Galerie merken

Pressestimmen: ''Sorgfältig inszenierte Barbarei''


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 5

''Le Figaro'' (Paris):

''Man kann kaum glauben, dass irgendein Ansatz von Logik hinter einem solchen Wahnsinn steckt. Sind diese Taten vielleicht die Auswirkungen von Rache, Terrorismus oder Rassismus? Man kann sich schwer vorstellen, dass etwas anderes als selbstmörderischer Wahn dahinter stecken könnte. Eines ist klar: Der Mörder hat seine Barbarei sorgfältig inszeniert. Die Kandidaten für das Amt des Präsidenten haben ihren Wahlkampf unterbrochen. Die politischen Streitgespräche und die verletzenden Nebensätze hört man nicht mehr. Doch das trauernde, verletzte und entsetzte Frankreich darf nicht niedergeschlagen bleiben. Das Land muss sich bemühen, alle Bürger besser zu schützen, ohne Ansehen von Herkunft, Rasse oder Religion, wie es unsere Verfassung vorschreibt.''



Mehr Bildergalerien

Schuhtrends 2014
Heiße Sohlen für den Herbst
Umpire Palliyaguruge places his sunglasses on his hat during the second One Day International cricket match between Sri Lanka and South Africa in Pallekele / Bild: (c) REUTERS (� Dinuka Liyanawatte / Reuters)33 Dinge
Die schlimmsten Modesünden
USA MTV VIDEO MUSIC AWARDS 2014 / Bild: (c) APA/EPA/PAUL BUCK (PAUL BUCK)Red Carpet
Die Pannen der Stars
Plus Size Sao Paulo
Modewoche in Übergröße
Lena Dunham from the HBO series ´Girls´ arrives at the 66th Primetime Emmy Awards in Los Angeles / Bild: (c) REUTERS (LUCY NICHOLSON)Emmys 2014
Die Looks vom roten Teppich
Bild: Instagram/@laurajenkinsonMake-up-Kunst
Der Mund als Leinwand
Rita Ora arrives at the 2014 MTV Music Video Awards in Inglewood / Bild: (c) REUTERS (KEVORK DJANSEZIAN)MTV VMAs
Tops, Flops, tiefe Einblicke
Bild: Instagram/@loveyourlines#loveyourlines
Dehnungsstreifen schön inszeniert
Model Heidi Klum poses at the 2014 Creative Arts Emmy Awards in Los Angeles, California / Bild: (c) REUTERS (DANNY MOLOSHOK)Roter Teppich
Creative Arts Emmy Awards
Werbesujets
Herbstkampagnen 14/15
Online-Analyse
Die "It Bags" des Jahres
Bild: © From the backstage of 2015 Pirelli Calendar by Steven Meisel, image by Marc RegasPirelli Kalender
Die ersten Backstage-Bilder
Bild: APA/dpaMineralwasser
Geschäft in Österreich boomt
Agent Provocateur
Penelope Cruz lässt die Puppen tanzen
Vanity Fair 2014
International Best Dressed





  • Chelsea Clinton hört als TV-Journalistin auf

    Die schwangere ehemalige First Daughter will sich auf die Rolle als Mutter vorbereiten. Clintons kolportiertes Jahresgehalt betrug 450.000 Euro .

  • Der Blanke Hans muss leise sein

    Kein Auto, kaum Fahrräder. Und wenn das Pferd nicht will, verkehrt nicht einmal die Eisenbahn auf Spiekeroog. Hier ist es beschaulicher als auf anderen ostfriesischen Inseln.

  • Herrschaftlich in den bleichen Bergen

    Die in Südtirol verbreiteten Ansitze prägen das Ortsbild vieler Dörfer. In manchen kann man wohnen, in manchen speisen, manche nur von außen bewundern.

  • Mit Rückenwind und E-Antrieb

    Venetien. Mit dem E-Bike durch weniger bekanntes Terrain: Von Abano Terme nach Arquà Petrarca, Padua, Chioggia oder die Insel Pellestrina radelt man fast immer an weitverzweigten Wasserwegen entlang.

  • Der Bolide wartet vor der Bar

    Emilia-Romagna. In Bologna sich als Formel-1-Pilot erproben und einen Boxenstopp im Palazzo di Varignana einlegen.

  • Wohin die "Ice Bucket"-Spenden fließen

    Die Steuererklärung der NGO gibt Einblicke, wofür die 88,5 Millionen US-Dollar, die bisher gespendet wurden, ausgegeben werden.



  • Viele Wege führen an die Uni

    Studieren ohne Matura wird immer beliebter. Mit Prüfungen kann man sich für einzelne Studiengänge qualifizieren. Ganz ohne formale Vorbildung geht es aber nicht.

  • Arbeiten in der Oase der Ruhe

    Serie Traumberuf: Yogalehrer. Der Markt boomt, die Nachfrage nach Lehrern steigt. Aber wie leicht ist es, Yoga zum Beruf zu machen und davon zu leben? Was muss man können?

  • Nur knipsen ist zu wenig

    Mit der Freigabe des Gewerbes kann im Prinzip jeder als Fotograf tätig sein – eine professionelle Ausbildung ist damit aber noch lange nicht wertlos.







AnmeldenAnmelden