Thema: Familie

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Die "Kernfamilie": Nur eine unter vielen

Das Zusammenleben von Geschlechtern und Generationen kann auf unterschiedlichste Weisen realisiert werden. Die Vielfalt an familiären Lebensformen ist keine moderne Erscheinung, es gab sie schon immer.

Bild: (c) Deuticke

Literatur: Familie, ein Missverständnis

Mutter, Tochter, Enkelin: J. Courtney Sullivan und Renate Ahrens erzählen beide von Frauen, für die Familie vor allem eines bedeutet: Einander partout nicht zu verstehen.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Familienfotos: Die Idylle drückt

Gerade heute scheint das Bedürfnis groß, die heile Familie fotografisch festhalten zu lassen. Wo die Vorbilder in der Kunst liegen. Und wie delikat so eine Repräsentation sein kann.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Wer erzieht noch unsere Kinder?

Die Familie als Ort der Wertevermittlung bröckelt. Die Lehrer sollen die Versäumnisse aufholen. Und scheitern. Das Verhältnis von Elternhaus und Schule ist problembehaftet wie nie.

Bild:  c Erwin Wodicka wodicka aon.at

Online-Zusammenhalt für smarte Familien

Das Internet-Zeitalter bietet neue Möglichkeiten für die Planung von Feiern oder den simplen Austausch von Familienfotos.

Bild: (c) Bilderbox

Das kreative Netzwerk als Familie

Man kennt sich, ist per Du und verbringt auch die Abende miteinander. Der Umgang in der Kreativbranche ist meist freundschaftlich, gar familiär – was nicht nur Vorteile hat.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Kinderhotels: Luxus für die Kleinsten

In Kinderhotels erkaufen sich Eltern teuer freie Zeit. In der besten Kategorie muss man mit 1400 Euro aufwärts rechnen – pro Kopf und Woche. Dafür gibt es Slow Food und durchgehende Unterhaltung.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Die bürgerliche Familie als Vorbild für die Welt?

Das europäische Modell der "Kernfamilie" hat sich nirgends durchgesetzt. Es wurde aber in Mischformen integriert.

Kristin Walzer / Bild:  c Die Presse Clemens Fabry

Firma und Kind: "Zusperren geht nicht"

Selbstständig mit Kind. Geht das? Eine Modedesignerin, eine Mentaltrainerin und eine Unternehmensgründerin über Wippen am Zuschneidetisch, Stillpausen beim Führungskräfte-Coaching und den Mythos vom "umgelegten Hormonschalter".

Vater und Sohn Hirscher / Bild:  c GEPA pictures GEPA pictures Christian Walgram

Skisport: Die Familienbetriebe

Im Skizirkus sind viele Athleten erfolgreich, die sich von ihren Verbänden mehr oder weniger lösen.

Familie Bush / Bild:  c EPA Eric Draper Ho

Amerika, der Wilde Westen der Familienplanung

Die Fortpflanzungsmedizin hat in den USA kaum rechtliche Schranken. Das hat einen milliardenschweren Markt für die Spenden von Eizellen und Leihmütter geschaffen – und ethische Abgründe.

Bild:  c Erwin Wodicka BilderBox.com Erwin Wodicka BilderBox.com

Das maßgeschneiderte Baby

Blondes Haar, blaue Augen, Sommersprossen: In Amerika dürfte man Föten nach erwünschten Merkmalen selektieren. Nach dem Geschlecht tut man das bereits.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Das Geschäft mit der Befruchtung

Geschätzte 500 Österreicherinnen lassen sich jedes Jahr im Ausland künstlich befruchten. In ganz Europa floriert der "Reproduktionstourismus", der immer noch ein Tabuthema ist. Die Dunkelziffer dürfte hoch sein.

Satre / Bild:  c AP LIPTNITZKI

Einzelkinder: Geboren für Reihe eins

Erich Kästner und Jean Paul Sartre, Robert Musil und Elfriede Jelinek – viele berühmte Schriftsteller, Astronauten und Journalisten sind Einzelkinder. Sie erzählen uns von ihren guten und schlechten Erfahrungen.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Einzelschwein oder Solo-Prinz?

So sind sie angeblich: egoistisch, verwöhnt und altklug, aber auch besonders kontaktfreudig und selbstbewusst. Vorurteile gegenüber Einzelkindern gibt es viele.

Bild:  c Www.BilderBox.com Www.BilderBox.com

Jung: "Dann muss es gleich ein Traumkind sein"

Der deutsche Psychotherapeut Mathias Jung hat sich viel mit Geschwisterforschung befasst. Für ihn sind Einzelkinder keine Sorgenkinder.