Artikel versenden

Grasser zur Causa Buwog: "Mir war wurscht, wer gewinnt"

Ex-Finanzminister Grasser bestritt im U-Ausschuss Korruption beim Buwog-Verkauf. Zuvor hatte ihn sein Ex-Kabinettsmitarbeiter Ramprecht schwer belastet.





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Sicherheitscode
(Was bringt das?)*


Schwer lesbar?
Neuen Code generieren


Umfrage

  • Wie wird Griechenland am Sonntag abstimmen?
  • "Ja" - Reformvorschlag soll angenommen werden
  • "Nein" - Reformvorschlag soll abgelehnt werden
  • Weiß nicht

Umfrage

  • Was halten Sie von der ÖVP-SPÖ-Koalition in der Steiermark?
  • Finde ich gut.
  • Besser wäre Rot-Blau gewesen.
  • Besser wäre Schwarz-Blau gewesen.
  • Weiß nicht; egal.

Umfrage

Bitte Javascript aktivieren!



  • Nora Gomringer gewinnt Bachmann-Preis

    Die Deutsch-Schweizerin hat die Jury in Klagenfurt überzeugt. Der Publikumspreis ging an die Österreicherin Valerie Fritsch.

  • Landleben der Künstler, Kolonie und Kommune

    Klimt am Attersee, Schiele in Krumau, Picasso, Cézanne in Südfrankreich, Künstlerkolonien in Worpswede oder Murnau. Die Stadtflucht hatte viele Gründe.

  • Mord, Totschlag und Scherereien

    Manfred Koch hat mit "Totgelacht" eine Sammlung skurriler Kurz- und Kürzestkrimis herausgebracht. Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung inklusive.

  • Zu viel des Schwelgens im Tiroler Dialekt

    Katharina Straßer begeistert zur Eröffnung der Festspiele Reichenau als Schönherrs "Weibsteufel".

  • News-Verlag ohne Format

    Spätestens 2016 wird das "Format" als eigenständiges Magazin eingestellt. Dann wird es nur eine Wirtschaftsmarke im VGN-Verlag geben: den "Trend".

  • Das heikle Feld der antiken Kunst

    Der Journalist Christoph Bacher hat eine Galerie für antike Kunst eröffnet. Eine heikle Sache: Der illegale Antikenhandel floriert, aber er baut auf sichere Herkunft.










  • Die Evolution geht immer weiter

    Der Erreger der Pest unterscheidet sich nur durch ein paar kleine genetische Veränderungen von seinem eher harmlosen Vorgänger, fanden Forscher jetzt heraus.

  • Wasser in der Luft

    Einer der wichtigsten Spieler beim Klima und seinem Wandel ist das Wasser, das frei schwebt, als Dampf oder in Wolken. Verstanden ist es wenig.

  • Lithium-Batterien mit festem Kern

    Akkus. Grazer Forscher wollen mehr aus Lithium-Batterien herausholen. Sie forschen an Alterungsprozessen und an Batterien mit festem statt flüssigem Elektrolyt.

  • Fürchte das prophetische Lamm!

    Ägyptologie. Die Ausstellung „Orakelsprüche, Magie und Horoskope“ im Papyrusmuseum zeigt, wie Ägypten in die Zukunft gesehen hat. Geheimnisvolle, apokalyptische und rührende Geschichten.

  • Warum haben Steine bunte Farben?

    Mikroskopische Verunreinigungen und atomare Struktur entscheiden.



Jobsuche




>> zur Detailsuche



  • Unterholz: Märchenhafte Looks

    Bild: (c) Peter GarmuschEin Sommertag in der Au: Fließende Stoffe und feine Muster gehören zum märchenhaften Look jeder naturverliebten Waldfee.

  • Sommerliche Feldforschung

    Tee, Öl, Stärke – oder Kamille-Fischsud, Sonnenblumen- „Artischocken“, Maishaarpanier: Was Feldränder hergeben, wenn man einen neuen Blick darauf wirft.

  • Coding: Sprache der virtuellen Welt

    Wer programmieren kann, agiert selbstbestimmt im Internet. Neue Initiativen für den Erwerb von Coding-Kenntnissen wenden sich nun an Frauen und setzen auf Lifestyle-Inhalte.

  • Sonnenschutz: Glanz und Gloria

    Comeback im Freibad: Beim Sonnenschutz glänzt in dieser Outdoor-Saison wieder das gute alte Öl.


AnmeldenAnmelden