Brexit

„Großbritannien hat den Verstand verloren“

Die konservative britische Abgeordnete Anna Soubry kritisiert ihre eigene Regierung für deren Brexit-Linie scharf. Die proeuropäische Tory-Abgeordnete kämpft für einen Verbleib im Binnenmarkt und in der Zollunion. Sie stellt sich klar gegen Premierministerin Theresa May.

Anna Soubry arrives at 10 Downing Street as Britain's re-elected Prime Minister David Cameron names his new cabinet in central London
Schließen
Anna Soubry arrives at 10 Downing Street as Britain's re-elected Prime Minister David Cameron names his new cabinet in central London
Die Tory-Rebellin Anna Soubry – REUTERS

So kritisch äußererte sich bisher kein Tory-Abgeordneter gegen die Brexit-Verhandlungen: Anna Soubry machte in einem "Presse"-Interview ihrem Frust Luft.

Die 60-Jährige vertritt den Wahlkreis Broxtowe in Nottinghamshire seit 2010 im britischen Unterhaus für die konservative Partei. Unter Premierminister David Cameron war die Juristin und ehemalige Journalistin Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, seine Nachfolgerin, Theresa May, sah die aufmüpfige und stets für eine Wortmeldung gegen die Parteilinie bereite Politikerin dann lieber auf den Hinterbänken. Soubry kämpfte nicht nur leidenschaftlich gegen den Brexit, sie ist bis heute eine der profiliertesten Verfechterinnen eines proeuropäischen Kurses der Tories. Obwohl ihr Wahlkreis für den Brexit gestimmt hatte, konnte Soubry bei der Parlamentswahl im Juni ihre Stimmenanzahl sogar noch ausbauen. Der Wille der britischen Wähler bleibt unergründlich und rätselhaft.

Die Presse: Das Parlament hat diese Woche die Brexit-Debatte wieder aufgenommen. Begrüßen Sie den Kurswechsel der Labour Party zu einem Verbleib Großbritanniens im Binnenmarkt und der Zollunion?

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 798 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen