Frankreich: Die Wahl der Extreme

Dossier Die Vorrunde der französischen Präsidentenwahl am Sonntag bestimmt nicht nur über ein mögliches Duell zwischen Rechts- und Linksaußen bei der Stichwahl am 7. Mai - auch die Zukunft der EU wird damit entschieden.
von Rudolf Balmer, Wolfgang Böhm, Karl Gaulhofer, Michael Laczynski, Gregor Käfer und Marlies Kastenhofer

Es war ein film- und serienreifes Spektakel, das sich in den vergangenen Monaten vor den Augen der 47 Millionen französischen Wahlberechtigten vollzog: Der schamvolle Rückzug eines Präsidenten, der Aufstieg der Underdogs, der Aufschwung der extremen Linken und Rechten, die systematische Demontage der Etablierten, die sich als roter Faden durch das Rennen um den Elysée-Palast zieht und ein Terroranschlag im Wahlkampfendspurt. Übrig geblieben sind vier Kandidaten, der linksliberale Emmanuel Macron, die Rechtspopulistin Marine Le Pen, der Linksnationalist Jean-Luc Mélenchon und der Konservative Francois Fillon, die in Umfragen so knapp beieinander liegen, dass eine eindeutige Prognose des Wahlergebnisses schier unmöglich ist.

So kann es sein, dass sich beim ersten Wahldurchgang am 23. April ein Finale der nationalistischen Extreme entscheidet: Eine Stichwahl zwischen den Euro-Skeptikern und "Frexit"-Befürwortern Le Pen und Mélenchon. Damit werden die Franzosen abseits der politischen und wirtschaftlichen Zukunft Frankreichs auch über den Weg der Europäischen Union entscheiden; ob die Union einen weiteren Blockierer in ihrer Mitte oder gar einen Mitgliedsstaat weniger haben wird, oder unter der Führung des Zentristen Macron einen Staat, der an einem weiteren Miteinander interessiert ist.

Das ist drin:

  • Dieses Dossier hat 5 Kapitel

Inhalt dieses Dossiers

In diesem Dossier beleuchten wir das turbulente Rennen um die französischen Präsidentschaftswahlen - und beantworten die Fragen: Wer sind die Kandidaten? Wie ist der Aufstieg der Populisten zu erklären? Kann die extreme Recht vom Terror profitieren? Welche wirtschaftlichen und politischen Folgen hat das Votum für Frankreich und die Europäische Union? Und wie viel Macht hat der französische Präsident überhaupt? Lesen Sie mehr in unserem Dossier zur französischen Präsidentschaftswahl.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen