Thema: 100 Jahre Titanic

Bild: (c) AP

Großes Interesse an Titanic-Auktion

In New York wurden zahlreiche Titanic-Artefakte versteigert. Eine original Fahrkarte erzielte 56.250 Dollar.

Trauer auf hoher See / Bild: (c) AP (Lefteris Pitarakis)

"Titanic": Gedenkfeier am Ort des Unterganges

Rund um dem Globus und sogar auf hoher See legten Menschen Kränze nieder und gedachten dem Schiffsunglück vor 100 Jahren. In vielen Ländern gab es Schweigeminuten und Messen für die mehr als 1500 Opfer.

Titanic / Bild: (c) AP

Titanic: Das Kind, das keiner kannte

50 Kinder schafften es nicht mehr in die Rettungsboote, als die Titanic in der Nacht auf den 15. April 1912 versank. Die meisten wurden nie geborgen, eines aber fand man tot an der Wasseroberfläche treibend.

Menschen weltweit gedenken des Untergangs der Titanic

Am 14. April 1912 kollidierte die Titanic mit einem Eisberg und sank. In Großbritannien, den USA und auf hoher See gibt es Gedenkveranstaltungen.

Ozeanriese ohne Alarmsystem: Zahlen und Fakten zur ''Titanic''

galerieKonkurrenzkampf unter Reedereien und der Glaube an die Allmacht der Technik führten vor 100 Jahren zu einer der großen Katastrophen der Seefahrt: dem Untergang der "Titanic".

Bild: (c) Die Presse

"Presse" von 1912: "Titanic wäre beinahe gesunken"

Auch "Die Neue Freie Presse" berichtete über die Schiffskatastrophe – der Untergang schaffte es erst in die Abendausgabe des 16. April. Erste Telegramme meldeten nämlich: "Opfer sind nicht zu beklagen".

Richtig oder falsch? Mythen und Irrtümer um die ''Titanic''

Quiz Kein Schiff ist so berühmt wie die "Titanic" - und bei kaum einem anderen gibt es so viele Mythen. Wissen Sie, welche stimmen?

Bild: (c) AP (JOHN MCCONNICO)

Auf der Jagd nach den Giganten aus Eis

Das Unglück der Titanic veränderte die Schifffahrt: Seither überwacht die „Internationale Eispatrouille“ rund um die Uhr die Bewegung der Eisfelder, um Schiffe vor Gefahren zu warnen.

Bild: (c) Reuters (HANDOUT)

"Titanic": Chronologie einer tragischen Jungfernfahrt

Vom umjubelten Auslaufen in Belfast bis zum Untergang.

Titanic-Verfilmungen: Die Faszination des Untergangs

galerieDie Tragödie wurde dutzendfach verfilmt - der erste Streifen kam weniger als einen Monat nach dem Unglück ins Kino, James Cameron ließ das Luxusschiff gar nachbauen.

London: Titanic-Totenmesse unter Bee-Gee-Ägide

Weltpremiere. Robin Gibb und sein Sohn haben ein „Requiem“ für den vor 100 Jahren gesunkenen Dampfer geschrieben. In der Westminster Central Hall war zu hören, was sie unter „klassisch“ verstehen: viel Schwulst.

Bild: (c) AP (Mary Altaffer)

Verkauf von "Titanic"-Artefakten verzögert sich weiter

Mehr als 5000 geborgene Überbleibsel des vor 100 Jahren gesunkenen Schiffes sollen versteigert werden. Ob es Bieter gibt, ist unklar.

Bild: (c) rca

100 Jahre Titanic: Gedenken in Southampton

videoHunderte Nachfahren gedenken in Southampton in Südengland der Opfer des Schiffsunglücks vom 15. April 1912.

100 Jahre danach: Das große Geschäft mit der Tragödie

Des Jubiläums des Titanic-Untergangs wird mit Ausstellungen, Devotionalien und Duschvorhängen gedacht. Der Geschäftssinn kennt keine Grenzen – auch nicht jene der Pietät.

Bild: (c) istock

Halifax: Stilles Wasser

Vor hundert Jahren, am 15. April 1912, sank die Titanic. In Halifax im kanadischen Nova Scotia sind 150 Opfer des Schiffbruchs begraben – ein Lokalaugenschein.