Thema: Bawag-Prozess II

Ex-Bawag-Chef Elsner "derzeit nicht haftfähig"

Bild: REUTERS/Lisi Niesner
Elsner ist laut einem Gerichtsbeschluss weiterhin nicht vollzugstauglich. Ob er Anfang August beim Bawag-Prozess II erscheint ist fraglich.|5 Kommentare

Elsner krank: Prozessende in weiter Ferne

Bild: (c) REUTERS (LISI NIESNER)
Weil Ex-Bawag-Chef Helmut Elsner (77) nun an TBC leidet, ist der Verhandlungsplan gekippt. Frühestens ab 6. August könnte der an einer Nebenfront angeklagte Ex-Bankchef auf der Anklagebank Platz nehmen.|12 Kommentare

Bawag-Prozess: Elsner bis August verhandlungsunfähig

Bild: (c) REUTERS (Lisi Niesner)
Der Ex-Bawag-Chef wird wegen Tuberkulose in den nächsten zwei Monaten nicht vor dem Wiener Straflandesgericht erscheinen. |12 Kommentare

Bawag-Prozess wird ohne Elsner fortgesetzt

Bild: (c) APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL (Zeitungsfoto.at/daniel Liebl)
Nach dreiwöchiger Unterbrechung geht die Verhandlung am Dienstag weiter. Ob Helmut Elsner noch auf der Anklagebank erscheinen wird, ist ungewiss.

Bawag-Prozess II: Elsner an der Lunge punktiert

Bild: (c) REUTERS (Lisi Niesner)
Es ist noch immer unklar, ob der Ex-Bankchef vor Gericht erscheinen wird. Die Verhandlung soll am 12. Juni fortgesetzt werden. |6 Kommentare

Helmut Elsner: Der gefallene Ex-Banker

galerieDiePresse.com zeigt eine Chronologie der Laufbahn des früheren Bawag-Generaldirektors.


Bawag-Verhandlung wegen Elsner erneut verschoben

Elsner am Donnerstag, 24. Mai 2012, während seines Kuraufenthalts in Tirol.  / Bild: (c) APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL
Wegen der "behaupteten Verschlechterung des Gesundheitszustands" von Elsner sind alle Verhandlungstermine in der kommenden Woche geplatzt.|12 Kommentare

Richter hält Ex-Bawag-Chef Elsner für verhandlungsfähig

Bild: (c) REUTERS (Leonhard Foeger)
Rechtsanwalt Mertens kann die Erkenntnisse des gerichtlichen Gutachters nicht nachvollziehen. Das Erscheinen von Elsner kommende Woche ist offen.

Elsner beantragt Verschiebung der Einvernahme

Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (Helmut Fohringer)
Der Ex-BAWAG-General will erst einvernommen werden, wenn er wieder gesund ist. Er ist als Angeklagter für Dienstag und Mittwoch vorgeladen.

Bawag-Anwalt von Karabik-Verlusten nicht informiert

Anwalt Gehmacher wusste bei der Telefonberatung nicht, dass die Bank in Gefahr war. Er dachte an eine Person von öffentlichem Interesse, die ein Kreditproblem habe.

Elsner gilt als verhandlungsfähig: Wird er zwangsweise vorgeführt?

Tauziehen um einen Gerichtsauftritt von Ex-Bawag-Chef Elsner wird heftiger: Laut Gutachter ist der 77-Jährige in der Lage, zum Prozess zu kommen. Elsner wehrt sich mit einem Antrag auf Ausschluss des Gutachters.

"Rechte Hand" Nakowitz: "Elsners Wort war heilig"

Er weist jede Mitverantwortung für "Unibonds" zurück. Seine Wahlmöglichkeit bei Anordnungen von Elsner sei Null gewesen.

Kardiologe: Elsners Gesundheitszustand verschlechtert

Kardiologe Huber stellte eine Verschlechterung der Grundkrankheit fest. Dem 77-Jährigen droht womöglich eine weitere Herz-Operation.

Elsner und die Anwälte

Der Advokat Tassilo Wallentin trennte sich von Helmut Elsner. Sein Klient hat damit bereits fast ein Dutzend Anwälte "verbraucht".

Helmut Elsner verbringt 77. Geburtstag im Spital

Der herzkranke Ex-Bawag-Chef wird das Wilhelminenspital frühestens in einer Woche verlassen. Er soll am 29. Mai vor Gericht erscheinen.

Elsners Herzkrankheit: "Gravierende Verschlechterung"

Der Ex-Bawag-Chef widerspricht einem neuen Gutachten, wonach sich sein Gesundheitszustand verbessert habe. Er bleibt weiterhin im Spital.

Bawag-Prozess wackelt: Nach Elsner nun auch Zwettler im Spital

Krankheitsbedingte Ausfälle bringen den Prozessplan durcheinander. Indes wird spekuliert, ob Ex-Bawag-General Elsner wieder in Haft muss. In den kommenden Wochen wird über die Frage der Haftfähigkeit entschieden.

Haft für Elsner möglicherweise wieder Thema

Ein neues Gutachten könnte den Ex-Bawag-Chef wieder hinter Gitter bringen. Elsner wurde im Juli als vollzugsuntauglich eingestuft.

Bawag-Prozess unterbrochen - Zwettler und Elsner krank

Die beiden ehemaligen Bawag-Chefs konnten nicht zur Einvernahme erscheinen. Der Prozess wird daher am 21. Mai fortgesetzt.

Helmut Elsner bleibt Bawag-Prozess weiter fern

Der gerichtlicher Sachverständige bestätigt die Herzrhythmusstörungen. Nun wird ein Gutachten zur Verhandlungsfähigkeit erstellt.

Ex-Vorstand: "Bin massiv unter Druck gesetzt worden"

Ex-Bawag-Vorstand Büttner hielt die Strategie, die nach dem Eintreten der Flöttl-Verluste zum Ausgleichen dieser gewählt wurde, für falsch. Aber Elsner setzte sich damals mit Unterstützung der anderen Vorstände durch.

Musterknabe im Bawag-Vorstand

Christian Büttner gilt als „der Gute“. Trotzdem wurde er im ersten Prozess verurteilt.

Elsners Auftritt: Wegen Herzproblemen im Spital

Helmut Elsner hätte vier Jahre nach seinem ersten Bawag-Urteil wieder vor Gericht erscheinen sollen. Doch dann kam alles anders, von Herzrhythmusstörungen war schon am Dienstag die Rede gewesen

Elsner krankheitsbedingt nicht vor Gericht

videoHelmut Elsner hat Herzrhythmusstörungen. Sein behandelnder Arzt hat ihn deshalb für verhandlungsunfähig erklärt.

Ex-Vorstand Kreuch: "Habe Weg als vernünftig angesehen"

Der ehemalige-Vorstand leistete keinen Widerstand gegen Fortsetzung der Flöttl-Spekulationen. Er orientierte sich auch am Aufsichtsratschef Weninger.

Elsner bleibt wegen Herzproblemen Prozess fern

Nach Aussage seines Anwalts wurde Elsner wegen Herzrhythmusstörungen für nicht verhandlungsfähig erklärt. Richter Böhm zeigt sich verärgert.

Elsner: Ärzte entscheiden über Erscheinen vor Gericht

Die Entscheidung der Ärzte fällt heute Vormittag. Herzrhythmusstörungen und TBC-Verdacht binden den Ex-Bankchef ans Krankenbett.

Elsner: Flöttls Angaben zu Verlust falsch

Laut Helmut Elsner fanden die von Wolfgang Flöttl als Grund für hohe Verluste genannten "ungewöhnlichen Kursentwicklungen" nicht statt.

Bawag-Verfahren: Helmut Elsner steigt in den Ring

Ex-Bawag-Aufsichtsratschef Günter Weninger wurde am Freitag einvernommen. Helmut Elsner muss am Mittwoch vor den Richter. Er möchte den Vergleich zwischen der Bawag und den Refco-Gläubigern neu prüfen lassen.

Flöttl: "Das ist eine totale Lüge von Elsner"

Der Ex-Investmentbanker bestreitet, dass sein Vermögen, das auch zur Abdeckung der Verluste dienen sollte, eine Milliarde Dollar wert gewesen sei.

Ex-Aufsichtsrat Weninger sieht sich von Elsner getäuscht

Der frühere Bawag-Aufsichtsratspräsident verteidigte sein Stillschweigen über große Flöttl-Verluste gegenüber dem Aufsichtsrat. Heute fühlt er sich getäuscht.

Erstes Urteil im Bawag-Prozess: Haft für Ex-Vorstand Nakowitz

Obgleich der Richter den Ruf hat, lange zu verhandeln, ging es am Donnerstag sehr schnell: Drei Jahre Haft für den ehemaligen Generalsekretär Peter Nakowitz, davon wurden zwei Drittel auf Bewährung ausgesetzt.

