Flüchtlinge fordern in Athen rasche Familienzusammenführung

"Bringt uns wieder zusammen", fordern Demonstranten vor dem Parlamentsgebäude in Athen und drohen mit Hungerstreik.

Schließen
APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI

Dutzende Flüchtlinge haben vor dem griechischen Parlament in Athen eine schnellere Familienzusammenführung gefordert und mit Hungerstreik gedroht. "Bringt uns wieder zusammen, jetzt", skandierten die Demonstranten am Mittwoch. Auch zahlreiche Kinder waren anwesend. In Griechenland warten nach offiziellen Angaben rund 4000 Menschen auf eine Familienzusammenführung.

Der Prozess kommt aber nur langsam voran. Dem UN-Kinderhilfswerk Unicef zufolge kann die Bearbeitung eines Antrags auf die Zusammenführung einer Familie zehn Monate bis zwei Jahre dauern.

 

(APA/DPA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Flüchtlinge fordern in Athen rasche Familienzusammenführung

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.