Thema: Türkei-Proteste

Themenbild Türkei-Aufstand /

Erdogans Vize: Juden für Türkei-Proteste verantwortlich

Besir Atalay sieht in den Massenprotesten das Werk von "ausländischen Kräften" und der jüdischen Diaspora in Istanbul.

Türkei will nach Protesten stärkeren Zugriff auf Twitter

Die Regierung fordert ein eigenes Büro, "wenn wir Informationen haben wollen". Der US-Dienst wird von vielen Demonstranten genutzt. Ministerpräsident Erdogan sieht Twitter als "Plage".

Ein Bild von der Pro-Erdoğan-Kundgebung am Wochenende in Wien / Bild: APA/HANS PUNZ

Rot-grüne Politiker als Erdoğan-Fans

Als Grüner gegen die Homo-Ehe und als Roter für die Erdoğan-Regierung - in Österreich kein Problem.

Wählerstimmen um jeden Preis

Türkische Wurzeln als Garantie für Stimmen – offenbar reicht das manchen als Qualifikation.

Einbußen für Istanbul: Tränengas vertreibt Touristen / Bild: (c) REUTERS (MARKO DJURICA)

Einbußen für Istanbul: Tränengas vertreibt Touristen

In den Hotels rund um Istanbuls umkämpften Taksim-Platz liegen die Stornierungsraten bei 30 Prozent. Die Zahl der Urlauber geht zurück, doch türkische Tourismusmanager hoffen, dass sich die Brache bald erholt.

Soli Özel / Bild: (C) IWM

Özel: „Die AKP ist von der Macht berauscht“

In der türkischen Gesellschaft habe sich Druck aufgestaut wie vor einem Erdbeben, erklärt Politologe Özel die jüngsten Proteste. Die Leute hätten Erdoğans konfrontativen Stil satt.

Pro-Erdogan-Demo: Keine Unterstützung aus der Türkei

Mitorganisator Abdurrahman Karayazili erklärte am Dienstagabend, dass die Wiener Großdemonstration am vergangenen Sonntag ausschließlich Privatpersonen geplant wurde.

Strache: "Erdogan-Fans sollten in die Türkei heim"

Der FP-Chef fordert Außenminister Spindelegger auf, den türkischen Botschafter wegen der Demo in Wien zu sich zu zitieren. Staatssekretär Kurz appelliert an Austrotürken, Konflikte nicht nach Österreich zu tragen.

'Allahu Akbar': 8000 Erdogan-Fans demonstrieren in Wien

galerieDie Protestierenden in der Türkei seien "Terroristen", riefen die Anhänger der Erdogan-Regierung. Zu einer Gegenkundgebung kamen rund 600 Menschen.

Warum Efgani Dönmez in der Sache recht hat

Der grüne Bundesrat nannte die falsche Lösung für ein richtiges Problem. Konservative Lebensentwürfe eines politischen Islam haben in Österreich wirklich keinen Platz.

Tuerkei fordert Fairness Streit / Bild: (c) APA/ANDREAS PESSENLEHNER (ANDREAS PESSENLEHNER)

Türkei fordert Fairness in Streit über EU-Beitritt

Europaminister Bagis fordert von der EU weitere Verhandlungen. "Die Türkei hat auch noch andere Optionen", sagt er.

Proteste in Türkei: Nelken gegen Wasserwerfer

Bei neuen Protesten wurde wieder der Taksim-Platz geräumt, die Polizei setzte Tränengas ein. Der Premier verliert zunehmend an Popularität - und könnte deshalb bald vom harten Kurs abweichen, so Experten.

Türkei: „Wir machen den Taksim-Platz platt“

Erdoğan-Anhänger drohen mit Gewalt gegen Demonstranten. Er selbst bangt um seine Präsidentenwahl.

Harte Haltung in Ankara belastet EU-Neustart

Frankreich und die EU-Kommission warnen die türkische Führung vor negativen Folgen. Die EU-Verhandlungen mit der Türkei sind de facto seit 2010 eingefroren.

Erdogan bei der Ankunft am Flughafen /

Türkei: "Wir würden für dich sterben, Erdogan!"

Die Anti-Regierungs-Proteste reißen nicht ab. Doch auch die Anhänger des Premiers zeigen sich - und feiern ihn bei seiner Ankunft am Flughafen.

Erdoğan Türkei Proteste / Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)

Erdoğan fällt eigener Polarisierung zum Opfer

Der türkische Premier stempelt die Demonstranten, die sich ihm widersetzen, als „Marodeure“ ab. Er spaltet sein Land wieder einmal in ein laizistisches und ein religiös-konservatives Lager.

Spindelegger  / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Spindelegger: „Sie gießen Öl ins Feuer“

Der Außenminister warnt vor „Belastungsprobe“ zwischen Türkei und EU. Türkische Sicherheitskräfte setzten Tränengas, Wasserwerfer und sogar Gummigeschosse gegen Demonstranten ein.

Gezi-Proteste: Syrien warnt vor Türkei-Reisen / Bild: (c) REUTERS (UMIT BEKTAS)

Gezi-Proteste: Syrien warnt vor Türkei-Reisen

Die regierungsfeindlichen Unruhen in Istanbul und anderen Städten sowie die Gewalt der türkischen Sicherheitskräfte bringen den türkischen Premier Erdoğan mittlerweile auch außenpolitisch unter Druck.

"Die Jugend hat Angst um ihre neuen Freiheiten"

Der Türkei-Experte Cengiz Günay deutet die Protestwelle in türkischen Städten als Ruf nach echter Demokratie. Für Premier Erdoğan seien die Demonstrationen ein Warnsignal, das er ernst nehmen sollte.

Erdoğan: 1453 brachte „Zeitalter der Erleuchtung“

„Wir schreiben Geschichte“, sagte der türkische Premier über eine neue Bosporus-Brücke – am Jahrestag der Eroberung Konstantinopels.

"Erdogans Regierungsstil funktioniert nicht mehr"

Der Türkei-Experte Cengiz Günay deutet die Protestwelle als Ruf nach echter Demokratie. Für Premier Erdogan seien die Demonstrationen ein Warnsignal: Er habe die Bürger mit seiner Politik bevormundet.

Türkei: Aufstand gegen den „selbst ernannten Sultan“

Rund um den Taksim-Platz in der türkischen Metropole Istanbul tobten schwere Straßenschlachten. Die Demonstranten wollen das autoritäre Verhalten von Premier Erdoğan nicht länger hinnehmen.

Bauherren Istanbul / Bild: (c) REUTERS (MURAD SEZER)

Die Bauherren von Istanbul

Die Regierung der Türkei plant eine Reihe von Großprojekten – wie eine dritte Bosporus-Brücke. Doch viele der gigantischen Vorhaben sind umstritten.