Ersetzen Blogs, Twitter und Co die Journalisten?

Im Weißen Haus werden Blogger zu Pressekonferenzen eingeladen. Tatsächlich haben sich viele Blogs etabliert. Im Gegenzug bieten viele "arrivierte Medien" auf ihren Nachrichtenportalen Blogs von Journalisten an.

Ersetzen Blogs Twitter Journalisten
Schließen
Ersetzen Blogs Twitter Journalisten

Vor allem die Benutzer der Mikro-Blog-Seite Twitter sind die Schnellsten bei der Verbreitung von Nachrichten und Bildern - und mithin bildet sich auf dieser Plattform auch ein politisch motiviertes Netzwerk, das durch seine Organisationsstärke einen Anteil an den Revolutionen im arabischen Raum hatte.

Österreich hinkt hier zwar etwas nach, doch diverse Blogs etablieren sich immer mehr - und auch die Anzahl der Facebook- und Twitter-Nutzer steigt immer mehr an. Wird der sogenannte "Bürgerjournalist" in Zukunft die Journalisten ersetzen?

Oder aber braucht man als Mediennutzer nach wie vor die Journalisten, die Themen filtern, Erklärungen bereitstellen und ihre Meinung dazu abgeben?

Diskutieren Sie mit, die besten Beiträge werden in der "Presse am Sonntag" veröffentlicht.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Ersetzen Blogs, Twitter und Co die Journalisten?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen