US-Politiker Weiner gibt weitere Sex-Eskapaden zu

Der Bürgermeister-Kandidat in New York hat auch nach seiner öffentlichen "Läuterung" schlüpfrige Fotos an Frauen verschickt.

Schließen
Weiner mit seiner Ehefrau

Der wegen eines Sexskandals aus dem Kongress ausgeschiedene US-Politiker Anthony Weiner, der derzeit als Bürgermeister von New York kandidiert, hat weitere schlüpfrige Internet-Unterhaltungen mit einer unbekannten Frau zugegeben.

"Einige dieser Dinge sind vor meinem Rücktritt passiert, andere danach", sagte Weiner am Dienstagabend (Ortszeit) in New York bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz. Er wolle aber an seiner Kandidatur zum Bürgermeister von New York festhalten.

Eine US-Klatsch-Webseite hatte zuvor unter anderem Fotos und Facebook-Nachrichten veröffentlicht, die Weiner einer unbekannten Frau geschrieben haben soll. Nicht alles, was auf der Seite veröffentlicht wurde, stamme auch wirklich von ihm, sagte Weiner. "Aber ich habe ja schon vorher gesagt, dass es wahrscheinlich ist, dass noch weitere Dinge ans Licht kommen werden."

Ehefrau will Weiner vergeben

Von wann genau die Fotos und Nachrichten stammen, wollte Weiner nicht sagen. Seine Ehefrau Huma Abedin, die bei der Pressekonferenz dabei war, habe davon bereits gewusst. Sie gab an, ihrem Mann diese "entsetzlichen Fehler" zu verzeihen.

(APA/dpa/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

US-Politiker Weiner gibt weitere Sex-Eskapaden zu

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen