Brain-Drain: Österreich exportiert Forscher nach Deutschland

Jeder zehnte Forscher an einer österreichischen Universität kommt aus Deutschland. Aber proportional betrachtet wandern zu viele Österreicher ins Nachbarland ab.

Schließen
(c) FABRY Clemens

Unlängst gab es wegen der Uni Graz Wirbel unter österreichischen Historikern. Es ging um die Nachbesetzung des österreichischen Zeitgeschichtlers Helmut Konrad. In die engere Auswahl kamen: keine Österreicher, sondern nur deutsche und schweizerische Kandidaten. Dass inzwischen nicht nur viele deutsche Studenten in Österreich studieren – insgesamt sind es rund 35.000 –, sondern auch sehr viele deutsche Wissenschaftler an den heimischen Universitäten forschen, ist eine Tatsache. „Der Berg ruft“, titelte eine deutsche Zeitung einst über die Forscher, die es (auch) nach Österreich zieht.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 499 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen