Chávez: Schwere Lungenentzündung nach Krebsoperation

Der venezolanische Präsident leidet unter Atembeschwerden. Er war zum vierten Mal wegen eines Tumors operiert worden.

Chavez
Schließen
Chavez
Chavez – (c) AP (Ariana Cubillos)

Beim venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez sind nach der jüngsten Krebsoperation "Komplikationen" aufgetreten. Chávez leide an einer "schweren Lungenentzündung", sagte Kommunikationsminister Ernesto Villegas. Chávez habe daher "Atembeschwerden".

Chávez war am 11. Dezember zum vierten Mal in Kuba wegen eines Tumors operiert worden. Der Linkspopulist steht seit dem Jahr 1999 an der Spitze des ölreichen lateinamerikanischen Landes, im Oktober wurde er für eine dritte Amtszeit wiedergewählt. Am 10. Jänner soll er nach den bisherigen Planungen vereidigt werden.

Hugo Chávez: Der ''Soldat des Volkes'' ist tot

(APA/AFP)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Chávez: Schwere Lungenentzündung nach Krebsoperation

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen