Schäuble wirbt für Verbleib der Briten in EU

Die britische Stimme werde im europäischen Wettbewerb der Ideen dringend benötigt, sagt der deutscher Finanzminister in Oxford.

Wolfgang Schaeuble
Schließen
Wolfgang Schaeuble
AP

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hat in Großbritannien für einen Verbleib des Landes in der Europäischen Union geworben. Großbritanniens Stimme werde im europäischen Wettbewerb der Ideen dringend benötigt, sagte Schäuble am Montag bei einem Besuch der Oxford-Universität.

Europa sei umgekehrt auch gut für Großbritannien. Er fürchte, dass dies nicht immer erkannt werde, ergänzte der Minister. Der britische Außenminister William Hague hatte vor ein paar Tagen ein Europa mit sehr unterschiedlichen Integrationsstufen gefordert. Hintergrund der Debatte ist der Beschluss des EU-Gipfels, im Dezember weitreichende Beschlüsse über die engere Zusammenarbeit in der Finanz-, Fiskal- und Wirtschaftspolitik zu vereinbaren. Hague machte klar, dass Großbritannien viele der künftigen Integrationsschritte nicht mitgehen werde. Der britische Premierminister David Cameron steht unter starkem Druck von Teilen seiner konservativen Partei, die ein Referendum über einen EU-Austritt verlangen.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stieß ins gleiche Horn. Großbritannien sei ein wichtiger Partner in der EU, sagte Merkel am Abend auf einer CDU-Regionalkonferenz in Schwerin. Sie werde nächste Woche den britischen Amtskollegen Cameron besuchen.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Schäuble wirbt für Verbleib der Briten in EU

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen