Boot mit Hunderten Migranten im Mittelmeer in Seenot

Das Boot habe ein Leck und drohe unterzugehen, hatten die Flüchtlinge mit einem Satellitentelefon mitgeteilt.

ITALY LAMPEDUSA MIGRANTS
Schließen
ITALY LAMPEDUSA MIGRANTS
Symbolbild – EPA

Ein Boot mit möglicherweise bis zu 300 Migranten an Bord ist südlich von Sizilien in Seenot geraten. Die italienische Küstenwache erhielt den Hinweis auf die Probleme des vermutlich in Libyen aufgebrochenen Bootes. Für die Suche und für die Rettung der Flüchtlinge seien die maltesischen Behörden zuständig, so hieß es.

Das Boot habe ein Leck und drohe unterzugehen, hatten die Flüchtlinge mit einem Satellitentelefon mitgeteilt. Sie hätten auch ihren Standort angegeben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag. Aus Nordafrika kommen gegenwärtig wieder vermehrt wenig seetüchtige Boote mit Flüchtlingen in den europäischen Gewässern an.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Boot mit Hunderten Migranten im Mittelmeer in Seenot

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen