Die Anschlagserie in Paris ereigneten sich an verschiedenen Punkten der französischen Hauptstadt. Die Terroristen schossen im Pariser Konzertsaal "Bataclan" laut einem Augenzeugen etwa zehn Minuten mit Kalaschnikows um sich. Ein Radioreporter, der zufällig im "Bataclan" war, erzählte dem US-Sender CNN, die Männer seien schwarz gekleidet gewesen und hätten wahllos in die Menge geschossen. Außerdem fielen Schüsse an mehreren stark frequentierten Orten in Paris rund um den Place de la Repulique. Hier ein geografischer Überblick.

  • Stade de France

    Zur Zeit der Explosionen spielten in dem Stadion die Mannschaften von Deutschland und Frankreich gegeneinander. Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande begab sich aus dem Fußballstadion ins Innenministerium, wo ein Krisenstab eingerichtet wurde. Auch deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier war gemeinsam mit Hollande als Zuschauer bei dem Fußball-Länderspiel. Am Fußballstadion gab es mehrere Tote. Ermittler berichten von vier Toten, darunter drei Terroristen.

  • Bataclan

    In der Pariser Konzerthalle Bataclan ist es in der Nacht auf Samstag zu einer Geiselnahme gekommen. Am Abend war ein Konzert der amerikanischen Rockband Eagles Of Death Metal mit Josh Homme am Programm gestanden. Die Polizei konnte die Geiselnahme nach Mitternacht beenden. Der beliebte Veranstaltungsort war am Freitagabend mit rund 1500 Plätzen ausverkauft. Mindestens vier Terroristen stürmten den Konzertsaal und schossen um sich. Etwa 80 Menschen wurden getötet. Nur einige Straßenzüge weiter liegt die Redaktion des Satireblattes "Charlie-Hebdo", die im Jänner von Terroristen angegriffen wurde.

  • Boulevard Voltaire

    Auf der Straße zwischen Platz der Republik und Nation im Osten der Stadt wurde ein Mensch getötet.

  • Rue de Charonne

    In der Straße im 11. Arrondissement im Osten der Stadt wurden nahe der Bar "La Belle Equipe" 18 Menschen getötet. Ein Mann berichtet, er habe "zwei, drei Minuten" lang Schüsse gehört. Nach seinen Angaben waren ein Café und ein japanisches Restaurant das Ziel der Schüsse.

  • Rue de la Fontaine au Roi

    Wenige hundert Meter vom Bataclan entfernt ist die Terrasse der Pizzeria "La Casa Nostra" und das Café "Bonne Biere" das Ziel eines Anschlags. Fünf Menschen werden durch Schüsse aus einer automatischen Waffe getötet, wie der 35-jährige Augenzeuge Mathieu berichtet. "Es waren mindestens fünf Tote um mich herum, andere auf der Straße, überall Blut." Ein anderer Zeuge sieht "einen schwarzen Ford Focus", aus dem geschossen wird.

  • Rue Alibert/Rue Bichat

    Im Café Carillon und im kambodschanischen Restaurant "Petit Camodge" wurden 14 Opfer gezählt, zahlreiche Menschen wurden verletzt.