FH des bfi Wien in der europäischen Topliga

10.09.2012 | 09:00 |   (DiePresse.com)

Wir bilden Europas Spitze! Die neuerliche Auszeichnung mit dem ECTS-Label und dem Diploma Supplement Label im Jahr 2009 unterstreicht die Qualitätsführerschaft der Fachhochschule des bfi Wien in Österreich. Nur zehn Hochschulen in Europa haben 2009 beide Labels von der EU erhalten. Damit gehört die FH des bfi Wien zur Bologna-Elite.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße

Das „European Credit Transfer System“ (ECTS) macht Studien europaweit transparent und vergleichbar.
Mit der Verleihung des ECTS-Labels wird das hohe Niveau der Internationalisierung an der FH des bfi Wien anerkannt. Auslandssemester und Praktika werden an der FH des bfi Wien problemlos angerechnet und in das reguläre Studium integriert.
Die AbsolventInnen der FH des bfi Wien gelten international als hoch qualifiziert. Die FH des bfi Wien hat Kooperationen mit über 80 Partnerhochschulen in 33 Ländern –
zum Beispiel in Australien, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Malaysien, Spanien oder den USA. Es besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer dieser Partnerhochschulen zu absolvieren.


Doppelabschluss
Die StudentInnen der Studiengänge „Projektmanagement und IT“ sowie „Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung“ können einen Doppelabschluss erlangen. Im Rahmen dieser Programme sind in der Regel zwei Semester an einer ausländischen Partnerhochschule zu absolvieren. Neben dem akademischen Grad der FH des bfi Wien wird auch der akademische Grad der ausländischen Partnerhochschule verliehen.

 

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden