Todesstrafe für Papst? Eklat um Grazer Uni-Professor

28.12.2012 | 19:37 |   (DiePresse.com)

In einem Artikel auf der Uni-Website stellte der gebürtige Australier die Todesstrafe für Klimaleugner und auch den Papst zur Diskussion. Die Universität distanzierte sich von dem inzwischen gelöschten Beitrag.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Für Aufregung hat ein Musikpsychologe gesorgt, der in einem Artikel auf der Website der Grazer Uni die Todesstrafe für Leugner des Klimawandels und für Gegner der Kontrazeption, die - wie der Papst - am Aids-Tod von Millionen Menschen schuldig sein sollen, zur Diskussion gestellt. Durch zahlreiche Protestnoten aufgeschreckt, reagierte die Uni und distanzierte sich umgehend. Der Autor zog inzwischen den kruden Beitrag mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück. Wie so oft in solchen Fällen wurde der Text aber im Internet verbreitet und ist etwa hier noch einsehbar.

Wie Uni Graz-Pressesprecher Andreas Schweiger einen Bericht des Kurier bestätigte, habe man durch rund 50 Beschwerdemails Kenntnis von der problematischen Veröffentlichung erhalten. Richard Parncutt, gebürtiger Australier und seit 1998 Professor für systematische Musikwissenschaft, bezeichnet sich in dem Artikel "Death penalty für global warming deniers?" zwar als Gegner der Todesstrafe, stellte aber zur Diskussion, ob nicht für Verantwortliche von über einer Million Toten andere Maßstäbe zu gelten hätten. Zu diesen Verantwortlichen zählten demnach in Zukunft die Leugner des "Global Warmings" und der Papst nebst enger Berater, weil durch die Haltung der Kirche zur Empfängnisverhütung der Ausbreitung von Aids Vorschub geleistet werde. Parncutt stellte zwar fest, dass er für sie die Todesstrafe nicht direkt vorschlage, sondern nur logisch argumentiere und laut über ein wichtiges Problem nachdenke.

Uni Graz distanziert sich

Wie Schweiger am Freitag sagte, sei er über die Äußerungen "entsetzt und bestürzt" und habe umgehend klargestellt, dass Parncutts Meinung nicht die der Uni sei. Der Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, Helmut Konrad, veranlasste die Entfernung des Textes, der durch eine Entschuldigung des Autor ersetzt wurde. Konrad und Rektorin Christa Neuper verlangten Sachverhaltsdarstellung und luden den Professor zu einem Gespräch ein.

In seinem Wikipedia-Eintrag heißt es, dass sich Parncutt neben seiner musikpsychologischen Forschungs- und Lehrtätigkeit in den Bereichen Interkulturalitäts- und Rassismusforschung engagiere.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

164 Kommentare

Re: Re: Sex

Wow, 14 die sich ebenfalls betroffen fühlen.
Ich amüsiere mich darob!

31

Interkulturalität und Rassismusforschung

Der neue Faschismus wird nicht schreien "Ich bin's, der Faschismus !" sondern er schreit "Ich bin's ,der Antifaschismus!"

Re: Interkulturalität und Rassismusforschung

Es zeigen sich die kollektivistischen Wurzeln der Umweltreligion.

Übrigens einer der Gründerväter der grünen Bewegung, der Nachhaltigkeit, des Rauchverbotes, Förderer vegetarischer Ernährung und dem Verbieten böser Waffen in Privathaushalten sowie Betreiber politischer Umerziehungslager "for the greater good" .. war ein gewisser Braunauer.

Wie die Sache ausging wissen wir ja.


jeder Spinner bekommt seine Schlagzeile


Re: jeder Spinner bekommt seine Schlagzeile


reden´s doch nicht so abfällig über den Papst


Todesstrafe auch für den Imam/Kalif ??????????

oder lieber doch nicht?

Re: Todesstrafe auch für den Imam/Kalif ??????????

dann steht Graz mit seiner Uni nimma lange

33

Der Papst verantwortlich?

Das am stärksten betroffene Land der Welt ist Südafrika!
Dort sind zwischen 20-30 % HiV positiv!
Der Antei der Katholiken beträt dort 8.6 % der Bevölkerung!!
In welchen zusammenhang steht dort Die Verbreitung von HiV und Katholizismus??
In der katholischen Morallehre steht die Enthaltsamkeit außerhalb der Ehe an erster Stelle!
Wenn sich die Leute also an das wichtigste nicht halten wieso sollen sie wegen dem Papst dann auf Kondome verzichten!!
Die sexualität in Afrikanischen Ländern wird durch diverse Morallehren christlicher Kirchen nur am Rande beinflußt!!!
In Südafrika gibt es ja noch oder schon wieder die Vielehe!!
Fordert der Hr. Musikprofessor die Todesstrafe für Südafrikanische Politker nicht??
Wer Entscheidet den letztendlich wer für welche Todesfälle verantwortlich ist??
Die Tabakindustrie, Der Islam, Abrtreibungskliniken,Fettindustrie, Ölindustrie, die Autoindustrie Atomindustrie
Wer war schuld an EHEC ( die Biobauern)
Was Auffällt ist Hauptsache es geht gegen die Kirche dann sind wirklich viele zufrieden!!!

Quelleverweis: gloria.tv & Radio Marija :o)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))


Re: Quelleverweis: gloria.tv & Radio Marija :o)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Leider Nein!!!

Wikipedia Hiv/ Aids in Afrika
Bitte lesen vorallem Ursachen und weiter über die Süafrikanische Aids Politik

die (todes)strafe für uns alle,

wird von keinem gericht verhängt werden.

es werden unsere kinder und enkel sein, die das in form eines spuckens auf unsere gräber erledigen.
samt eines "du drecks-opa. wegen deines vorteils und deiner gier steht uns das wasser bis zum hals!"

seltsam dass beim vergleichsweise pimperlproblem mit den schulden dauernd die 'verantwortung für kommende generationen'-karte ausgespielt wird.
bei tatsächlich gravierenden problemen ist von dieser verantwortung keine rede. sie könnte ja die eigene bequemlichkeit, den eigenen wohlstandsbauch tangieren!

Re: die (todes)strafe für uns alle,

Powidl.

Reine Abzocke des Bürgers.

"Der Wald stirbt" ... darum bauen wir heute überall Biomasse-Kraftwerke weil mehr zuwächst als wir verbrauchen.

"Das Ozonloch wird Aufenthalt im Freien unmöglich machen" ... Tja, eigentlich ist damals nur das Patent auf ein ozonschädigendes Patent eines Konzerns abgelaufen. Erst dann haben die Auswirkungen des Kühlmittels plötzlich gestört ;)

Das Klima wird kälter, wärmer, anders:

Zuerst drohte uns die Eiszeit, dann der Wüstenplanet. Blöd nur, beides nicht eingetroffen. Als "wandelt" sich das Klima nun. Das böse CO2 ist daran schuld. Man könnte jetzt mal drüber grübeln wieso CO2 Pflanzendünger ist, was die grössten Emissionsquellen sind (Hint: Nicht der Mensch und auch nicht furzende Rinder)

PV Installateure, CO2-Zertifikatehändler und SondermüllandieWandKleber freuts.

"Fukushima wird Japan unbewohnbar machen" ... Nope. Womit erwiesen wäre, selbst der Meltdown mehrerer Reaktoren hat abgesehen von der näheren Umgebung, selbst in einem dicht besiedeltem Industrieland keine gröberen Auswirkungen als die Explosion einer Waschmittelfabrik.

Und wenn sie Angst vor ihren eigenen Kindern und Enkeln haben dann machens in der Erziehung was falsch und sollten besser auf Kinder verzichten.


Re: die (todes)strafe für uns alle,

absolut deiner Meinung! es sind Probleme die erst so weit in der Zukunft greifen, dass jeder zuerst an seinen momentanen Vorteil denkt! Somit wird seit 40 Jahren nur mit Alibi Aktionen gearbeitet und der Vollpfosten von Österreicher glaubt sich mit ein paar Millionen Ablasshandel freikaufen zu können! Aber das Geld von heute wird im morgen nichts mehr Wert sein...aber so lange Wachstum und somit die Bedienung der Zinsschuld für einige wenige wichtiger ist, wird es noch ca. 200 Jahre dauern die fossilen Brennstoffe zu ersetzen! (Daten von Statistik Austria)

Ich versteh den Herrn Professor grunds.


Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, kommt einem irgendwann der Gedanke, wie es sein kann, dass so viel
Dummheit,
Verlogenheit,
Ignoranz,
öffentlicher Lug und Betrug,
Bestechung,
Veruntreuung von öffentl. Gut etc.etc.etc. ...

sehenden Auges straffrei zugelassen werden.
Nur um eine Lobby zu bedienen, die sich durch all diese Missstände bereichert in dem sie den Zauberspruch "in allgemeinem Interesse" auf ihre Fähnlein schreibt.

Nur leider ändert das Töten einiger Aushängeschilder div. Interessensgruppen auch nichts - und das sollte der Herr Prof. eigentlich wissen. Denn die Gier liegt in der Natur des Menschen und die Vorteilsnahme auch - jeder hat seinen Preis - auch der Herr Prof.

Und hätten wir ein Mittel gegen all diese Missstände, ich bin mir ziemlich sicher, die Lobby "der Gierigen" würde irgendwie trotzdem siegen.


in viel zu vielen ländern gilt die todesstrafe als ultima ratio.

in diesem sinn:

wer 'verdient' eher die todesstrafe?
wer einen oder mehrere personen aus niederen motiven persönlich umbringt?
oder wer aus niederen motiven (eigennutz, gier, ideologie) viele menschen von ihm zu veratnwortende unterlassungen oder entscheidungen umbringt, ohne sich persönlich die hände schmutzig zu machen?

oder für alle, denen das zu kompliziert ist:
ist der mafia-killer mit seiner mp der wahre verbrecher?
oder ist es al capone, der die mordbefehle ausgibt?

Re: in viel zu vielen ländern gilt die todesstrafe als ultima ratio.


Umweltschutz respektive Klimaschutz ist ebenfalls bereits zu einer Religion und Ideologie verkommen, wie Parncutts Pamphlet eindrucksvoll beweist. Biotreibstoffe und Glühbirnenverbot bzw. die dadurch verursachte Verknappung von Lebensmittel und Verseuchung der Umwelt mit Quecksilber sind u. a. das Ergebnis dieser Ideologie.

Wer verdient laut Parncutt dafür die Todesstrafe? Diese vermeintlichen Segnungen und Bevormundung der Bevölkerung entstammten letztlich auch aus dieser Arroganz von Ökokriegern, die meinten im Besitz der Wahrheit zu sein und somit jedem alles vorschreiben zu dürfen.

Wer ist für Sie überhaupt Al Capone und wer dessen Handlager?

Re: Re: in viel zu vielen ländern gilt die todesstrafe als ultima ratio.

dann bewerten wir mal, damit wir zu relationen kommen!

'pamphlete', fehlschläge, irrtümer, sackgassen u.ä. sind fixe begleiter von veränderung. jede innovation auf jedem gebiet entsteht zu größeren teilen per trial % order.
der schaden daraus hält sich in engen grenzen, da die stückzahlen/umsätze/sonstige bw kennzahlen sehr klein sind.

die schäden aus bislang verwendeten technologien hingegen gehen in die fantastilliarden. nicht unser geld, sofern wir uns rechtzeitig 'vertschüssen' und das motto "nach mir die sintflut!" ist.
es ist das geld unserer nachfahren, denen sie gar nicht soviel vererben können, als sie für ihre taten und unterlassungen zahlen müssen.

eine bewertung zeigt: umwelt/klimaschutz ist viel billiger als nicht-schutz und weitermachen wie bisher.

Re: Re: Re: in viel zu vielen ländern gilt die todesstrafe als ultima ratio.


Offenbar haben Sie nicht den Kern erfasst. Es geht um die Arroganz mit der Menschen wie Parncutt einen absoluten Wahrheitsanspruch stellen, Wissenschaft zur Religion pervertieren und wie ein mittelalterlicher Papst Todesstrafen gegen Häretiker verhängen wollen.

Diese Irrwege wie Biotreibstoff und Quecksilber-Energiesparlampen hätten leicht verhindert werden können, wenn sie nicht mit diesem keinen Widerspruch duldenden blinden Eifer einer Ideologie vorgetragen worden wären. Die Forderung nach einer Todesstrafe ist nur ein weiteres Kind dieser Geisteshaltung.

Haben Sie dieses Pamphlet - und das setze ich bestimmt nicht unter Anführungszeichen, denn nichts anderes ist es - gelesen?

Diese Arroganz mit der Parncutt bestimmt wer es verdient zu leben ist schon abscheulich. Aus diesem Text der nicht den Funken an Wissenschaftlichkeit enthält spricht der pure Größenwahn. Parncutt schreibt, dass 2012 seine Ideen noch als verrückt empfunden werden, aber 2050 sicherlich allgemeine Zustimmung ja sogar Bewunderung finden werden. Das ist ein Fall für die Geschlossene...

Das ist halt der Preis der

Freiheit der Lehre und der Meinungsfreiheit.
Jeder kann sich ja selber ein Bild davon machen und seine eigene Meinung darüber bilden…

Re: Das ist halt der Preis der


Ich bin gespannt, ob Sie auch so tolerant wären, wenn diese Gedankenspiele unter andere Vorzeichen bzw. einer anderen Gesinnung dienend gemacht worden wären. Ich könnte diesen Schwachsinn durchaus verkraften, aber ich bin davon überzeugt, dass dieselben Ergüsse mit der "falschen" Gesinnung zu einem unglaublichen Proteststurm geführt hätten.

Die Freiheit der Lehre stand für den Musikwissenschaftler doch auch nicht im Mittelpunkt. Dieses unwissenschaftliche Werk ist doch nicht mehr als eine Unmutsäußerung. Hier versucht ein Professor einen völligen Schwachsinn hinter dem Mäntelchen der Unabhängigkeit und Freiheit der Wissenschaft zu verstecken.

Re: Das ist halt der Preis der

bitte neben MA etc. auch Volksschulabschluß und Matura erwähnen

;-)

Re: Das ist halt der Preis der

tja faschisten wie du haben mit freier meinung natürlich ein problem heute noch gar nicht über kollegen gehetzt

Erderwärmung

dürfte auch oder seine Birne betreffen.
Die Strafe find ich ned schlecht aber für sie.

19

neue Inquisition

In der "heutigen" Zeit liegt damit eine geforderte Inquisition mit umgekehrten Vorzeichen vor.

Abgesehen davon sind Aussagen von im "Zölibat" Lebenden auch nicht gerade als kompetent zu bewerten, aber eine "Todesstrafe" zu verlangen ist das nonplusultra ein Blödheit!

Kompetenz

Wenn Aussagen nur dann kompetent wären, wenn man sie immer selbst erlebt hat, könnte man die Uni zusperren.

Nicht jeder Arzt muss die Krankheit, die er heilt auch selbst zuerst durchgemacht haben, um davon etwas zu verstehen. Zölibatere bleiben zudem auch Menschen mit ihren sexuellen Anlagen und können darin insofern auch sehr kompetent nicht nur über Probleme und Wege der Enthaltsamkeit referieren, sondern auch jenen dazu Ratschlägen geben, die ihre sexuellen Aktivitäten nur mit der Ehefrau ausleben, aber ansonst enthaltsam sein sollen.

Als Beichtväter wissen sie zudem nicht nur aufgrund ihrer Ausbildung, sondern aus jahrzehntelanger Anhörung der verschiedenen Probleme sehr gut bescheid, um kompetente Ratschläge zu erteilen.

Wie verhält sich eigentlich der Islam zum Gebrauch von Kondomen?

Rufen die Imamen in Ägypten, Arabien, Nigeria usw auf, Kondome zu benützen, um sich nicht mit AIDS zu infizieren???

Ich weiß es nicht, deshalb meine Frage

Umweltschützer

Herr Professor, gehen Sie zurück nach Australien, aber bitte zu Fuß

und halten Sie den Mund, das hilft gegen Erderwärmung

#--->

ja, ja, unsere Umweltaktivisten, die 4x im Jahr mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen

Re: #--->

nach Kitzbühel und St.Anton benützen sie eh ihre eigenes Fahrzeug!

Re: #--->

der kerosinverbrauch beträgt pro passagier und 100 kilometer 8 litern. bei der modernen flugzeug- und triebwerksgeneration (zb a380 oder dreamliner) deutlich weniger.

wie hoch ist der verbrauch ihres autos, wenn es im stadtverkehr nur schrittweise vorangeht?

und auf urlaub fahren sie ja nicht... das ist ein privileg für umweltaktivisten!

Re: Re: #--->

Zu Ihrer Rechnung:

Nehmen wir an der Verbrauch bei modernen Flugzeugen liegt nur bei 4l pro Person und 100km!

Wenn sie aber nach Australien fliegen sind das ca 20000 km so verbraucht man pro Person ca 800l Kerosin!!!
Macht zurück 1600l Kerosin!

Wenn man mit dem Auto auf Urlaub fährt fährt man vielleicht an die Obere Adria Ca 500 km mit einem Mitelklasseauto fahren verbrauch ca. 6l pro 100km!! hin und zurück 60l wenn sie zu dritt fahren ca 20 lpro Person

Der Verbrauch ist damit 80 mal so hoch!!
Bitte sagen sie nicht ich vergleiche Äpfel mit Birnen das tun ja sie schon mit Ihrem vergleich

Die Todesstrafe ist ...

... absolut abzulehnen, die Verantwortlichkeit von Religionsführern, also auch des Papstes, für unmenschliche Praktiken und dadurch für viele Tote ist jedoch ganz klar. Eigentlich gehörten deshalb diese Leute vor den internationalen Gerichtshof für Menschenrechte - womit der Uni-Professor richtig liegt. Aber bei uns ist die Religion immer noch unangreifbar, auch wenn diese in Deutschland schon lange als Verbrecherorganisation bezeichnet werden darf (Bochumer §166-Prozess aus 1986).
Die Empörung ist jedenfalls eine falsche und ungerechtfertigte.

Re: Die Todesstrafe ist ...

Welche unmenschlichen Praktiken lasten Sie Papst Benedikt eigentlich an? Für die historische Erblast seines Amtes kann er schließlich nicht verantwortlich gemacht werden. Was hier so glasklar sein soll ist mir völlig schleierhaft. Der Typ mit dem Spitzhut mag zwar durchaus unlogisches Zeug ablassen, allerdings dürfte die Beweisführung hinsichtlich eines Mordes doch recht schwierig werden.

Die Empörung bezieht sich ja auch auf die Todesstrafe für AGW-Leugner bzw. die Tatsache, dass überhaupt jemand die Todesstrafe für das Negieren einer wissenschaftlichen Theorie fordert. Das ist die Haltung eines mittelalterlichen, Kreuzzüge führenden Papstes. Parncutt fordert doch letztlich für sich selbst die Todesstrafe.

Gedanken zum Anstand


da stellt ein Uni-Professor ein Gedankenexperiment wegen der (Mit)Verantwortung des Papsts am Tod von Menschen ins Netz, flux kommen ein paar Protest-Mails und schon ist der Text vom Netz

dann gab es die katholische Hass-Seite kreuz.net im Internet, die 8 Jahre lang (!) ungestraft ihren Hass verbreiten durfte und erst als sogar der Verfassungsschutz gegen Priester (auch der ED Wien) wegen Verhetzung und Wiederbetätigung ermittelte, wurde sie vom Netz genommen

http://www.spiegel.tv/?t=1108.473#/filme/magazin-25112012/



"Gedankenexperiment" - eine nette Verharmlosung


Weder der Uni-Professor noch die Freiheit von Forschung oder Lehre sind hier das Opfer. Parncutt hat dieses Pamphlet zudem über keine private Homepage sondern über die Uni verbreitet und deshalb musste diese Reaktion umgehend erfolgen. Außerdem beschränkt sich sein "Gedankenexperiment" nicht nur auf den Papst sondern erstreckt sich auch auf AGW-Leugner. Das wäre nichts anderes als eine Festschreibung von wissenschaftlichen Erkenntnissen als Dogmen unter Androhung der Todesstrafe. Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun.

Man kann die Kirche durchaus anprangern, aber sich ihrer mittelalterlichen Methoden zu bedienen ist weder wissenschaftlich noch demokratisch, sondern einfach nur dumm.

P.S.: Meiner Meinung nach bekommt er hier im Forum überhaupt nur Zuspruch weil er die Todesstrafe für die richtige Gesinnung einzusetzen gedenkt.

Im Endeffekt handelt es sich hier doch nur um einen Verblendeten mit Gottkomplex, der meint zu wissen, wie die Welt zu sein hat und gleichzeitig daraus absolute Umsetzungsansprüche ableitet. Todesstrafe aus Liebe zum Menschen quasi...

Der Unterschied liegt darin, dass die Ansicht des Profs

quasi vom offiziellen Uniserver verbreitet wird und damit auch die Institution beeinträchtig und befasst.

Hingegen die andere Seite nicht nur privat war (und daher keine offizielle katholische Seite war) sondern deren Macher zudem anonym sind.

nicht doch...


Ach ja, die Hass-Seite

• war so privat, dass sie eh von Priestern der Kirche betrieben wurde
• in der Kirche hat man auch gar nix gewusst
• es keine Konsenzen für diese Priester gibt
• andere Seiten wie gloria.tv oder Radio Marija ungeniert weitermachen



78

Kirche

Jahrhunderte hinweg hat die Starre Haltung nicht nur der Kirche sondern fast aller Religionsgemeinschaften ( besonders der Muslime ) Millionen Menschenleben gefordert. Es erstarken sogar wieder religiöse Fantiker. Also es wird Zeit mit den sogenannten Weltreligionen aufzuräumen.

Re: Kirche

Oh, ich bin schon gespannt, wie Sie das anstellen werden ;)

Re: Kirche

Ja die Athisten haben ja schon schön aufgeräumt damals in der Sowetunion in Kambodscha in China unterm Mao und jetzt noch in Norkorea!
Die 100 mio Toten waren halt alles Böse die haben eh weg gehört!

Was sie so verbreiten spricht für sich!!!

Nicht nur, dass bei derartig

kruden Ideen seltsamerweise das Verbotsgesetz nicht angewandt werden kann, viel schlimmer noch sind und bleiben Vertreter dieser Hirnflatulenzen im Bildungsbereich installiert!

Vielleicht wäre es an der Zeit, Leutchen die im Bildungsbereich tätig werden wollen, vor einer Anstellung gründlich psychologisch zu durchleuchten?

73

dass der papast ein massenmörder ist muss auf jeden fall disskutiert werden

millionen tote gehen auf sein konto das mit der todesstrafe ist etwas übertrieben führt aber endlich zu einer auseinandersetzung mit den heuchlern

mehr CO2

mehr Klimawandel - ich wil im Winter nicht mehr frieren!

