Sechs-Parteien-Antrag für tägliche Turnstunde

16.11.2012 | 10:17 |   (DiePresse.com)

Alle Fraktionen unterstützen die Einführung. Über den Antrag auf Umsetzung soll am Freitag im Parlament abgestimmt werden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Im österreichischen Nationalrat ist am Donnerstag erstmals ein Sechs-Parteien-Antrag eingebracht worden - mit der Forderung nach der "Täglichen Turnstunde" in den Schulen. Allen Fraktionen im Parlament - inklusive Team Stronach - sind für die Einführung. Über den Antrag auf Umsetzung der täglichen Turnstunde soll am Freitag im Parlament abgestimmt werden.

"Eine Überraschung im Parlament und ein wichtiger Schritt Richtung Umsetzung unserer Forderung nach der Täglichen Turnstunde", erklärte dazu Peter Wittmann, Präsident der Bundessport-Organisation (BSO). "Ein großes Dankeschön an die Sportsprecher der Parteien", fügte BSO-"Vize" Peter Kleinmann an. Bisher haben mehr als 85.000 Personen für die Einführung einer "Täglichen Turnstunde" unterschrieben.

Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) hatte die Erwartungen bezüglich einer Einführung vor einigen Wochen aber gedämpft: In einer Halbtagsschule sei eine tägliche Turnstunde nicht umsetzbar. Das sei ein Konzept, das sich vielmehr für die ganztägige Schule eigne, so Schmied. Laut Berechnungen des Bildungsministeriums würden tägliche Turnstunden in Schulen 200 Mio. Euro pro Jahr plus 100 Mio. Euro für Aus- und Weiterbildung der Pädagogen kosten.

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

28 Kommentare
 
12
1 0

Ein weiterer Schritt,

um aus eigenverantworlichen Bürgern abhängige Schafe zu machen. Erinnert mich irgendwie an 1984, wo die täglichen Gymnastikübungen vom Großen Bruder überwacht werden.

Dass das ganze als 6-Parteienantrag ins Parlament kommt, ist lediglich ein weiterer Beweis für die populistische Verblödung unserer Politik.

In unserer Familie wird sehr viel Sport getrieben, die Schulturnstunden zähle ich aber nur in Ausnahmefällen dazu, in den meisten Fällen ist im besten Fall nur schade um die Zeit.

20 millionen werden dafür locker gemacht

seien wir mal ganz sportlich und prognostizieren 2 silbermedaillen bei den nächsten olympischen spielen...

also ich wollte nicht der sportler sein, dessen silbermedaille den österr steuerzahlern 10 millionen euro gekostet hat!

Wo bitteschön?

Da frag ich mich doch, wo man die vielen Turnsäle für die tägliche Turnstunde hernehmen will. Selbst in manchen großen Schulen gibt es nicht mehr als 2 Turnsäle. Wie sollen dann bitteschön rund 30 Klassen auf maximal 10 Unterrichtsstunden verteilt je eine Turnstunde absolvieren?

Ach ja, und woher kommen von jetzt auf gleich die vielen Turnlehrer?

Re: Wo bitteschön?

Nur während der Wintermonate ist Nachdenken erforderlich.

Auch jetzt teilen sich oft zwei (Turn-) Gruppen einen Saal, weil es für die Stundenplangestaltung einfacher ist.

Vielfach dienen Säle öffentlichen Veranstaltungen, sind daher größer gebaut und somit sogar für drei Gruppen geeignet.
Gymnastik erfordert nicht die gesamte Saalfläche.

Aber wenn man nicht will .........

Re: Re: Wo bitteschön?

Wieso nur während der Wintermonate?

Sie werden doch nicht davon ausgehen, dass jede Schule für den Turnunterricht in den Sommermonaten eine Parkanlage zur Verfügung hat?

Sollen die Kinder in städtischen Schulen etwa neben der Straße joggen gehen, oder am Asphalt Turnübungen machen?
Das eine würde zu Lungenproblemen (Autoabgase!), das andere zu aufgeschundenen Knien und blauen Flecken führen.

2 0

Re: Re: Wo bitteschön?

Ein Turnsaal = 18x10 m groß, dividiert durch 50 Kinder = 3,6 m2 pro Kind. Wenn die Kinder mit ausgebreiteten Armen einen Kreis beschreiben brauchen sie ca. 4,6 m2.

Re: Re: Re: Wo bitteschön?

Die armen Kinder sind so groß geraten, reichen mit waagrechten Armen 240 cm weit, also fast drei Türbreiten.

Meine messen mit ausgestreckten Armen ca. 140 cm und bestreichen bei einer Kreisbewegung nur ca. 1,5 qm.

Re: Re: Re: Re: Wo bitteschön?

Man vergesse bitte die Jugendlichen nicht, die brauchen nämlich (bei einer Flügelspannweite von etwa 180 cm) schon 2,5 qm.

Re: Re: Wo bitteschön?

Richtig! Wozu überhaupt Turnsäle? Sollen die Schüler doch vom Erdgeschoss in den 4. Stock laufen und dann wieder hinunter. Ist ja alles völlig ungefährlich, stolpern kommt bei 30 bis 90 Kindern und Jugendlichen ja nicht vor und dann könnte man ja noch in den Gängen Völkerball spielen. Wenn eine andere Klasse Schularbeit hat, hat sie hat Pech. Ja der Bundessportorganisation wird schon noch etwas einfallen.

Re: Re: Re: Wo bitteschön?

Asche auf mein Haupt?

Keineswegs optimale Vorschläge sind vielleicht doch besser als NICHTS.

Kinder, wie sie "ckasem" beschreibt, sind mir allerdings unbekannt.
Die armen K. müssen mit 240 cm "Spannweite" ausgesprochene Riesen sein.

Meine Kinder erreichen von Fingerspitze zu Fingerspitze (bei ausgestreckten Armen und Händen) nur eine Strecke von 1,40 m - und benötigen daher nur ca. 1,5 qm.


Re: Einfach köstlich, dieses Bild!


17 0

täglich Turnen

Zum Thema einer täglichen Turnstunde sei noch gesagt, dass Eltern in Verantwortung für ihren „wohlgenährten“ Nachwuchs diesen ja bei einem Sportverein anmelden können. Das Angebot ist vielfältig, manchmal muss eben der Fußballverein im Dorf reichen, wenn es sonst keine Angebote gibt. Ob es etwas bringt, die Kinder - wie einen Hamster - jeden Tag „Zwangsbewegen“ zu lassen, ist eine andere Sache. Einfachste Lösung, liebe Eltern: Weg mit den „Pommes frites“, weg mit den Pizzaschnitten, weg mit den „Hot Dogs“ und weg mit den Stadtlinienbussen in Kleinstädten, vor allem aber, weg mit den Elterntransporten, zurück zum Fußmarsch in die Schule, dann brauchen wir keine zusätzliche tägliche Turnstunde!

Jeden Tag Turnbeutel mitschleppen mit frischer Turnkleidung

Nach der Intensivturnstunde verschwitzt bis am Abend dahin transpirieren-völlig undurchführbar bei der Hygieneeinstellung der ELTERN und folglich auch der Schüler.

Aber das wird nicht so genau genommen.

Kommt in 4 Jahren dann die tägliche Doppelstunde Turnen?


Zum Totlachen

Zuerst wird penibel darauf geachtet, dass niemand einen Schritt zu viel geht (Schülerfreifahrt). Dann ist das Geschrei nach Bewegungs- und Sportstunden riesig.
Wenn man ersteres so ändert, dass die Haltestellen 1km von der Schule entfernt sind, könnte zweiteres entfallen. Aber... das wäre dann ja billiger!

Die Millionen fehlen dem Spitzensport - also lassen wir

die Olympiade.

0 3

bewegung und sport ist gesund

dieser spagat zur sicherung der gesundheit unserer jugend wird nur aufgehen wenn die trainer und sportanlagen der sportvereine mit einbezogen werden.
nebenbei wird es dann auch mehr einheimische sporterfolge geben und dafür dankt uns dann tourismuswirtschaft und finanzministerIn.
jahre später freut sich auch der sozialminister über gesunkene kosten im gesundheitswesen.
erfolgreiche integration und nachhaltige lebenslange bewegungsmöglichkeit im sportverein gibts kostenlos dazu.

10 0

Und wo machen wir das bitte?

Meine beiden Turnsäle sind bereits von Montag bis Freitag im aktuellen System ausgebucht, dazu sind noch die (wenigen) freien zusätzlichen Kapazitäten in Sporthallen und Schimmbädern randvoll.

Derzeit habe ich rund 50 Turnstunden für die Burschen und 50 Turnstunden für die Mädchen, also rund 100 Stunden pro Woche zu beschicken, bei der "täglichen Turnstunde" (= 5 Wochenstunden pro Klasse, Burschen und Mädchen getrennt - oder sollen sie dann gemeinsam duschen??), wären das rund 160 Stunden, also 60% mehr.

WER soll das unterrichten - und vor allem WO?

Also:
Zuerst einmal die Infrastruktur schaffen (Räume UND Personal!) und dann etwas einführen. Alles andere sind Luftblasen, auch wenn sie noch so gut gemeint sind.

0 0

Re: Und wo machen wir das bitte?

wer geht nach dem turnen bitte duschen? das habe ich noch nie erlebt

Re: Re: Und wo machen wir das bitte?

zuerst müssen einmal duschen vorhanden sein. wenn, dann ist noch lange kein warmwasser da.

11 1

Puh

gott-sei-dank bin ich nicht mehr in der Schule. Turnen war immer ein Horror für micht. Die Vorstellung das jeden Tag durchstehen zu müssen wäre ein Albtraum.

Re: Puh

Ich bin mittlerweile in einer höheren Schule wo dieser Unfug Gott sei Dank kein Thema ist. Ich hasse Turnunterricht wie die Pest, und kann mir sehr gut vorstellen dass es Kinder gibt denen das nicht gefallen wird! Und was ist jetzt mit denen? Sollen die jeden Tag mit Bauchschmerzen in die Schule kommen?

wieder mal...

keine Gelegenheit ausgelassen ihre Propaganda zu hinterlassen.

Turnen gibt es AN JEDER AHS bereits jetzt auch am Nachmittag. Kein Problem also. Die zusätzliche Stunde kostet lediglich Geld, aber das versenkt Schmied lieber in der überbudgetierten, ineffizienten Bifie (siehe Rechnungshofbericht).

Hier werden Dinge verknüpft, in der Hoffnung, dass das Wahlvieh 1 und 1 nicht zusammenzählen kann.

Re: wieder mal...

...wie nett, eine "Minus-Bewertung" vielleicht von einem Bifie Mitarbeiter? Verständliche Reaktion, denn Argument gegen den verheerenden Rechnungshofbericht, über das Bifie, sind anscheinend keine zu finden.

7 0

Re: wieder mal...

Absolut richtig!

Zumal eine einzelne Stunde Sport Unsinn ist: Von den 50 Minuten gehen mindestens 15 Minuten für Umziehen/Klassenwechsel drauf. In den verbleibenden 35 Minuten kann man kaum etwas gescheites anstellen mit Aufwärmen und - je nach Alter - erforderlichen Duschen... Dann lieber jeden 2. Tag 2 Studen, DAS wäre weitaus sinnvoller.

1 0

Ein Bekenntnis

zur Notwendigkeit der Bewegung ist gut- sehr gut.

In vielen Kindergärten ist das bereits Standard und es zeigt sich, dass die Kinder enorm davon profitieren.
Die Frage ist allerdings, ob die Schule dafür verantwortlich ist, wie viel Bewegung ein Kind macht.
Schule kann nur dafür zuständig sein, innerhalb ihrer Möglichkeiten für ausreichend Bewegung zu sorgen.
Dafür muss es neue Konzepte geben, die sich mehr an den kindl. Bedürfnissen und Möglichkeiten orientieren.
Und wieder: Wo soll es stattfinden- es gibt die entsprechende Anzahl der Bewegungsräume NICHT!
Auch nicht die entsprechenden Freiräume,innerhalb derer die SchülerInnen sich frei bewegen können, oder aus einem Pool verschiedener Angebote wählen.
Das wäre toll, erfordert allerdings viel Raum und viel kompetentes Personal!

 
12

» Jetzt unter mehr als 6.000 Jobs
die perfekte Stelle finden.

Schlagzeilen Bildung

AnmeldenAnmelden