EU verstärkt den Kampf gegen Fake News

In Brüssel organisiert sich ein Netz an Experten gegen Anti-EU-Propaganda – vor allem aus Russland.

Schließen
(c) REUTERS

Brüssel. East Stratcom Task Force: Hinter diesem Begriff steckt der Versuch der Europäischen Union, der vor allem über Twitter und Facebook sowie die Staatssender RT und Sputnik betriebenen Desinformation durch die russische Regierung entgegenzuwirken. 14 Experten für Kommunikation und Diplomaten, die meisten von den Mitgliedstaaten entsandt, arbeiten derzeit im Hauptquartier des Europäischen Auswärtigen Dienstes in Brüssel an Strategien zur Bekämpfung manipulativer Falschmeldungen, welche vor allem die Außenpolitik der Union in ein schlechtes Licht zu rücken versuchen.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 304 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.11.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen