Artikel versenden

Grasser zur Causa Buwog: "Mir war wurscht, wer gewinnt"

Ex-Finanzminister Grasser bestritt im U-Ausschuss Korruption beim Buwog-Verkauf. Zuvor hatte ihn sein Ex-Kabinettsmitarbeiter Ramprecht schwer belastet.





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Sicherheitscode
(Was bringt das?)*


Schwer lesbar?
Neuen Code generieren


Umfrage

„Die Presse“ GESCHICHTE – 150 Jahre Ringstraße

Bitte Javascript aktivieren!





  • "Royal Baby II": Kate und William verlassen Klinik

    Das erste Foto der kleinen Prinzessin ist geschossen. Prinz William und seine Frau Kate präsentieren ihre Tochter der Öffentlichkeit.

  • Der Cider kommt

    Mit der Craft-Bier-Welle macht sich Cider daran, als neues, altes Modegetränk den heimischen Markt zu erobern – der Verwandte Most schadet dabei nicht.

  • Autos gehören zum Land

    Wer sagt denn, dass Autos zur Stadt gehören? Das Gegenteil ist doch der Fall: Autos gehören zum Land.

  • Zurück zur Wildnis: Die Wiese lebt

    Kampagne. Jeder einzelne Quadratmeter Boden, der nicht versiegelt, fade Rasenfläche oder öde Thujenhecke ist, sondern Blumenwiese, vielfältige Hecke oder eine andere weitgehend naturnahe Angelegenheit sein darf, zählt.

  • Giancarlo De Cataldo und Carlo Bonini: "Wir tanzen am Rande eines Vulkans"

    Das italienische Autorenduo erklärt, warum Richter und Journalisten in Italien Krimis schreiben und die anständigen Bürger Kriminelle immer mehr bewundern.

  • Das neue Wir-Gefühl

    Restaurants, die Speisen nicht mehr einzeln servieren, Urban Gardening oder die neue Liebe zum Grätzel. Das Gemeinsame löst den Individualismus ab.








Jobsuche




>> zur Detailsuche



AnmeldenAnmelden