Kärnten: Landesschulrat patzt bei Fünfer-Statistik

13.02.2013 | 16:48 |   (DiePresse.com)

Ein falscher Vergleich sagte eine Lawine von Nicht genügend in den AHS voraus. Peinlich für Landesschulratspräsident Ebner.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Eine vom Kärntner Landesschulrat angekündigte Fünfer-Lawine bei den Semesterzeugnissen der AHS hat sich als Falschmeldung herausgestellt. Laut Medienberichten vom Mittwoch wurden die falschen Zahlen verglichen. In der Pressemeldung hieß es, dass im AHS-Bereich auf 3061 Fünfer im Vorjahr heuer 4787 folgen - das wären rund 1700 Nicht genügend mehr.

In Wahrheit gab es vergangenes Jahr in den AHS aber 4888 Fünfer - die 3061 bezogen sich lediglich auf die Oberstufe. Tatsächlich ist die Zahl der Nicht genügend also um 101 Stück gesunken - nicht zuletzt aufgrund weniger Schülerzahlen. Peinlich vor allem für Landesschulrat Walter Ebner: "Da ist uns ein Fehler passiert. Die nächsten Presseaussendungen werde ich gründlicher kontrollieren", sagte er.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

6 Kommentare

egal, woher die zahlen stammen

sie stimmen alle nicht.

nicht genügend, setzen...

!

Das ist eben Kärnten

Lei lei!

6 0

Re: Das ist eben Kärnten

Das ist nicht nur Kärnten!!! Der schon längst desolate und obsolete LSR "patzt" österreichweit und noch immer versickern hier die Gelder für unsere Schüler.

schrecklich

na schrecklich, dass sowas passiert - der Untergang des Abendlandes ist nahe - na die Sorgen, die hier in diesem Artikel zum Ausdruck haben möchte ich mal haben im Zusammenhang mit unserem Bildungssystem

Re: schrecklich

naja, von einem Landesschulrat erwarte ich, dass er diese Dinge im Kopf hat: ist ja schließlich sein Beruf!

» Jetzt unter mehr als 6.000 Jobs
die perfekte Stelle finden.

Schlagzeilen Bildung

AnmeldenAnmelden