Portugiesischer Ex-Premier Socrates wegen Bestechung angeklagt

Nach vier Jahren Ermittlungen steht die Anklage gegen den porugiesischen Sozialdemokraten, der seine Partei 2005 zur absoluten Mehrheit im Parlament geführt hatte.

Archivbild von José Socrates bei einem Medientermin Mitte Juli in Lissabon.
Schließen
Archivbild von José Socrates bei einem Medientermin Mitte Juli in Lissabon.
Archivbild von José Socrates bei einem Medientermin Mitte Juli in Lissabon. – APA/AFP/PATRICIA DE MELO MOREIRA

Der portugiesischer Ex-Premier José Socrates ist wegen Bestechung, Geldwäsche und anderer Vergehen angeklagt worden. Das teilte die zuständige Staatsanwaltschaft am Mittwoch nach vier Jahren Ermittlungen mit. Weder Socrates noch seine Rechtsvertreter waren zunächst für eine Stellungnahme erreichbar.

Der Sozialdemokrat Socrates stand der portugiesischen Regierung von 2005 bis 2011 vor. Er hat jegliche Verfehlungen bisher zurückgewiesen. Er nannte die Vorwürfe gegen seine Person politisch motiviert. Vor zwei Jahren war Socrates nach Monaten in Untersuchungshaft in den Hausarrest entlassen worden.

Socrates hatte die Sozialisten 2005 zur absoluten Mehrheit und zum besten Wahlergebnis der Geschichte geführt. Nach einem knappen Wahlsieg im Jahr 2009 trat er im März 2011 vor dem Hintergrund der schlimmsten Wirtschaftskrise in der Geschichte Portugals zurück.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Portugiesischer Ex-Premier Socrates wegen Bestechung angeklagt

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.