Artikel versenden

Grasser zur Causa Buwog: "Mir war wurscht, wer gewinnt"

Ex-Finanzminister Grasser bestritt im U-Ausschuss Korruption beim Buwog-Verkauf. Zuvor hatte ihn sein Ex-Kabinettsmitarbeiter Ramprecht schwer belastet.





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Sicherheitscode
(Was bringt das?)*


Schwer lesbar?
Neuen Code generieren


Umfrage

Bitte Javascript aktivieren!








  • "China ist eine Hochrisiko-Kultur"

    Bricht nach dem Absturz an Chinas Börsen auch die Realwirtschaft ein - und damit die Weltkonjunktur? Gefährliche Blasen bietet Peking genug.

  • War das schon die Krise?

    Die Märkte rechnen derzeit damit, dass sich alle Krisen (China, Griechenland, Zinsen) in Wohlgefallen auflösen. Das birgt Gefahren.

  • Sparer müssen Schuldenberge abtragen

    Angesichts der hohen Verschuldung von Staaten, Firmen und Privaten müssen sich Anleger auf raue Zeiten gefasst machen, sagt ein Anlageexperte.







  • Home-Office: Jeans statt Jogginghose

    Nur drei von zehn deutschen Großunternehmen glauben, Mitarbeiter seien im Home-Office produktiver als im Büro. Vier Tipps, wie Sie es doch sind.

  • "Start-up-Steckbrief": Die smarte Vorhangstange aus dem Internet - Joool

    Wöchentlich stellt „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

  • Mittelstand: die Chefinnen kommen

    Laut einer neuen KfW-Studie wird jedes fünfte kleinere oder mittlere Unternehmen in Deutschland von einer Frau geführt. Bei DAX-Konzernen liegt der Wert bei weniger als fünf Prozent.

  • Der Ferrari des Chefs

    Kolumne "Führungsfehler". Was sein Marketingbudget anbelangte, war Ebert pingelig. Es war knapp, knapper mit jedem Jahr. Aber Ebert verstand sich darauf, das Beste daraus zu machen.

Jobsuche




>> zur Detailsuche



  • Mode-Minions

    Gelb, rund, glubschäugig: Den internationalen Größen der Modeindustrie wurde ein Minion-Makeover verpasst.

  • Sehr jung: Neue Dior-Muse ist erst 14 Jahre

    Dior-Designer Raf Simons ist von Sofia Mechetner begeistert, Kritikern ist das Model viel zu jung.

  • Mode aus dem 3D-Drucker

    Statt mit Stoffen und Nähmaschinen zu arbeiten, setzte die israelische Jundesignerin Danit Peleg auf eine Armada von 3D-Druckern.

  • Noma reist nach Sydney

    Eines der besten Restaurants der Welt lässt sich ab Jänner 2016 für zehn Wochen in Down Under nieder.


AnmeldenAnmelden