Wo Unis die Studenten glücklich machen

Wie erleben Österreicher den wissenschaftlichen Alltag im Ausland? Anita Auer ging als Masterstudentin nach England. Heute genießt sie es als Frau Professor in der Schweiz, an einer gut finanzierten Universität zu forschen.

Direkt am Genfer See, mit Blick auf Schweizer und französische Berge, liegt der Campus der Universität Lausanne.
Schließen
Direkt am Genfer See, mit Blick auf Schweizer und französische Berge, liegt der Campus der Universität Lausanne.
Direkt am Genfer See, mit Blick auf Schweizer und französische Berge, liegt der Campus der Universität Lausanne. – (c) Alain Herzog/Unil

Seit drei Jahren bin ich jetzt Professorin für Englische Linguistik an der Universität Lausanne und sehe starke Unterschiede zu den Ländern, in denen ich bisher war“, sagt Anita Auer. Die Oberösterreicherin zog während des Anglistikstudiums von Wien nach Manchester und begann in England zu forschen und zu lehren. 2005 ging sie als Post-Doc in die Niederlande, wo ihre akademische Karriere bis zur vollen Professur weiterging.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 805 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen