Galerie merken

Pressestimmen: ''Sorgfältig inszenierte Barbarei''


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 6

''Le Figaro'' (Paris):

''Man kann kaum glauben, dass irgendein Ansatz von Logik hinter einem solchen Wahnsinn steckt. Sind diese Taten vielleicht die Auswirkungen von Rache, Terrorismus oder Rassismus? Man kann sich schwer vorstellen, dass etwas anderes als selbstmörderischer Wahn dahinter stecken könnte. Eines ist klar: Der Mörder hat seine Barbarei sorgfältig inszeniert. Die Kandidaten für das Amt des Präsidenten haben ihren Wahlkampf unterbrochen. Die politischen Streitgespräche und die verletzenden Nebensätze hört man nicht mehr. Doch das trauernde, verletzte und entsetzte Frankreich darf nicht niedergeschlagen bleiben. Das Land muss sich bemühen, alle Bürger besser zu schützen, ohne Ansehen von Herkunft, Rasse oder Religion, wie es unsere Verfassung vorschreibt.''



Mehr Bildergalerien

CHINA-LEISURE-TOURISM / Bild: (c) APA/AFP/STR (STR)Schwindelfrei
Spazierengehen in 340 Metern Höhe
Bild: Instagram/@scrambledandOptische Täuschung
Schiefe Häuser werden zum Hit im Netz
An attendee dressed as Harley Quinn arrives for opening day of the annual Comic-Con International in San Diego, California / Bild: (c) REUTERS (MIKE BLAKE)Verkleidung
Comic-Con 2016
Uniformen
Olympische Modeschau
Bild: APA/AFP/STRINGER
Die Schreckensnacht von München
Britain´s Energy Secretary Rudd speaks at the annual Conservative Party Conference in Manchester / Bild: (c) REUTERS (© Suzanne Plunkett / Reuters)
Das Brexit-Kabinett
Labassin
Restaurant im Wasserfall
FASHION-FRANCE-VALENTINO / Bild: (c) APA/AFP/BERTRAND GUAY (BERTRAND GUAY)Catwalk
Couture-Karussell
FASHION-FRANCE-VAUTHIER / Bild: (c) APA/AFP/BERTRAND GUAY (BERTRAND GUAY)Durchsichtig
Transparente Couture-Träume
Bild: Twitter/@IamStevenTUSA
Stars ganz patriotisch
Pariser Couture
Softes von Versace
Christian Fuchs
Seine Karriere in Bildern
Bild: APA/AFP/GEOFF CADDICKReaktionen
''Ein Erdbeben für ganz Europa''


  • Das härteste Reisewochenende des Jahres

    Am stärksten Reisewochenende des Jahres, mit Ferienbeginn in Bayern, wird der Karawankentunnel gesperrt – wegen Wladimir Putin. Es drohen massive Staus.

  • Mariahilfer Straße: Das neue Gesicht der Einkaufsmeile

    Ein Jahr ist seit Ende der Umbauten vergangen, seither hat sich vieles auf Wiens größter Einkaufsstraße verändert – positiv wie negativ. Ein Überblick in fünf Thesen.

  • Zika-Virus erreicht die USA

    In Miami wurde das Virus nachweislich durch Mücken vor Ort übertragen. Drei Männer und eine Frau wurden damit infiziert.

  • Kindergärten: Frist verlängert

    Die Stadt Wien hat sich mit dem Betreiber der 33 privaten Alt-Wien-Kindergärten mündlich geeinigt. Bis Mittwoch muss er eine Bankgarantie vorlegen. Der August ist gesichert.

  • Franziskus in Auschwitz: Mit der Kraft des Schweigens

    Beim Besuch des früheren Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau am Freitag verzichtete der Papst auf Worte. Er ließ das Dröhnen der Stille wirken – eine starke Geste.

  • Die vielen Gesichter des Krisensommers

    In der Türkei schreckt der Putschversuch die letzten Urlauber ab. Im ausgebuchten Spanien bildet sich Widerstand gegen die Gästemassen. Dazwischen liegt ein verunsicherter Kontinent und eine Reisebranche in Alarmbereitschaft.




  • Gilmore Girls: Damals und heute

    Bild: Twitter (Gilmore News)Im November weht wieder ein frischer Wind durch den romantisch-verklärten Serienort Stars Hollow. Was ist aus seinen Bewohnern geworden?

  • Breslau, die Stadt der Brücken

    Die Kulturhauptstadt 2016, setzte sich ambitionierte Ziele: 400 Projekte in allen künstlerischen Disziplinen sollen die Besucherzahlen verdoppeln.

  • Fragen Sie niemals, worum es in einem Film geht

    Die Frage nach der Handlung eines Films ist die gängigste – aber auch die unnötigste.

  • Eine Balletteuse im Halbschatten

    China-Wiesenraute. An Zierlichkeit kaum zu überbieten ist diese hochgewachsene Pflanze aus der südlichen Provinz Chinas, von dem die Pflanzenjäger des 19. Jahrhunderts andächtig als der "Mutter aller Gärten" sprachen.

  • Die Gäste der Festspiele

    Ist es in Zeiten von Terror und Krieg noch möglich, sich ruhigen Gewissens der Kunst hinzugeben, fragte Konrad Paul Liessmann bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele heuer. Ja, lautet seine Antwort - und die der Eröffnungsgesellschaft.

  • Schauspieler Georg Uecker ist HIV-positiv

    Um seine Homosexualität hat der "Lindenstraßen"-Darsteller kein Geheimnis gemacht. Dass er HIV positiv ist, wusste die Öffentlichkeit bislang nicht.










  • Die gefährliche Wut der Ernüchterten

    Gehirnforschung. Sie sind um die 50, plus/minus fünf Jahre. Sie haben viel erreicht, aber nicht so viel, wie sie sich vorgenommen haben. Statt froh über ihren Job zu sein, demontieren sie sich selbst.

  • Alles ist relativ

    Warum „absolut“ ganz und gar „gänzlich“ ersetzt.

  • Wer einmal lügt

    Die deutsche Bundestagsabgeordnete Petra Hinz hatte gelogen. Kein Abitur, kein Studium, keine Konzernerfahrung. Ihr CV war eine Fälschung. Was passiert mit solchen Hochstaplern?

  • Diskriminierungsverbot nicht für "Scheinbewerber" gedacht

    Der Jurist K. forderte eine Entschädigung wegen Altersdiskriminierung. Der Europäische Gerichtshof entschied aber, dass Antidiskriminierungs-Regeln nur für ernsthafte Bewerber gelten.

Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden