Salon du Chocolat
Bild: (c) REUTERS (� Lehtikuva Lehtikuva / Reuters)
Willkommen zurück, Nokia: Das Tablet der Finnen
MALAYSIA FASHION / Bild: (c) APA/EPA/AZHAR RAHIM (AZHAR RAHIM)Laufsteg
Islamic Fashion Festival
Workout
Trainieren wie die Engel
Reese Witherspoon poses backstage at the Hollywood Film Awards in Hollywood / Bild: (c) REUTERS (DANNY MOLOSHOK)Gala
Hollywood Film Awards
Bild: (c) Presse Digital/Barbara Grech
LG G Watch R im Test: Eine runde Sache
Österreich gegen Brasilien
90 Minuten in zehn Bildern
Bild: Instagram/@cassblackbirdFüllig
Das etwas andere Dessousshooting
Österreich gegen Russland
90 Minuten in zehn Bildern
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
28 Kommentare
 
12

Genau, Deutschland ist schuld!

Wie alle wissen, waren die Griechen ja vor dem Zweiten Weltkrieg eine der führenden Industriemächte der Welt. Nach dem Krieg war davon leider nichts mehr übrig, dafür blühte Deutschland schlichtweg!
Die Griechen konnten dank ihres Fleißes wieder sehr viel aufholen, aber der Vorsprung Deutschlands war durch die Massen an gestohlener Schwerindustrie einfach zu groß!

Ein faules und linkes Dreckspack, das da auf den Straßen randaliert!

Hätten die Anstand, dann würden sie arbeiten gehen, um die ergaunerten EU-Subventionen wieder an uns zurückzuzahlen!

Plakat "Germany pay us your WWII debts"

Interessant, was da alles aus dem Keller geholt wird.

Antworten Gast: dokkk
26.10.2011 19:42
0

Re: Plakat "Germany pay us your WWII debts"

Staatsschulden haben sehr oft sogar Gründe, die schon etwas her sind.

Man braucht nur die Staatsschulden diverser Länder wirklich näher betrachten.
Viel Gründe sind bei einigen Ländern sogar ähnlich.

Recht haben die Griechen!

Die Regierung hat das Land an die Franzosen und Deutschen verkauft um den Euroraum nicht verlassen zu müssen!

Re: Recht haben die Griechen!

Sorry, Du bist der Allerd.mmste.
Von Dir hab ich bislang ausschließlich Müll gelesen. Ausschliesslich. Das ist schon fast wieder eine Leistung.


Antworten Gast: Pensador
20.10.2011 14:55
2

Re: Recht haben die Griechen!

Und wenn Du recht hättest (was leider nicht so ist):
Ein überschuldetes Land hat ebensowenig einen Wert, wie eine überschuldete Firma. Zum Verkaufen gibts da nix. Höchstens zum Verschenken. Aber ein Geschenk ist annahmebedürftig, das kann man auch ablehnen.

Antworten Antworten Gast: Geldfreund
26.10.2011 20:02
0

Re: Re: Recht haben die Griechen!

zitiert:"Ein überschuldetes Land hat ebensowenig einen Wert, wie eine überschuldete Firma." -

???
Sie scheinen ja ein besonderer Experte zu sein. Jedes Land ist nahezu global verschuldet, wenn nicht sogar überschuldet. Ebenso österreichische Gemeinden und auch Städte.
Privathaushalte sind verschuldet, Unternehmen auch.

Schulden sind ein System immanenter Prozess des Geldsystemes: Irgendwer muss immer die Schulden haben. Bei jedem Euro, der geschaffen wird - das meiste Geld wird bei Banken über Kreditvergabe (!!!) geschaffen- wird ein Euro Schulden plus Zinsen mitgeschaffen. -> money=debt

Und betreff Wert- glauben Sie zB wenn ein Unternehmen, ein Staat weil es/er Schulden hat, nichts wert ist???
zB kann ein Unternehmen Patente, haben, oder Gebäude, Technologien etc.

Bei Schulden fragt sich der Intelligente ohnehin immer, woher diese kommen und für was diese gemacht wurden.
Schulden sind ja nicht automatisch schlecht. Wenn man in der richtigen Zeit zB was damit anschafft (Investitionsschulden), sind diese ja gut, fördern sogar die Wirtschaft.

Betreff "Wert von Griechenland":
zB
Greece has 40 billion barrels of oil, and thousands of tons of Gold and Uranium
http://www.youtube.com/watch?v=x8M-rJULXlo

Gast: Pensador
20.10.2011 12:23
1

Griechen sind mit Problemlösung beschäftigt

Die Griechen sind offenbar dabei, jetzt endlich ihre Probleme selbst zu lösen. Eben wie es ihrer Art entspricht.
Lasst sie am besten in Ruhe und drängt Ihnen ja nix auf, am wenigsten so Dinge wie Rettungsschirm.

Gast: guesto
20.10.2011 12:05
2

interessante Info

mag vielleicht sein, dass die Griechen in ermangelung von Streiktöpfen bei den Gewerkschaften... einfach ihr Gehalt weiterbeziehen.
Ein Wunder, dass die nicht rund um die Uhr streiken. Obwohl - irgendwie hackeln die Kameraden so oder so nicht.

on a sidenote:
Letztens hab ich mir mal die Mühe gemacht, im Interspar nach griechischen Produkten zu suchen.
Gefzunden habe ich je eine Sorte Olivenöl und eine Sorte Feta. Daneben gab es 6 andere sorten Feta, 2 aus der Türkei, und der Rest aus Deutschland bzw. Frankreich. Dann gibts noch das fette Joghurt, das es aber auch in Türkischer version gibt. und statt ouzo kann man auch zum raki greifen. retsina trinkt eh kein vernünftiger mensch. that's it, folks!

wer also greichenland helfen will, kann um 10 euro das gesamte bukett der gr. volkswirtschaft im supermarkt erstehen.

wenn die kriechen jedoch eine möglichkeit finden könnten, "streik bei vollem lohn" zu exportieren, dann hätten sie vermutlich ein chtes killerprodukt... ;-)

Gast: Rundsiegel
20.10.2011 11:00
2

Warum sollten wir den Griechen helfen wenn sie sich selber nichteinmal helfen wollen!

Bestens man hat ein Feindbild gefunden, den bösen Deutschen denn dieser hat auch schon in der Vergangenheit immer brav und fleißig gezahlt!

Was tut es zur Sache wenn in Griechenland gestreikt wird, waren die Vergangen Jahrzehnte nicht auch so was ähnliches wie eine Arbeitsverweigerung? Bezahlt hat ja ohnedies die EU bzw. der böse Deutsche!

Antworten Gast: Julia D
20.10.2011 21:59
0

Re: Warum sollten wir den Griechen helfen wenn sie sich selber nichteinmal helfen wollen!

haha ,diese meldung hat mich echt zum lachen gebracht!!
1) hilft ihr nicht den griechen-das einzige was ihr tut ist aus dieser geschichte geld zu verdienen (kein einziger cent wurde nach griechenland geschickt-das sagen sogar die politiker!
2)warum war den deutschland bis jetzt 7mal PLEITE?warum hat man bei euch einen schuldenerlass gemacht? ihr musstet nur die HALBEN schulden bezahlen!warum bezahlt ihr nicht die Reparationschäden ? -Londoner abkommen- !! (dann hätten fast die ganzen EU länder keine schulden mehr !:)
Und das alles ist passiert weil "der deutsche immer brav und fleißig gezahlt hat" ? wohl kaum!
und noch was :die deutschen machen sich SELBER zum feind - wenn ich nur die deutschen Zeitungen lese wird mir schlecht .. von den ganzen lügen !
(kein anderes land hat sich so aufgeregt -obwohl es an der ganze geschichte mitverdiehnt- wie deutschland .. und da deutschland selber 7MAL bankrott war..sollten sie hier gar nicht mitreden und die obergescheiten spielen !(obwohl griechenland das erste land war in der EU das nach dem 2.WK sich mit deutschland versöhnt hat - trotz den vielen schäden die die deutsche dort angerichtet haben !-
Und die griechen wollen sich helfen- aber nicht zerstören!und genau das passiert gerade!
ich weiß nicht ob ihr das merkt aber die politiker schaffen es echt gut die breite maße gegen einander auf zu hetzen..obwohl wir(egal von welchem land) zusammen halten sollten weil die maßnahmen die in griechenland sind kommen auch zu anderen länder zb:Ö

Re: Re: Warum sollten wir den Griechen helfen wenn sie sich selber nichteinmal helfen wollen!

Es macht halt schon einen Unterschied, ob ein Staat

- durch Misswirtschaft bankrott wird
- utopische, unbezahlbare Reparationszahlungen aufoktruiert bekommt.

Im Irak wird dasselbe passieren, denn dort muss mehr als die Hälfte des ErdölUMSATZES für die nächsten Jahrzehnte in die USA abgeliefert werden. Eine wirtschaftliche Zeitbombe.

Antworten Antworten Gast: Rundsiegel
21.10.2011 10:00
0

Alle sind so furchtbar böse zu den armen, armen Griechen, die wirtschaftlich den WKII scheinbar noch immer nicht überwunden haben obwohl sie von der EU durchgefüttert wurden

Sie sollten sich beruhigen und endlich einmal erkennen daß wir nicht in der Vergangenheit leben, gell!

Wenn sie das beherzigen dürfen sie mir nocheinmal ein Posting schreiben.

Antworten Antworten Antworten Gast: Julia D
21.10.2011 22:45
0

Re: Alle sind so furchtbar böse zu den armen, armen Griechen, die wirtschaftlich den WKII scheinbar noch immer nicht überwunden haben obwohl sie von der EU durchgefüttert wurden

von der EU durchgefüttert ? (es ist echt schade das manche menschen noch immer nicht verstanden haben um was es wirklich geht :die EU gibt das geld zu griechenland weil sie davon millionen -wenn nicht mehr- verdient ,und nicht weil sie soo lieb und nett ist (scheinbar kann man mit ihnen nur im volkschulenniveau reden) ! !
genau aber dieses geld zerstört griechenland ,und das einzige was die griechen wollen ist das man sie in ruhe lässt !(griechenland würde am liebsten von der EU weggehen doch das lässt die EU-diktatur nicht zu !)
ja wir leben nicht in der vergangenheit aber man sollte von unseren fehlrn und unserer geschichte lernen :http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/schuldenerlass-als-deutschland-die-hilfe-der-griechen-brauchte_aid_666910.htm Deutschland war 7mal bankrott, die schulden wurden für das liebe Deutschland halbiert , D schuldet anderen ländern noch geld und sind derzeit auch noch höher verschuldet als Griechenland .. und sie spielen die obergescheiten?
Was mich noch wundert ist das sie sich nicht zu den fakten die ich aufgezählt habe äußern! weil sie sie vl nichts dagegen sagen können ?

Oder wollen sie die ganze situation nicht verstehen weil sie schadenfroh sind ?

Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Rundsiegel
22.10.2011 09:39
0

Ihr weinerliches Gestottere langweilt.

Haben sie keinen Frieseur de sie ihr langweilen können.

Schönen Tag noch und nicht zu viel weinen weil die armen armen Griechen ....

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Julia D
22.10.2011 19:21
0

Ihr volkschulenniveau ist zu bemitleiden.

Ihre antworten sind peinlich!
wenn sie keine argumente präsentieren können, sollten sie das forum nicht mit ihren populistischen außerungen belasten.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Rundsiegel
22.10.2011 22:11
0

Arbeiten sie an sich und ihren Aggressionen denn sie sind nichteinmal in derLage eine sachliche Diskussion zu führen.

Was sie nicht sagen!

Nur weil sie die Wahrheit nicht ertragen können sollen die anderen den Mund halten!
Einfache Menschen wie sie scheinen sich nicht anders helfen zu wissen!

Wenn sich hier populistischer Äußerungen bedient dann wohl alleine sie.

Gast: hmmm.....
20.10.2011 09:53
1

macht kaputt...

...was euch kaputt macht

Gast: DI
20.10.2011 08:49
5

Wann ist es bei uns so weit?


Re: Wann ist es bei uns so weit?

falls das Volk den Linken die politische Verantwortung gibt..

Die ersten, die alles kurz und klein schlagen,

sind die, die ohnehin nichts zu verlieren haben, der Mob.

So wird es bei uns auch bald sein und ÖGB und SPÖ werden das große Plündern fördern. Wenn die Städte ruiniert sind, wird sich die plündernde Meute aufs Land begeben. Aber die Landbevölkerung wird sich wehren können.

Gast: yaauugh
19.10.2011 20:07
8

Germany pay us your WW2 debts!

Also das hat mich irgendwie zum lachen gebracht.

:-)


80.000 griechische tote (zivilisten) lachen nicht mehr.

20.000 soldaten übrigens auch nicht.

Antworten Gast: hasibutz
19.10.2011 23:16
0

Re: Germany pay us your WW2 debts!

die meldung ist lustig-nur leider in falschem englisch verfasst.
das hättens auch in falschem deutsch verfassen können.oder sollen etwa die engländer zahlen?

 
12





  • Advent mit Spanferkel und Baumkuchen

    Budapest. Weihnachtsmärkte mit Kunsthandwerk, extravagante Designerläden und altehrwürdige Kaffeehäuser und Thermalbäder für Regentage: vier Gründe, ein Dezemberwochenende in Buda und in Pest zu verbringen.

  • Zwei Milliarden Dollar im Wüstensand

    „Südstadt“. An der Südküste des Roten Meeres entsteht trotz aller Umbrüche die nächste Urlauberstadt, ein „grünes Monaco des Mittleren Ostens“. Noch ist die Stadt nicht komplett, doch der Betrieb ist aufgenommen.

  • Viele Monate später sind nur noch ein paar Seiten übrig

    Wenn man mehr Bücher hat als Zeit, sie zu lesen, muss man eine strenge Auswahl treffen.

  • Randerscheinung: Selbstgebasteltes

    Der Jüngste bringt da also dieses Selbstgebastelte aus dem Kindergarten mit. Ich behaupte übrigens, Selbstgebasteltes kann man überhaupt nur als Eltern so wirklich schätzen.

  • Verzaubert bei Sonnenuntergang

    Hotelikone. Für viele ist das Old Cataract Assuan das schönste Hotel der Welt – seiner Lage und des Blicks auf das Treiben am Nil oder in die majestätische nubische Wüste wegen.

  • Hilfreiche Apps im Advent

    Wo ist ein Tisch frei, was wünscht sich die Tante zu Weihnachten und wie kann ich die Kinder ablenken? Ein paar mobile Möglichkeiten.



  • "Gendergerechte"Sprache: "Professx" und andere Sprachmutanten

    Was das Wort „Professx“ mit Malcolm X und Professor X zu tun hat, warum Sprache nie ganz gendergerecht werden kann, und was trotzdem sinnvoll ist.

  • Wissensforum statt Elfenbeinturm

    Fachhochschulen und Universitäten bieten zahlreiche Vorträge und Kurse, die von jedermann besucht werden können. Praktiker sind dabei ebenso Zielgruppe wie Unternehmer, Absolventen oder Kinder.

  • Krisen und Kultur verstehen

    Arabistik und Orientalistik sind Disziplinen, die hilfreiches Hintergrund-Know-how zu geopolitisch hochbrisanten Regionen bereithalten.








AnmeldenAnmelden