Proteste in Ungarn / Bild: (c) imago/EST&OST (MARTIN_FEJER_EST+OST_PHOTOGRAPHY)
13.04.2017

Uni-Gesetz spaltet Orbán-Partei

ie umstrittene Maßnahme gegen die von George Soros gegründete Central European University sorgt unter den Gemäßigten in der Regierungspartei für Unmut.

Trump vertritt andere politische Linien als im Wahlkampf. / Bild: REUTERS/Carlos Barria
13.04.2017

Trumps Kehrtwenden: "Vielleicht lernt er durch die Arbeit"

Der US-Präsident ist auf Konfrontation mit Moskau, liebäugelt gleichzeitig mit Nato, China und der Fed. Experten sehen darin den schwindenden Einfluss seiner Berater.

Bei der Stürmung der Schule in Besland kamen 186 Kinder ums Leben. / Bild: APA/AFP/YURI TUTOV
13.04.2017

Moskau soll drei Millionen an Geiselopfer von Beslan zahlen

Die Richter des Menschenrechtsgerichts sehen "schwere Versäumnisse" des russischen Militärs. Bei der Erstürmung der von den Geiselnehmern gehaltenen Schule starben 2004 331 Menschen.

Frauen in traditionellen Kostümen zur Eröffnung des neuen Wohngebiets in Pjöngjang. / Bild: REUTERS/Damir Sagolj
13.04.2017

Nordkorea: Rare Einblicke in ein abgeschottetes Regime

galerieInmitten der Spannungen wegen des nordkoreanischen Atomprogramms weihte Machthaber Kim sein Prestigeprojekt, einen neuen Wohnblock in Pjöngjang, ein.

Xi Jinping und Donald Trump bei Staatsbankett in Florida. / Bild: REUTERS/Carlos Barria
13.04.2017

Ein Raketenabschuss zum Dessert mit Xi Jinping

Der US-Präsident befahl den US-Angriff in Syrien, als er gerade Schokoladekuchen mit dem chinesischen Staatschef aß. "Er war einverstanden", sagt Trump.

Demonstranten in Pretoria: "Vereint, um die Kontrolle über unser schönes Land zurückzubekommen." / Bild: APA/AFP/GIANLUIGI GUERCIA
13.04.2017

Zehntausende demonstrieren gegen Südafrikas Staatschef Zuma

Der seit 2009 amtierende Zuma steht wegen mehrerer Korruptionsaffären in der Kritik. Die parteiübergreifenden Proteste fanden zu seinem 75. Geburtstag statt.

Die gegenseitigen Sympathiebekundungen zwischen Moskau und Washington sind Tage vor dem Treffen von Lawrow (l.) und Tillerson (2. v. r.) harten Worten gewichen. / Bild: (c) imago/ITAR-TASS (Stanislav Krasilnikov)
13.04.2017

Wladimir Putin ließ Tillerson warten

Nach anfänglichem Zieren empfing Präsident Putin den US-Außenminister bei seiner ersten Visite doch. Trump befeuerte den Konflikt: Der Kreml habe vom Giftgasangriff in Syrien gewusst.

Vor dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco wurden die Sicherheitsvorkehrungen verschärft, Spürhunde und zusätzliche Polizisten waren im Einsatz. / Bild: (c) APA/dpa/Guido Kirchner (Guido Kirchner)
12.04.2017

Dortmund: Spur führt in Islamistenszene

Nach Explosionen beim BVB-Mannschaftsbus tauchten mehrere Bekennerschreiben auf. Behörden halten „islamistischen Bezug für möglich“. Ein Verdächtiger wurde verhaftet.

Wolfgang Schäuble. / Bild: (c) APA/AFP/STEFFI LOOS
12.04.2017

"Es gibt bessere Orte in der Welt, nach der Sharia zu leben, als Europa"

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble übt heftige Kritik am türkischen Präsidenten Erdogan. Er wirft ihm vor, Konflikte aus der Türkei nach Deutschland getragen zu haben.

Seine Schutzengel Chávez und Castro scheinen Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro im Stich zu lassen. / Bild: APA/AFP/YAMIL LAGE
12.04.2017

Eierhagel auf Venezuelas Präsident Maduro

Die Opposition des vor dem Zusammenbruch stehenden Ölstaats feiert eine Attacke von aufgebrachten Bürgern auf den Staatschef.

Sean Spicer / Bild: APA/AFP (BRENDAN SMIALOWSKI)
12.04.2017

Trumps Sprecher entschuldigt sich für Hitler-Assad-Vergleich

"Nicht einmal jemand so verabscheuungswürdiges wie Hitler ist so weit gesunken, chemische Waffen einzusetzen." Mit diesem Satz hat Trump-Sprecher Sean Spicer für Irritationen gesorgt . Israel nimmt Entschuldigung an.

Straßensperre in Schweden / Bild: (c) APA/AFP/TT News Agency/FREDRIK
11.04.2017

Schweden: Wie Rakhmat A. zum Attentäter wurde

Der verdächtige Usbeke gibt zu, in Stockholm in die Menschenmenge gefahren zu sein. Vor der Haftrichterin zeigt er sich zufrieden über die Tötung von „Ungläubigen“. Bekannte erzählen aber, dass er kaum betete und Alkohol trank.

Flüchtlingslager Grande-Synthe / Bild: (c) APA/AFP/PHILIPPE HUGUE
11.04.2017

Brand verwüstet Flüchtlingslager bei Dünkirchen

Bei Schlägereien bricht Feuer in Camp aus. Kandidatin des Front National nützt Vorfall im Präsidentschaftswahlkampf.

Eine Frau erinnert am siebenten Jahrestag an das Unglück von Smolensk. Damals starben unter anderem Staatspräsident Lech Kaczyński und seine Frau.  / Bild: (c) imago/ZUMA Press (Artur Widak)
11.04.2017

Polen: „Mutwillig herbeigeführte Explosion“

Sieben Jahre nach dem Unglück von Smolensk wollen der Chef der Regierungspartei, Jaroslaw Kaczyński, und seine Anhänger neue Hinweise auf eine Verschwörung gefunden haben.

11.04.2017

Österreichs Entwicklungshilfe erreichte 2016 einen Höchstwert

Der EZA-Anteil am Bruttonationaleinkommen lag 2016 laut OECD bei 0,41 Prozent. Der Grund sind vor allem die Kosten für die Flüchtlingsbetreuung, die eingerechnet werden dürfen. Deshalb gab es heftige Kritik von Nichtregierungsorganisationen.

Rauch nach einer Explosion in Diyabakir.. / Bild: REUTERS
11.04.2017

Schwere Explosion in türkischer Kurdenmetropole Diyarbakir

Mindestens vier Menschen wurden verletzt. Sie sei nicht auf einen Anschlag zurückzuführen, sondern auf einen Unfall bei Reparaturarbeiten.

Die IS-Agentur Amaq verbreitet Propaganda in Österreich. / Bild: REUTERS
11.04.2017

IS nutzt österreichische Internetseiten für Propaganda

Der Islamische Staat registriert immer mehr Domains über die österreichische Registrierungsstelle nic.at. Der Kampf gegen die Propaganda gleicht einer Sisyphos-Arbeit.

Polizisten in Ägypten. / Bild: REUTERS
11.04.2017

Ägypten will weiteren Anschlag auf Christen vereitelt haben

Sicherheitskräfte töten bei einer Razzia sieben mutmaßlichen IS-Sympathisanten. Sie werden der Anschlagspläne auf Kopten verdächtigt.

Themenbild aus Horgos in Serbien. / Bild: Reuters
11.04.2017

Berlin verlangt bei Rückführungen Garantien von Ungarn

Nach einer Verschärfung der Asylgesetze werden in Ungarn Asylbewerber künftig in zwei Container-Lagern unmittelbar an der Grenze zu Serbien festgehalten.

Archivbild: Ein Gegner der Todesstrafe bei einer Demonstration in Washington D.C. im Vorjahr. / Bild: (c) APA/AFP/MANDEL NGAN (MANDEL NGAN)
11.04.2017

Hinrichtungszahl sinkt, aber mehr Todesurteile

2016 gab es laut Amnesty International weniger Exekutionen. Dafür wurden mehr Menschen zum Tod verurteilt. China bleibt Spitzenreiter.

Pläne des von den USA angegriffenen syrischen Luftwaffenstützpunkts. / Bild: APA/AFP/DoD/HANDOUT
10.04.2017

US-Regierung: Ein Fünftel von Assads Luftwaffe zerstört

Ein Pentagon-Sprecher sagte, Ziel des Angriffs sei nicht gewesen, den Stützpunkt langfristig zu zerstören. Chemiewaffenangriffe sollten unterbunden werden.

« zurück | 1 2 3 4