Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
25.01.2017

Digitale Schule: „Hätte es das zu meiner Zeit schon gegeben...“

Trotz Koalitionskrise besucht der Kanzler den idealen digitalen Unterricht, den er und die Bildungsministerin propagieren. Der Schlüssel für den Erfolg? Der Pause-Knopf.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
24.01.2017

Digitale Bildung: „Jüngere Lehrer sind nicht automatisch besser“

Die Gratis-Tablets dürfen keine schlichte Pauschalverteilungsaktion werden, warnt Experte Gerhard Brandhofer. Programmieren könne man schon in die Volksschule integrieren.

In den Schulen soll nicht nur ein Blick in Bücher, sondern vermehrt auch ein Blick auf das Tablet geworfen werden, wünscht die Bildungsministerin.  / Bild: (c) Utrecht, Robin/Action Press/picturedesk.com
23.01.2017

Digitaloffensive in den Schulen startet im Herbst

„Digitale Bildung“ soll als verbindliche Übung eingeführt und digitales Wissen der Schüler getestet werden. In den Schulen soll es bald WLAN geben. Auf Tablets heißt es doch noch warten.

Heinrich Himmer  / Bild: Facebook
20.01.2017

Heinrich Himmer soll neuer Stadtschulratspräsident werden

Häupl kommt der Forderung nach, Flächenbezirke mehr einzubinden. Der Vorstand der Simmeringer Kinderfreunde soll neuer Stadtschulratspräsident werden.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
19.01.2017

Schulfach Werken entstand aus Wirtschaftskrisen

Die Gestaltung der Schule spiegelt die gesellschaftlichen Erwartungen wider, wie eine Schweizer Studie zeigt. Der wirtschaftliche Nutzen der Fächer wurde groß geschrieben.

Bei den Schulen geht es allgemein um die Verbesserung und Erweiterung von Gebäuden. / Bild: (c) Die Presse (Fabry)
19.01.2017

Zusätzliche 250 Millionen Euro für Uni- und Schulbauten

Über ein Sonderprogramm werden zusätzliche Sanierungen, Ersatz- und Zubauten finanziert. Bei den Schulen etwa für den Ganztagsbetrieb und adäquate Lehrer-Arbeitsplätze.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
18.01.2017

„Ein Murks“: Holpriger Start für neue Schuleinschreibung

Die wenigsten Eltern hätten derzeit die Dokumente aus dem Kindergarten, die sie eigentlich mitbringen sollten.

Bild: (c) Clemens Fabry
17.01.2017

14.200 Flüchtlinge an Schulen: „Keine Überlastung“

Das Bildungsressort entgegnet Innenminister Sobotka: Die Zahl der Flüchtlingskinder sei heuer nicht stark gestiegen. Außerdem gebe es inzwischen zusätzliche Stellen.

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
13.01.2017

Elfjähriger legte Brand in steirischer Volksschule

Der Bub zündete den Papierhandtuchspender in der Volksschule Liezen an. Das Gebäude musste evakuiert werden.

12.01.2017

Serbischer Schule fehlt Geld: Schüler sollen durchfallen

Während in Österreich das Sitzenbleiben nahezu abgeschafft werden soll, verfolgt eine serbische Schule einen ganz anderen Weg.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
11.01.2017

Lehrer: Lücke, aber kein Engpass

Das Bildungsministerium geht davon aus, dass trotz vieler Pensionierungen und einer längeren Lehrerausbildung der Bedarf gedeckt werden kann.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
10.01.2017

Sozialprojekt gegen frühen Schulabbruch

Auch die Eltern sollen ins Boot geholt werden.

Bild: Kai Nedden / laif / picturedesk.com
10.01.2017

Oberösterreich lässt Kopftuchverbot rechtlich prüfen

Der Verfassungsdienst lotet die Chancen eines Kopftuchverbots aus. Der oberste Lehrervertreter sieht nicht das Kopftuch, sondern Religionsunterricht auf Türkisch als Problem.

Bild: (c) APA/dpa
10.01.2017

Muslimische Mädchen müssen mit Buben zum Schwimmen

Die Schulpflicht und die Integration der Kinder hätten Vorrang. So wurde das Urteil des Menschenrechtsgerichtshof in der Schweiz begründet.

Bild: (c) Die Presse (Fabry)
09.01.2017

Ministerin erwägt Unterrichtsfach „digitale Kompetenzen“

Bildungsministerin Hammerschmid will von der Volksschule an Kompetenzen rund um das Internet verankern. Schüler sollen etwa Hasspostings und die Seriösität von Quellen einordnen können.

Stadtschulratspräsident Czernohorzsky: Früher Revoluzzer, heute besticht er durch mehr Besonnenheit als seine Vorgängerin.  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
09.01.2017

Jürgen Czernohorszky: Zurück als Zukunftshoffnung

Unter seinem Geburtsnamen, Jürgen Wutzlhofer, galt er vor Jahren als SPÖ-Jungstar. Nun ist Jürgen Czernohorszky Stadtschulratspräsident.

Gernot Schreyer / Bild: APA/HELMUT FOHRINGER
07.01.2017

Der oberste Vater

Seit 19 Jahren ist Gernot Schreyer Elternvertreter. Als Gegner der Ministerin sieht sich der Salzburger nicht – im Kampf um Mitbestimmung scheut er aber auch keine Konflikte.

Die Bildungschancen eines Kindes hängen nicht nur vom eigenen (sozialen) Hintergrund ab – sondern auch von der Zahl der benachteiligten Mitschüler. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
04.01.2017

Sozialtopf durch größere Klassen finanzieren?

Das Bildungsressort will Brennpunktschulen mehr Geld geben. Soziologe Johann Bacher würde dafür an der Betreuungsrelation schrauben.

Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
02.01.2017

„Wird keine Elternvertretung mehr geben“

Die Elternvertreter wehren sich weiter gegen das Schulautonomiepaket. Ihr Fokus für das neue Jahr: Die „Rettung der Schuldemokratie“.

2017 wird ein wichtiges Jahr für Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ). Einige heikle Punkte aus der Bildungsreform stehen noch aus. / Bild: (c) Clemens Fabry
30.12.2016

(K)ein großes Bildungsreformjahr

Ein paar Punkte wurden 2016 abgehakt. Die Umsetzung der größten Brocken der Bildungsreform ist aber auf 2017 verschoben.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
29.12.2016

Irland könnte Religion als Kernfach abschaffen

Bisher sind an den Volksschulen des katholisch geprägten Landes zweieinhalb Stunden Religionsunterricht Pflicht. Das könnte sich ändern.

Symbolbild: Lehrerin / Bild: (c) Clemens Fabry (Presse)
28.12.2016

Immer mehr Lehrer für weniger Schüler

An den Neuen Mittelschulen variiert die Zahl von Lehrern und Schülern besonders stark. Auch an Volksschulen gibt es ein großes Lehrerplus.

„Auf die Pfeifer wird gepfiffen.“ Harald Mahrer zu dem Eindruck, dass er manchmal aus den eigenen Reihen zurückgepfiffen wird. / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER
27.12.2016

Harald Mahrer: „Unfähige Direktoren? Eine Frechheit“

Staatssekretär Harald Mahrer (ÖVP) über Zentralisierungsbestrebungen aus dem Bildungsministerium, die der Autonomie widersprechen, und über die „Gießkanne“ Sozialindex.

Bild: (c) APA/ROBERT JAEGER
27.12.2016

Zentralmatura wird nun vom Ministerium abgewickelt

Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung (Bifie) wird mit 1. Jänner verkleinert.

« zurück | 1 2 3 4