Re: mehr CO2

besuchen sie moskau in diesen tagen!

dort sollte es, ihrem unverständnis für klima folgend, ja bacherlwarm sein.

Also dass AIDS-Infektionen durch die Verwendung von Kondomen gewaltig reduziert werden können steht wohl außer Streit.

Soviel ich informiert bin, lehnt der Papst und damit die katholische Kirche den Kondomgebrauch als Sünde ab.
Dass die Kirche mit ihrer Einstellung von "wachset und mehret euch" auch für die ungebremste Vermehrung der Menschheit und damit für die auf uns zukommende Klimakatastrophe mitverantwortlich ist, steht auch außer Frage.
Aber das würde wohl auch ohne den Papst kommen - bekanntlich zielen ja auch andere Religionen darauf ab, ihre Macht durch Geburtensteigerungen ihrer Mitglieder zu steigern. ERdogan selbst verlangt ja pausenlos von jeder Türkin, mindestens 3 Kinder in die Welt zu setzen....

Re: Also dass AIDS-Infektionen durch die Verwendung von Kondomen gewaltig reduziert werden können steht wohl außer Streit.

"Soviel ich informiert bin, lehnt der Papst und damit die katholische Kirche den Kondomgebrauch als Sünde ab".

Weiters kann ich Sie informieren, dass die RKK Treue und Enthaltsamkeit lehrt, ja lehrt! Wie viele Katholiken halten sich daran?
Das stört die Kondomproduzenten natürlich, weil damit das Gummizeugs eigentlich überflüssig wird.
Es gibt - man höre und staune - auch etwas ganz Feines, das sich natürliche Empfängnisregelung nennt. Funktioniert am besten in einer dauerhaften treuen Beziehung.

Re: Also dass AIDS-Infektionen durch die Verwendung von Kondomen gewaltig reduziert werden können steht wohl außer Streit.

Condome schuetzen weder gegen Schwangerschaft noch gegen Geschlechtskrankheiten, und am allerwenigsten gegen AIDS. Sie reduzieren alles nur relativ geringfuegig. Daher vermitteln sie EINE FALSCHE SICHERHEIT. UNd wenn sich Menschen falsch sicher fuehlen, gehen sie mer Risiko ein. Deshalb ist die Instruktion des Vatikan zu diesem Thema sehr weise.

du bist wirklich römisch-katholisch :o)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))


Re: du bist wirklich römisch-katholisch :o)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Ja, und das mit ganzem Herzen.

Re: Re: Also dass AIDS-Infektionen durch die Verwendung von Kondomen gewaltig reduziert werden können steht wohl außer Streit.

Aber sicher doch! Kondome (nicht Condome) schützen nicht gegen Schwangerschaften ^^ Selten so einen unglaublichen Schwachsinn gelesen! In den äußerst seltenen Fällen einer Schwangerschaft trotz Kondoms liegt es an den ca. 1% fehlerhaften Kondomen bei jeder Produktionslinie.

Ich kenne übrigens einige Paare die Kinderwünsche entwickelten, keine Kondome mehr verwendeten und Wochen (bei einem Paar hat es 4 Monate gedauert) später schwanger waren. Alles nur Zufall, oder?

Du bist eindeutig einmal zu oft an ein Kreuz angrennt ;)

Re: Re: Re: Also dass AIDS-Infektionen durch die Verwendung von Kondomen gewaltig reduziert werden können steht wohl außer Streit.

Laut Planned Parenthood, einem radikalen Condombefuerworter (und riesigem Abtreibungsuntenehmen), sind Condome zu etwa 75% effektiv bei Durschnittsbenutzern. Und die Uebertragunsgwahrscheinlichkeit von Krankheiten wird um ganze 50% reduziert. Ich stehe dazu, der Rat des Vatikan zu diesem Thema ist weise.

AnmeldenAnmelden