Studie zu Wikipedia: Viele Artikel voller Fehler

20.04.2012 15:57 | 

Aktueller Stand:
0%

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Der amerikanische Verband für Öffentlichkeitsarbeit bemängelt in einer Studie ungenaue und fehlerhafte Fakten auf dem Online-Portal. Jedoch gibt es auch Fälle, in denen Unternehmen selbst ihre Artikel frisieren.





  • Hololens: Entwickler-Version kommt 2016

    Im Laufe des nächsten Jahres wird Microsoft eine auf Entwickler ausgerichtete Version der Hololens auf den Markt bringen.

  • Mit Nokias Karten in die Auto-Zukunft

    Für den Kauf von Nokia Here haben sich die Erzrivalen Daimler, VW und BMW verbündet. Wenn das selbstfahrende Auto kommt, wollen sie nicht von Google abhängig sein.

  • So heiß wird der Technik-Herbst

    Die Hersteller rüsten sich für zahlreiche Neuvorstellungen im Herbst. Doch schon jetzt brodelt es in der Internet-Gerüchteküche. "Die Presse" bietet einen ersten Überblick.

  • Apple verliert Marktführerschaft in China

    Laut Marktforscher verkauften mit Xiaomi und Huawei zwei chinesische Hersteller im zweiten Quartal mehr Handys als der US-Konzern.

  • Es geht in die richtige Richtung

    Vorbei die Zeiten von Ärger und Frust, denn mit Windows 10 bringt Microsoft nach Windows 8 wieder ein gutes und zuverlässiges Betriebssystem auf den Markt.

  • Media-Saturn baut Film- und Musik-Portal "Juke" aus

    Man müsse auf den Markt reagieren und dieser entwickle sich klar in Richtung Download und "wenn wir uns nicht selbst kannibalisieren, macht es ein anderer", erklärt Deutschland-Chef Wolfgang Kirsch von Media-Saturn.











Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden