Shanghai-Ranking: Die besten Unis 2012

Die Universität Shiatong in Shanghai hat ihr neues Universitäts-Ranking veröffentlicht. Zum zehnten Mal in Folge haben die US-Universitäten die Spitzenplätze ergattert.

Österreich fällt dagegen weiter zurück: Sieben heimische Unis haben es unter die 500 Besten der Welt geschafft – allerdings muss man sie in den hinteren Reihen suchen.(c) AP (JAN PITMAN)

1. Harvard

Die Harvard University konnte 2012 Platz eins erfolgreich verteidigen. Sie ist die reichste Uni der Welt und hat die meisten Nobelpreisträger hervorgebracht: 24. Die Hochschule wurde im Jahr 1636 von der Massachusetts Bay Colony gegründet und ist damit die älteste Universität in den Vereinigten Staaten.(c) AP (CHITOSE SUZUKI)

Ausschlaggebend für das Ranking ist vor allem die Forschung: Etwa die Anzahl der Nobelpreis- und Fields-Medaillen-Gewinner, die Anzahl der Forscher oder der Publikationen in den Zeitschriften "Nature" oder Science".(c) http://www.shanghairanking.com/ARWU2011.html

2. Stanford

Die Stanford-University in Kalifornien landet wie im vergangenen Jahr auf Platz 2. Auch Standford gilt als eine der reichsten Hochschulen der Welt. Studiert hat dort unter anderem Chelsea Clinton, die Tochter des ehemaligen US-Präsidenten.(c) AP (Marcio Jose Sanchez)

3. MIT

Auch das berühmte Massachusetts Institute of Technology (MIT) verteidigte Platz 3. Es hat insgesamt 16 Nobelpreisträger hervorgebracht.(c) APA (DONNA COVENEY)

4. Berkeley

Berkeley landet auf Platz 4. An der Uni sind mehr als 40 Prozent der Studenten asiatische Amerikaner bzw. Bewohner der Pazifikinseln.

5. Cambridge

Die University of Cambridge (UK) liegt als beste europäische Uni wie im Vorjahr auf Platz fünf.

Im Bild: Die Rudermannschaft von Cambridge(c) EPA (Phil Searle)

6. CALTECH

Das California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena hält seinen Platz ebenfalls. Es sticht besonders durch die Zahl der prestigeträchtigen Nobelpreise hervor: 17. Mehr hat nur Harvard.(c) Reuters (PHIL McCARTEN)

7. Princeton

Die traditionsreiche Princeton University im US-Bundesstaat New Jersey (USA) schafft es wieder auf Platz acht. Princeton hat keine große Auswahl an Fachgebieten, unter anderem fehlt eine juristische Fakultät.(c) AP (Mel Evans)

8. Columbia University

Auch die Columbia hält ihre Position. Sie liegt im Herzen von New York und zählt zu den ältesten Universitäten der USA. Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer hat nach seinem Ausstieg aus der Politik einen Lehrauftrag dort angebommen.(c) AP (Tina Fineberg)

9. University of Chicago

Die University of Chicago ist in den Wirtschafts-Wissenschaften besonders erfolgreich. Mit insgesamt zehn Nobelpreisträgern in diesem Bereich weist sie alle anderen Unis in ihre (wirtschaftlichen) Schranken. Barack Obama lehrte dort bis zu seiner Wahl in den US-Senat 2004 Verfassungsrecht.(c) Reuters (John Gress)

10. Oxford

Die University of Oxford ist die zweitbeste europäische Uni und das Schlusslicht der Top Ten.

Aber immerhin haben hier insgesamt 6 Könige, 5 Staatspräsidenten und Premiers sowie 25 Britische Premierminister studiert. Außerdem kann die älteste britische Uni 6 Heilige ausweisen.(c) Reuters (Eddie Keogh)

Nicht in den Top Ten

Die legendäre Yale University hat es im Shanghai-Ranking erneut nicht unter die besten zehn geschafft.(c) AP (Douglas Healey))

Die Uni Wien als beste österreichische Universität liegt zwischen Platz 151 bis 200. Genauer wird das nicht aufgeschlüsselt, denn ab Platz 101 wird in 50er-Gruppen gereiht. Gegenüber dem Vorjahr konnte sie damit ihre (schlechte) Platzierung halten.(c) Clemens Fabry

Die Medizin-Uni Wien und die Uni Innsbruck folgen wie in den Vorjahren in der Gruppe zwischen 201. und 302. Platz.(c) 2009-cp-pictures-graz

Eine Gruppe abgestürzt sind die Uni Graz und die Med-Uni Innsbruck, sie finden sich nun gemeinsam mit der TU Wien und der Med-Uni Graz auf den Rängen 401–500.(c) APA (Barbara Gindl)
Kommentar zu Artikel:

Shanghai-Ranking: Die besten Unis 1012

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.