Kärnten: Landesschulrat patzt bei Fünfer-Statistik

Ein falscher Vergleich sagte eine Lawine von Nicht genügend in den AHS voraus. Peinlich für Landesschulratspräsident Ebner.

schleroberstufe.jpg
Schließen
schleroberstufe.jpg
c Die Presse Clemens Fabry

Eine vom Kärntner Landesschulrat angekündigte Fünfer-Lawine bei den Semesterzeugnissen der AHS hat sich als Falschmeldung herausgestellt. Laut Medienberichten vom Mittwoch wurden die falschen Zahlen verglichen. In der Pressemeldung hieß es, dass im AHS-Bereich auf 3061 Fünfer im Vorjahr heuer 4787 folgen - das wären rund 1700 Nicht genügend mehr.

In Wahrheit gab es vergangenes Jahr in den AHS aber 4888 Fünfer - die 3061 bezogen sich lediglich auf die Oberstufe. Tatsächlich ist die Zahl der Nicht genügend also um 101 Stück gesunken - nicht zuletzt aufgrund weniger Schülerzahlen. Peinlich vor allem für Landesschulrat Walter Ebner: "Da ist uns ein Fehler passiert. Die nächsten Presseaussendungen werde ich gründlicher kontrollieren", sagte er.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Kärnten: Landesschulrat patzt bei Fünfer-Statistik

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen