Patrick Lichtfield: Royaler Fotograf unverhüllt

Bild 1 von 8


Lord Lichtfield fotografierte für die Vogue und das britische Königshaus. Seine wenig bekannten Akte werden jetzt zum ersten Mal ausgestellt.

Bereits im Alter von sieben Jahren begann Lord Lichtfield zu fotografieren. Danach legte er seine Kamera nicht mehr aus den Händen.

Good Morning America, New York 1990. (Patrick Lichfield / Unipart Group)

Bild : Patrick Lichfield / Unipart Group

» Mehr Bildergalerien
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo





  • Die besten Restaurants Österreichs

    Silvio Nickol rückt im neuen "Gault & Millau" in die Riege der 19-Punkte-Köche vor. Die größte Hauben-Dichte gibt es auch weiterhin in Wien.

  • Düringer fürs "Goldene Brett vorm Kopf" nominiert

    Das "Goldene Brett" wird für den größten antiwissenschaftlichen Unfug des Jahres vergeben. Weil der Kabarettist Verschwörungstheorien verbreite, ist er heuer im Rennen.

  • Am Ende ist das Mountainbike das Richtige

    Besser als in diesen Tagen könnte das Wetter zum Radfahren nicht sein: sonnig, nicht zu heiß, und weil es im Osten Österreichs länger nicht geregnet hat, kann man sich im Wienerwald auch auf Strecken machen, die fast immer nass und matschig sind.

  • Fixsterne im Herbstgarten

    Wem die traditionellen Herbstblüherinnen altmodisch vorkommen, dem sei ein Ausflug in die erstaunliche Astern-Galaxis zu den wilderen, zerzausteren und möglicherweise noch schöneren Astern-Arten angeraten.

  • Seoul: Gangnam-Style-Cuisine

    Jenseits von Kimchi: Eine Tour de force zu Zimt-Schweinsbäuchen, scharfen Saugnäpfen und Reiskrustentee. Die Küche Seouls beurteilt demnächst auch der Guide Michelin.

  • Rihanna zeigte Modekollektion in Paris

    Die 28-jährige Sängerin setzte auf Sportmode mit Spitze, Strumpfbändern und glitzernden Korsetts.










Jobsuche




>> zur Detailsuche



  • Die ungeschminkte Wahrheit

    Bild: Instagram/@gwynethpaltrowGwyneth Paltrow zeigte sich anlässlich ihres 44. Geburtstages auf Instagram "oben ohne".

  • Die besten Restaurants Österreichs

    Silvio Nickol rückt im neuen "Gault & Millau" in die Riege der 19-Punkte-Köche vor. Die größte Hauben-Dichte gibt es auch weiterhin in Wien.

  • Seoul: Gangnam-Style-Cuisine

    Jenseits von Kimchi: Eine Tour de force zu Zimt-Schweinsbäuchen, scharfen Saugnäpfen und Reiskrustentee. Die Küche Seouls beurteilt demnächst auch der Guide Michelin.

  • Die Top-Shows aus Paris

    Lanvin, Dries van Noten oder Yves Saint Laurent zeigen ihre neuen Trends in der französischen Hauptstadt.


AnmeldenAnmelden