Piraten, Wandel, KPÖ: Allianz für die EU-Wahl

EU-Mandatar Martin Ehrenhauser überlegt Kandidatur.

Wien. Nun ist es fix: Die Kleinpartei „Der Wandel“ wird mit den Piraten und der Kommunistischen Partei (KPÖ) bei der EU-Wahl am 25.Mai antreten. Bis März wolle man ein Programm erarbeiten, dann würden auch die Listenplätze von der Basis gewählt werden, sagt Cristopher Clay, Bundesvorstand der Piraten. „Es ist im Gespräch, dass Martin Ehrenhauser (im Bild) uns unterstützt.“ Der fraktionslose EU-Mandatar könnte auch als Spitzenkandidat antreten. Inhaltliche Probleme mit anderen Parteien fürchtet Clay nicht: „Mit der KPÖ haben wir zwar Differenzen. Gerade was die EU-Thematik betrifft, haben wir aber viele Überschneidungen.“ (ib)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.01.2014)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Piraten, Wandel, KPÖ: Allianz für die EU-Wahl

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen