Frau in Berliner U-Bahnstation die Stiegen hinuntergetreten

Videoaufnahmen zeigen einen Mann, der einer Frau unvermittelt in den Rücken tritt. Sie stürzt und landet mit Gesicht auf dem Stiegenabsatz.

Die deutsche "Bild"-Zeitung hat ein Video veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie eine junge Frau in einer Berliner U-Bahnstation angegriffen und die Stiegen hinuntergetreten wird. Der Vorfall ereignete sich bereits am 27. Oktober, am Mittwoch aber veröffentlichte "Bild" Videoaufzeichnungen einer Überwachungskamera von der Tat.

Die Aufnahme zeigt, wie eine junge Frau kurz nach Mitternacht im U-Bahnhof Hermannstraße langsam die Stiege zum Bahnsteig hinuntergeht. Vier junge Männer tauchen auf. Einer geht hinter der Frau her und tritt der Frau unvermittelt in den Rücken. Sie stürzt nach vorn und landet mit Gesicht und Oberkörper auf dem Stiegenabsatz. Der Täter beobachtet den Sturz, zieht an seiner Zigarette und geht mit seinen Begleitern weiter.

Aufgenommen wurden die Bilder an der U8-Haltestelle Hermannstraße - kurz nach Mitternacht in Neukölln.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln seit der Tat wegen gefährlicher Körperverletzung. Laut "Bild" wird derzeit geprüft, ob die Frau ihre Angreifer auf einer Lichtbildkartei wiedererkennen kann.

Bisher wurden weder Film noch Einzelbilder von dem Täter zu einer Suche über die Öffentlichkeit eingesetzt. Für die Polizei sei eine Öffentlichkeitsfahndung immer das letzte Mittel, zuerst müssten alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, sagte eine Sprecherin.

>>> Bericht der "Bild"-Zeitung

(APA/dpa/Red.)

Meistgelesen