Promis und Politiker: Welche Schule besuchte...?

Der Gewinner des Eurovision Contest 2014 Tom Neuwirth alias Conchita Wurst besuchte die Modeschule in Graz, nach 3 Jahren ging er wegen Starmania aber ab. Lobenswerterweise kehrte er zwei Jahren später zurück und holte seinen Abschluss 2011 nach - in dem Jahr erschuf er auch Conchita Wurst.

APA/HANS KLAUS TECHT

Der Generaldirektor des ORF, Alexander Wrabetz, drückte im Döblinger Bundesgymnasium in der Gymnasiumstrasse die Schulbank. In seinem vorletztem Jahr stieß die jetzige Familienministerin an dieselbe Schule.

APA/HERBERT NEUBAUER

Unter den Absolventen finden sich viele bekannte Persönlichkeiten. Die erwähnte Ministerin Sophie Karmasin gehört ebenso dazu wie der ehemalige ÖVP-Vizekanzler Erhard Busek und der Rektor der MedUni Wien, Wolfgang Schütz.

Wissenswert: Die Schule brachte auch zwei Nobelpreisträger hervor - Richard Kuhn (Chemie 1938) sowie Wolfgang Pauli (Physik 1945).

APA/GEORG HOCHMUTH

Der Fussballstar David Olatukunbo Alaba drückte von 2005 bis 2007 die Bank in der Sportmittelschule Wittelsbachstraße in Wien-Leopoldstadt. Diese Schule besuchten außerdem die Nationalspieler Aleksandar Dragopvic und Christoph Knasmüllner.

GEPA pictures

Der Filmregisseur Michael Haneke wuchs in Wiener Neustadt auf. Er besuchte das BRG Göhrmühlgasse, verließ es mit 17 Jahren und kehrte nach einer misslungenen Aufnahme am Wiener Max-Reinhardt-Seminar zurück. Schließlich maturierte er doch.

EPA

Peter Simonischek besuchte das Stiftgymnasium St. Paul im Lavanttal und maturierte dort. Von 2002 bis 2009 war der Schauspieler in der Titelrolle des Jedermann in Salzburg zu sehen.

EPA

Die SPÖ-Bundesministerin für Bildung und Frauen Gabriele Heinisch-Hosek maturierte im Oberstufenrealgymnasium in der Hegelgasse.

APA/HERBERT NEUBAUER

Die "Ich lebe ..."- Sängerin Christina Stürmer besuchte das BORG in Linz und belegte den musischen Zweig. Nach 2 Jahren brach sie allerdings die Schule ab und begann eine Lehre als Buchhändlerin. Es folgte ihr Durchbruch als Sängerin.

APA/HANS PUNZ

Schriftstellerin Elfriede Jelinek studierte bereits mit 13 Jahren am Konservatorium der Stadt Wien Orgel, Klavier, Blockflöte und später auch Komposition. Parallel dazu besuchte sie das wirtschaftskundliche Realgymnasium Wien-Feldgasse.

APA

Der zweifache Oscar- Preisträger Christoph Waltz maturierte im Gymnasium Billrothstraße. Obwohl er in Wien geboren wurde und auch hier aufwuchs, wurde ihm erst 2010, nach seinem Durchbruch als international anerkannter Schauspieler, die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen.

EPA

Christiane Hörbiger ging ebenso wie ihre Schwestern auf das "Gymnasium der Schwestern vom armen Kinde Jesus" in der Wiener Hofzeile, welches bis heute besteht.

Mit vierzehn wechselte sie auf eine Wiener Handelsschule am Wiener Gürtel, die sie nach zwei Jahren wieder verließ.

APA/ORF/MONA FILM/OLIVER ROTH

Die Siegerin der ersten Staffel von Austria´s Next Topmodel und Achtplatzierte von Germany´s Next Topmodel in Staffel vier Larissa Marolt maturierte in Klagenfurt im St. Ursula Gymnasium. Für ihre Reifeprüfung verließ sie die ProSieben Soap "Die Model WG".

APA/dpa

Vor allem beim politischen Gegner kam die Frage immer wieder auf: Hat Werner Faymann überhaupt maturiert? Beim letzten Sommergespräch beantwortete der Kanzler diese Frage: Ja, er habe maturiert. Und zwar im 15. Bezirk in Wien, am Henriettenplatz.

(c) EPA (ROLAND SCHLAGER)

Sein ÖVP-Gegenüber Michael Spindelegger besuchte die Volksschule in der Hinterbrühl, maturiert hat er am Gymnasium in Mödling, wo übrigens auch Sportmanager Ronnie Leitgeb in seiner Klasse war.

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Noch-Finanzministerin Maria Fekter besuchte das Gymnasium der Kreuzschwestern in Gmunden, wo Ex-Justizministerin Maria Berger eine ihrer Kolleginnen im Mädchenpensionat war, dann die HAK in Vöcklabruck.

(c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Die Schauspielerin Nina Proll, eigentlich Waldviertlerin, besuchte das katholische Gymnasium Sacré Coeur in Wien, damals noch ein reines Mädchengymnasium.

(c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)

Der Kabarettist Michael Niavarani ging in Wien zur Schule. Er hatte schon zu seiner Schulzeit im BRG Wien Kandlgasse, im siebten Bezirk, erste Auftritte und - glaubt man der Homepage - Erfolge mit Nestroy.

(c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)

Der zweifache Olympiasieger, dreifache Weltmeister und vierfache Gesamtweltcupsieger Hermann Maier besuchte die Skihauptschule Bad Gastein. Weitere Absolventen sind etwa Petra Kronberger und Anna Fenninger.

(c) EPA (Hans Klaus Techt)

Der Kabarettist Josef Hader besuchte das bischöfliche Knabenseminar vulgo Stiftsgymnasium in Melk. Mit kritischen Nummern über Lehrer startete Hader im Internat seine ersten kabarettistischen Versuche.

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Sein Kabarettistenkollege Andreas Vitásek besuchte das BRG 4 in Wien.

c APA GEORG HOCHMUTH GEORG HOCHMUTH

Zahlreiche Politiker haben bei den "Schotten" maturiert - quer durch die Parteien. Neben Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) etwa die Ex-Minister Hans Tuppy (ÖVP) und Rudolf Scholten (SPÖ) und der Grüne Christoph Chorherr.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Auch Erste-Bank-General Andreas Treichl hat das Schottengymnasium besucht. Wer sein Kind in die renommierte Schule schicken will, muss übrigens früh dran sein: Zwei Jahre vor Schulstart beginnt die Anmeldung.

(c) REUTERS (LEONHARD FOEGER)

Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Karl Markovics besuchte das Gymnasium Franklinstraße. Die Schule wurde als erste AHS in Floridsdorf im Jahr 1900 errichtet und hat ebenfalls eine Menge prominenter Absolventen.

c APA HERBERT PFARRHOFER HERBERT PFARRHOFER

Neben Karl Markovics ist da etwa der Industrielle, Ex-SPÖ-Finanzminister und Bildungsvolksbegehren-Initiator Hannes Androsch, der 1956 in der Franklinstraße maturiert hat.

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Auch der Maler und Aktionskünstler Hermann Nitsch hat in derselben Schule in Wien-Floridsdorf maturiert, ebenso wie im Übrigen die frühere Burgschauspielerin und Sängerin Erika Pluhar.

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Auch eine Schule mit vielen Prominenten: das Lycée Français de Vienne, einer ebenso renommierten wie teuren Privatschule in Wien. Moderatorin Arabella Kiesbauer etwa maturierte am Lycée.

(c) ORF ('Starmania'. Österreich wählt den neuen Star. SENDUNG: 02.01.2009)

Auch so unterschiedliche Persönlichkeiten wie der SPÖ-Politiker Christoph Matznetter, der umstrittene Unternehmer Julius Meinl V. sowie die FM4-Moderatorin Mirjam Unger besuchten das Lycee.

(c) REUTERS (STRINGER/AUSTRIA)

Die grüne Nationalratsabgeordnete Alev Korun besuchte das österreichische Sankt-Georgs-Kolleg in Istanbul. Die Eliteschule hat übrigens auch den Magic Life-Gründer Cem Kinay hervorgebracht.

(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

Sebastian Kurz, der junge Staatssekretär für Integration und neue ÖVP-Shootingstar, besuchte die Gymnasium Erlgasse in Wien-Meidling. Die Matura machte er - wen wird es verwundern - mit Auszeichnung.

(c) APA ROBERT JAEGER ROBERT JAEGER

Die ehemalige Unterrichtsministerin Claudia Schmied maturierte im Gymnasium Bernoullistraße in Kagran. "Lernen und Neues-Entdecken hat mir Freude gemacht", sagt sie. Auch, wenn sie sich nicht in die Streber-Schublade stecken lassen will.

c Dapd Ronald Zak

Society-Baumeister Richard Lugner besuchte die HTL für Hochbau in der Schellinggasse im ersten Wiener Gemeindebezirk. Übrigens gemeinsam mit dem späteren Stararchitekten Hans Hollein.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Kabarettist Florian Scheuba war im Gymnasium Keimgasse in Mödling. "Die Sonne scheint mir auf den Penis, scheen is", zitiert er die morgendliche Aufmunterung durch seinen Geografie-Lehrer. "Das habe ich in der Schule fürs Leben gelernt."

Kommentar zu Artikel:

Promis und Politiker: Welche Schule besuchte...?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.