Titelentzug kommt vor Gericht: Schavan reicht Klage ein

Die Anwälte der deutschen Ex-Bildungsministerin halten das Plagiatsverfahren für fehlerhaft und das Urteil der Uni für unverhältnismäßig.

Titelentzug kommt Gericht Schavan
Schließen
Titelentzug kommt Gericht Schavan
(c) Reuters (THOMAS PETER)

Die zurückgetretene deutsche Bildungsministerin Annette Schavan hat ihre Klage gegen den Entzug ihres Doktortitels durch die Universität Düsseldorf eingereicht. Die Klageschrift sei am Dienstag an das Verwaltungsgericht Düsseldorf abgeschickt worden, teilten ihre Anwälte am Mittwoch auf Anfrage mit.

Der Rat der Philosophischen Fakultät hatte Schavan vor zwei Wochen wegen "vorsätzlicher Täuschung" in ihrer Promotionsarbeit den vor 33 Jahren erworbenen Doktortitel entzogen. Vier Tage später trat sie als Ministerin zurück. Schavan hat eine Täuschungsabsicht bestritten.

Ihre Anwälte halten das Plagiatsverfahren der Hochschule für fehlerhaft und das Urteil der Uni für unverhältnismäßig. Wie lange das Gerichtsverfahren dauern wird, ist unklar.

Plagiatsverdacht: Von Politikern, Promis und Professoren

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Titelentzug kommt vor Gericht: Schavan reicht Klage ein

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen