Jordanien will 700 Mio.Dollar für Syrien-Flüchtlinge

Wegen der Kämpfe in ihrer Heimat sind bisher 177.000 Syrer nach Jordanien geflüchtet.

Syrische Flüchtlinge
Schließen
Syrische Flüchtlinge
Syrische Flüchtlinge – (c) REUTERS (MAJED JABER)

Jordanien braucht nach eigenen Angaben 700 Millionen Dollar (knapp 560 Millionen Euro), um die unzähligen Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Bisher seien angesichts der Kämpfe in ihrem Land 177.000 Syrer nach Jordanien gekommen, erklärte am Samstag in Amman der Minister für internationale Zusammenarbeit, Jaafar Hassan. Sein Land rechne mit insgesamt 240.000 Flüchtlingen aus dem Nachbarland.

Ohne internationale Hilfe könne Jordanien diese Aufgabe nicht mehr bewältigen, betonte Hassan bei einer Pressekonferenz mit einem Vertreter des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR).

In Syrien lässt Präsident Bashar al-Assad seit eineinhalb Jahren einen Aufstand gegen ihn blutig niederschlagen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen wurden durch die Kämpfe 1,2 Millionen Menschen aus ihren Häusern vertrieben, rund 230.000 flüchteten bisher in die Nachbarländer.

(APA/AFP)

Kommentar zu Artikel:

Jordanien will 700 Mio.Dollar für Syrien-Flüchtlinge

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen