Verliebt in Berlin: Hochzeit in der Pop-Up-Kirche

Bild 1 von 7


Der Valentinstag rückt immer näher. Sind Sie auf der Suche nach einem romantischen Geschenk abseits von Blumensträußen, Plüschherzen und Candle-Light-Dinner? Wie wäre es beispielsweise mit einer Reise nach...

Bild : (c) AP (Thomas Kienzle)

» Mehr Bildergalerien
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo










  • Spurensuche in der Asche des Ringtheaters

    Schottenring 7. Vor 135 Jahren ist das Ringtheater abgebrannt, die Geisterhaus-Doku „Sühnhaus“ erzählt die Geschichte des „9/11 des Jahres 1881“ neu: Von fataler Architektur, Behördenversagen und Sigmund Freud.

  • Der lange Kampf gegen das Establishment

    Heute haben Wahlen und Referenden immer mehr Ähnlichkeit mit Strafaktionen. Wenn es gegen die „korrupten“, „verkommenen“ Eliten geht, ist sich das Trump-, Brexit- und FPÖ-Lager einig. Früher kam der Protest von links.

  • Hitlers adlige Helfer im Ausland

    Die Nazis verfügten über exzellente Gesprächskanäle nach Großbritannien.



  • Gegen das Burn-out des Schimmelpilzes ankämpfen

    Biotechnologie.In einem neuen Christian-Doppler-Labor suchen Forscher nach Strategien, wie man den unvorhersehbaren Leistungseinbruch von Pilzzellen verhindert, die für die Industrie wertvolle Enzyme liefern.

  • Spülen, ohne den Betrieb zu stören

    Automatisierung. Damit Züge ungehindert fahren können, sollen künftig Roboter beim Reinigen von Drainagen in Tunnels assistieren. Schon in ersten Versuchen gelang ein „Spül-Weltrekord“.

  • Wüstenporträts in der Tiefenanalyse

    Restauration.Wiener Wissenschaftler sind Teil eines internationalen Netzwerks, das die Geheimnisse antiker Mumienporträts lüften will. Motive und Material liefern wichtige Hinweise.

  • Wann ist die beste Zeit für die besten Entscheidungen?

    Am Morgen denkt man länger nach und entscheidet besser, ganz unabhängig davon, ob man vom Chronotyp her „Lerche“ oder „Eule“ ist. Zumindest ist das beim Blitzschach so.

  • Ein Monitoring für die österreichische Demokratie

    Wahlforschung. Die Österreicher wählen heute nicht mehr nur eine Partei, sondern lassen sich von Themen leiten, die die Kandidaten vertreten. Forscher haben Nationalrats- und EU-Parlamentswahlen wissenschaftlich begleitet.



Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden