Olympiakos Piräus erhält Meistertitel am grünen Tisch

Ein Schiedsgericht bestätigte den Punkteabzug für Panathinaikos Athen nach dem abgebrochenen Skandalderby. Damit ist Olympiakos der 39. Meistertitel nicht mehr zu nehmen.

Olympiakos Piräus
Schließen
Olympiakos Piräus
Olympiakos Piräus – (c) GEPA pictures (Gepa Pictures/ Intime)

Olympiakos Piräus hat am Mittwoch am grünen Tisch den griechischen Fußball-Meistertitel zugesprochen bekommen. Der Rekordchampion profitierte von der Abweisung des Einspruchs von Erzrivalen Panathinaikos Athen gegen die Wertung des direkten Duells mit 3:0. Der Schlager war am 18. März wegen schwerer Ausschreitung von Panathinaikos-Fans abgebrochen worden.

Das Spiel wurde endgültig mit 3:0 für Olympiakos strafverifiziert, Panathinaikos wurden zudem drei Punkte abgezogen. Drei Runden vor Schluss liegt Olympiakos nun uneinholbar zehn Zähler vor dem Lokalrivalen. Für den Club aus dem Hafenvorort Athens ist es der 39. Meistertitel der Clubgeschichte, der 14. in den vergangenen 16 Jahren. Lediglich 2004 und 2010 hat Panathinaikos triumphiert.

(ag)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.