Fachhochschulen: Erstmals schließen mehr Frauen als Männer ab

Zwischen den einzelnen Fachbereichen gibt es große Geschlechterunterschiede. In der Technik bleibt der Frauenanteil gering, in der Pädagogik ist er weiter hoch.

Symbolbild: Fachhochschule
Schließen
Symbolbild: Fachhochschule
Fachhochschulen: Erstmals schließen mehr Frauen als Männer ab – Clemens Fabry

Zum ersten Mal haben mehr Frauen als Männer einen Abschluss an einer Fachhochschule (FH) gemacht, wie aus Statistiken des Wissenschaftsministeriums hervorgeht. Bei den Erstabschlüssen dominierten Frauen bereits seit 2010/11, im Studienjahr 2015/16 lagen sie erstmals auch bei Erst- und Zweitabschlüssen zusammen mit 50,6 Prozent vorne. Insgesamt steigen die Absolventenzahlen an Unis und FH.

2015/16 schlossen in Summe 13.715 Personen eine FH ab (Erst- und Zweitabschlüsse zusammen). Davon waren 6.945 Frauen (50,6 Prozent) und 6770 Männer (49,4 Prozent). Bei den Erstabschlüssen (im Regelfall Bachelor; in Summe 8782) lag der Frauenanteil bei 53,9 Prozent, bei den Zweitabschlüssen (im Regelfall Master; 4933) bei 44,9 Prozent.

Deutliche Geschlechterunterschiede gab es in den einzelnen Fachrichtungen. Im Bereich Naturwissenschaften und Technik lag der Frauenanteil deutlich tiefer: In den sogenannten "MINT"-Fächern waren von 4958 FH-Absolventen rund 23 Prozent Frauen. An den Universitäten war der Prozentsatz mit 36 Prozent von insgesamt 10.688 MINT-Absolventen des Jahres 2015/16 höher. Den höchsten Anteil an Absolventinnen gab es an Universitäten in den pädagogischen Fächern (rund 78 Prozent) und an den FH im Bereich Gesundheit und soziale Dienste (82 Prozent).

Spitzenwert noch nicht wieder erreicht

Die Gesamtabsolventenzahl (Erst- und Zweitabschlüsse) stieg sowohl an den Universitäten als auch an den FH an: Die 13.715 FH-Absolventen 2015/16 bedeuten gegenüber dem Jahr davor ein Plus von 4,6 Prozent. An den Universitäten schlossen im selben Jahr rund 35.800 Studierende ab, um 3,6 Prozent mehr als im Jahr davor. Der durch die Umstellung auf das Bachelor-/Mastersystem bedingte Spitzenwert von 2012/2013 (rund 37.300 Studienabschlüsse) wurde aber noch nicht wieder erreicht.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Fachhochschulen: Erstmals schließen mehr Frauen als Männer ab

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.