Anwalt: Bawag-Prüfer "nicht Kindermädchen des Vorstands"

Verteidiger Kralik plädiert auf Freispruch seines Mandanten. Wirtschaftsprüfer Reiter war bei umstrittenen Kreditvergaben an Flöttl nicht dabei.



  • Mathieu Amalric: "Affären sind Teil unserer Kultur"

    Mit seiner sinnlichen Verfilmung "Das blaue Zimmer" etabliert Mathieu Amalric sich einmal mehr als einer der Schlüsselspieler der französischen Kinolandschaft.

  • Wie Beethoven mit Musik Politik machte

    Die Klänge sind von Anfang an zu Zwecken der politischen Machtdemonstration ge- und missbraucht worden. Schon der Komponist selbst hat daran willig mitgewirkt.

  • 60 Jahre Fernsehen: Pannen, Skandale und Sternstunden

    Am 1. August 1955 startete in Österreich das regelmäßige Fernsehversuchsprogramm. Lange hatte der ORF das Monopol, erst 2003 startete der erste österreichische Privatsender.

  • Im Treibhaus der Triebe

    Till Lindemann und Peter Tägtgren haben in einer ehemaligen Irrenanstalt ihr Album "Skills in Pills" aufgenommen.

  • Der Bühnentod ist manchmal echt

    Im Wien-Krimi "Schweres Gift" stirbt die betörende Sängerin Linda Steinberg auf der Bühne der Stadthalle.

  • Aus Griechenland und Jamaika

    Selbstbewusst: Als Tochter einer Jamaikanerin und eines Griechen 1989 in London geboren, schrieb Lianne La Havas mit elf ihren ersten Song. Nun erscheint ihr zweites Album, „Blood“.



  • Roland Neuwirth: "Humpa Humpa wollte ich nicht spielen"

    "Reserve-Christus" hat man den langhaarigen Roland Neuwirth in den frühen Siebzigerjahren gerne genannt. Ein Gespräch über lange Haare und Cola beim Heurigen.

  • Alles beim Alten

    Wenn einer vom Urlaub heimkommt, glaubt er, dass in seiner Abwesenheit eine Menge passiert sein muss, aber meistens ist alles beim Alten. Abgesehen vom Wasserrohrbruch.

  • Und über allem die Kardonen

    Hochsommer. Es braucht nur ein paar pflanzliche Strawanzer und Wucheranten sowie einen faulen Gärtner, und die Kombination bringt hurtig eine reizende Form der Anarchie im Staudenbeet zum Blühen.

  • Überweisung statt Heirat

    Ein Traumpartner im Internet, den man noch nie getroffen hat – und der plötzlich Geld braucht. Tatsächlich fallen Menschen auf Love Scams herein.

  • Arbeiten, wo andere Urlaub machen

    Sie verbringen ihre Zeit an Orten, an denen andere sich erholen. Nur, dass sie dort arbeiten müssen. Wie viel Feriengefühl hat man selbst, wenn man für den Urlaub anderer arbeitet?

  • Krebskranke Ärztin setzt auf vegane Kost

    Sie hatte einen inoperablen Krebs, viele Metastasen und den Tod vor Augen. Heute ist Rosa Aspalter tumorfrei.








  • Wozu sind Prionen gut?

    Falls Sie sich noch an infektiöse Proteine erinnern – Rinderwahn etc. –, dann verdanken Sie es infektiösen Proteinen – die verfestigen Erinnerung.

  • Leishmaniose

    Nicht nur Tiere können von Parasiten befallen sein, auch für uns Menschen sind manche ein ernstes und größer werdendes Problem – wie am Beispiel der Leishmaniose deutlich wird.

  • Tiergarten: Hinter den Kulissen wird gezüchtet

    Ohne Zuchtprogramme in Zoos wären viele Tierarten ausgestorben. Nicht nur Pandas und Geparde werden in Wien gezüchtet, auch Reptilien, Amphibien und Fische. Ein Besuch bei den Züchtern des Tiergartens Schönbrunn.

  • Teilchenphysik: Teilchenjagd auf der Erde und im Weltall

    Bei der größten Konferenz für Hochenergiephysik des Jahres trafen sich Fachleute aus aller Welt in Wien. Man feierte die Entdeckung eines neuen Teilchens und träumte von den Revolutionen der nächsten Jahre.

  • Pharmazeutika: Hilfe durch Mikroben aus dem Meer

    Ein niederösterreichisches Unternehmen will aus maritimen Mikroorganismen Antibiotika-ähnliche Substanzen gewinnen. In einigen Jahren sollen die Produkte marktfähig sein.



Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden