Verliebt in Berlin: Hochzeit in der Pop-Up-Kirche

Bild 1 von 7


Der Valentinstag rückt immer näher. Sind Sie auf der Suche nach einem romantischen Geschenk abseits von Blumensträußen, Plüschherzen und Candle-Light-Dinner? Wie wäre es beispielsweise mit einer Reise nach...

Bild : (c) AP (Thomas Kienzle)

» Mehr Bildergalerien
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo












  • Bis ins x-te Glied: Der Stammbaum der Mathematik

    Ein Großprojekt versucht, die Lebensdaten sämtlicher Mathematiker zu verknüpfen, so weit zurück wie möglich. Dabei zeigt sich, welche Lehrer die stärkste Wirkung hatten, dabei zeigen sich auch Interessenverschiebungen und Einflüsse der Weltgeschichte.

  • Ein Labor nach dem Sandwichprinzip

    Gut abgeschirmt von der Außenwelt ist mit dem MedAustron bei Wiener Neustadt ein neues Therapie- und Forschungszentrum entstanden.

  • Nobelpreis für Frieden ist weiß und männlich

    Seit 1901 wird der Friedensnobelpreis vergeben. Wiener Forscher untersuchen, wer ihn wofür verliehen bekommt. Männer aus Europa und den USA führen im Medaillenspiegel.

  • Riesiges zweites Riff am Great Barrier Reef entdeckt

    Forscher hoffen im mehr als 6000 Quadratkilometer großen Algenriff, die Auswirkungen von Umweltfaktoren auf das Great Barrier Reef zu erkunden.

  • Stürzte Urmutter Lucy von einem Baum in den Tod?

    In Computertomografen zeigen die Fragmente der Knochen des berühmtesten Australopithecus Frakturen, die wie eine Welle von unten nach oben durch den Körper liefen: Demnach prallte das Opfer mit den Füßen auf, nachdem es geschätzte zwölf Meter herabgefallen war.



  • Her mit den Moneten!

    Wenn Sie sich um einen Job bewerben, müssen Sie auch auf eine Gehaltsverhandlung vorbereitet sein. Hier ein paar Tipps.

  • Start-up-Steckbrief: Babyparty mit Promifaktor

    Der Trend ist nicht zu stoppen: In Vorfreude auf ihren Nachwuchs veranstalten immer mehr Mütter aufwendige Feiern. Dort tummelt sich sogar die Prominenz.

  • Digitalisierung: Was geht mich das an?

    Kopf in den Sand: Berufstätige zeigen ein erschreckend hohes Desinteresse an der Arbeitswelt 4.0. Selbst wenn sie betroffen sind.

  • Wie man seine Leute blamiert

    Kindergärtnerinnen haben einen exponierten Job. Irgendein Kind ist immer krank - und kurz davor besonders kuschelbedürftig.

Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden