Artikel versenden

Grasser zur Causa Buwog: "Mir war wurscht, wer gewinnt"

Ex-Finanzminister Grasser bestritt im U-Ausschuss Korruption beim Buwog-Verkauf. Zuvor hatte ihn sein Ex-Kabinettsmitarbeiter Ramprecht schwer belastet.





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.

Umfrage

  • Sind Sie für eine Frauen-Wehrpflicht in Österreich?
  • Ja.
  • Nein.
  • Ich bin prinzipiell gegen die Wehrpflicht.
Willhaben





  • Fatih Akin: "Echt, Alter, so ist das Leben nicht!"

    Der deutsche Regisseur erzählt von einem 500-seitigen Roman, den er mit 14 für seine erste Liebe geschrieben hat, von Mutproben - und erklärte was das Filmemachen mit dem Boxen gemein hat.

  • Jonah Hill: "Moral ist individuell"

    Im Comedy-Drama „War Dogs“ spielt der US-Komiker Jonah Hill („21 Jump Street“) einen naiv-narzisstischen Kriegsgewinnler, der beinahe ein Vermögen mit Waffendeals gemacht hat. Eine unglaubliche Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht.

  • Das ist das Gute an Familie

    Man kann sich auch einmal irren. Man kann sich auch eine Zeit lang aus den Augen verlieren. Über meine Schwester, mich und ein paar alte Zeilen.

  • Fixsterne im Herbstgarten

    Wem die traditionellen Herbstblüherinnen altmodisch vorkommen, dem sei ein Ausflug in die erstaunliche Astern-Galaxis zu den wilderen, zerzausteren und möglicherweise noch schöneren Astern-Arten angeraten.

  • Richtig Fieber messen

    Die rektale Fiebermessung gilt als die verlässlichste Methode. Gerade bei Kindern sagt die Höhe des Fiebers oft nichts über die Schwere der Krankheit aus.

  • Ein Beamter und sein Posten: Checcos perfekte Welt

    Checco Zalones „Der Vollposten“ ist der bisher kommerziell erfolgreichste italienische Film. Er nimmt sämtliche Italien-Klischees auf die Schippe.










  • Die Dienstboten sind wieder da

    Zeitgeist. Die Frauen putzen, waschen und bügeln. Die Männer fahren Pizza aus, liefern Pakete und den Online-Einkauf. Wir sind von einer neuen Art von Dienstboten abhängig geworden, aber wir kennen sie kaum.

  • Das geht mir auf die Nerven

    Warum der „Ich bin irritiert“-Sager irritiert.

  • Chefsessel bleibt Männersache

    Ob Mann oder Frau - 67 Prozent der Österreicher wollen lieber einen männlichen Vorgesetzten. Gemischte Teams werden weltweit am schlechtesten bewertet.

  • Cyborg, Arbeitskraft von morgen?

    Halb Mensch, halb Maschine - die Arbeitskraft der Zukunft muss ein digitaler Muttersprachler sein. 76 Prozent der Entscheidungsträger gehen davon aus, dass Kompetenzen im IT-Bereich an Bedeutung gewinnen werden.

Jobsuche




>> zur Detailsuche



  • Die Testerinnen: Twentyone

    Nicht ganz forever im neuen Twentyone.

  • Wiener Milchgeschichten

    Von Ziegenkäsbuben und Hafermilchmädchen, von Rhabarbervorräten und Rindebürsten: Was die Hauptstadt über Milch zu erzählen weiß.

  • Küche: Heim und Herd

    Die Küche fordert Multitasking-Fähigkeiten ein – von Köchen wie Möbeln.

  • Roadster: Bristol Bullet

    Aston, Bentley, Ferrari? Alles Massenware gegen die in Handarbeit gebauten Schrulligkeiten von Bristol Cars in England. Nach 13 Jahren soll es wieder ein neues Modell geben.


AnmeldenAnmelden