Erste Hauptkräfte des Nato-Bataillons in Estland eingetroffen

Rund 150 Kilometer von der russischen Grenze entfernt sollen bis Mitte April etwa 1.200 Soldaten zur Stärkung der Nato-Ostflanke stationiert werden.

Die britischen Soldaten landeten auf dem Militärflughafen Ämari.
Schließen
Die britischen Soldaten landeten auf dem Militärflughafen Ämari.
Die britischen Soldaten landeten auf dem Militärflughafen Ämari. – REUTERS

In Estland sind die ersten Hauptkräfte des von Großbritannien geführten Nato-Bataillons zur Stärkung der Nato-Ostflanke und Abschreckung Russlands eingetroffen. Nach Angaben der estnischen Armee kamen am Freitagabend fast 130 britische Soldaten in dem baltischen EU- und Nato-Land an.

Das Truppenkontingent landete auf dem Militärflughafen Ämari. Von dort soll es auf den Stützpunkt Tapa weiterverlegt werden. Rund 150 Kilometer von der russischen Grenze entfernt sollen dort bis Mitte April etwa 1.200 Soldaten aus Großbritannien, Frankreich und später Dänemark stationiert werden.

Die Nato hatte im Juli 2016 die Entsendung von je etwa 1.000 Soldaten in die drei baltischen Staaten und nach Polen beschlossen. Damit soll auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der östlichen Bündnispartner reagiert werden, die sich angesichts des russischen Vorgehens in der Ukraine-Krise um ihre Sicherheit sorgen.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Erste Hauptkräfte des Nato-Bataillons in Estland eingetroffen

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.