Audimax-Rückblick: Basisdemokratie, Party und Obdachlose


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 8 von 22

24. Oktober

Im Audimax etabliert sich eine Tagesstruktur: Während tagsüber nur wenige Studenten die Stellung halten, füllt sich der Saal abends für Plena bzw. Kulturveranstaltungen, mit teils prominenten Gästen - von Robert Menasse bis Ute Bock.

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Duske/EBA51Studieren im Hochseecontainer
Eine Idee für Wien?
Bild: (c) ImagoUni-Turm
Spektakuläre Sprengung in Frankfurt
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Rundgang
Die alte Wirtschaftsuni - ganz ohne Studenten
Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)''Heinzi, buuuuh!''
Mehrere tausend Studenten bei Demo für Uni-Ressort
STUDENTENLOKAL ´CAFE ROSA´ IN WIEN-ALSERGRUND / Bild: (c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)Café Rosa
Wenn Prinzipien zu einem Skandal führen
Bild: (c) HOHLRIEDERAlpbach
Prominente Gäste beim FH-Empfang
CAMPUS DER WIRTSCHAFTSUNIVERSIT�T WIEN: UMZUG / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)WU-Campus
Der Umzug läuft auf Hochtouren
Bild: (c) Martin WiesnerHunde, Notfälle und Orchideen
Töchterle auf Uni-Imagetour
Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)Wien
Wirtschaftsuni zieht bald auf neuen Campus
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Kinderuni
Von Strebern, Flüchen und Ministern
Bild: (c) Presse DigitalWien
Premiere für neuen Medizin-Aufnahmetest
Finanz Apps
Stärken und Schwächen
Studentenzahl
Rekord in Klagenfurt, Rückgänge an Kunstunis
Times-Ranking 2012
Die besten Unis der Welt
Bild: Christian HohlriederFachhochschulen
Großer Empfang in Alpbach
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
15 Kommentare
1 0

Basisdemokratie ????

Was hat Basisdemokratie mit Destabilisierung und Chaosverbreitung zu tun ??
Der Autor gehört wohl zur Gilde der "Comediens".

Gast: Tacheles
18.10.2010 16:54
7 1

Nie wieder!

Brrrrrrrr, mag gar nicht mehr daran erinnert werden, wie es damals in der Umgebung vom Audimax schlecht gerochen hat.
Da mußte man ja Angst haben, daß man sich TBC holt.


Antworten Gast: dryeti
19.10.2010 22:43
1 5

Re: Nie wieder!

na furchtbar - du hast probleme!


Gast: gast
18.10.2010 16:25
5 1

war das in irgendeiner weise



wichtig ??

Gast: gast
18.10.2010 14:21
0 0

die notfallsreserve

die notfallsreserve war zweckgebunden und wäre sowieso nur den unis zur verfügung gestanden. diese aktion von ex-minister hahn bedeutete also keinen wirklichen zuschuss für die unis.

Erkenntnis

Wann werden die Studiosi endlich einmal kapieren, daß sie im Vergleich zum Ausland in einem Schlaraffenland leben ?

Antworten Gast: asdfjklö
18.10.2010 16:50
2 4

Re: Erkenntnis

Sorry, aber Sie haben überhaupt keine Ahnung. Posten Sie bitten künftig im Kroneforum. Danke

Erkenntnis

Wann werden die Studiosi endlich einmal kapieren, daß sie im Vergleich zum Ausland in einem Schlaraffenland leben ?

3 0

Audimax ist überall!

Viel Geld für Manager
Viel Geld für Politiker
Viel Geld für Banken
Viel Geld für die VPSPFPÖ Freunderln
Viel Geld für Spekulanten und Heurschrecken.

Kein Geld für Bildung
Kein Geld für Armutsbekämpfung
Kein Geld für Grundsicherung
Kein Geld für Forschung

Es wird Zeit dass die Menschen selbst Lösungen finden. Politik und Wirtschaft finden sie nicht, denn sie sind das Problem!

Gast: freindalwirtschaft
05.01.2010 13:31
0 0

was mich interessiert

ist die frage, wer den stadtunkundigen neo-eu-mitgliedstaaten-obdachlosen den weg ins audi-max planiert hat. denn wer immer das war, der war der totengräber des audimaxismus.

Gast: Gast
21.12.2009 09:15
2 0

Ausser Spesen nichts gewesen...


Gast: student
21.12.2009 09:07
3 0

was fehlt

etwa als 23. Foto: eine Dokumentation der sinnlosen Schmiererein an den Wänden des Audimaxganges bis hinauf zur UB....
und: ein Bericht später der Presse, der die Renovierungskosten anführt...

Gast: Steuerzahlerin
17.12.2009 12:31
5 3

Bild genau ansehen

Wenn man einen Blick auf dieses Foto wirft, ist alles klar. Bei den Besetzern handelt es sich um Personen, denen die österr. Rechtsordnung vällig egal ist, die das System nicht achten, auch nichts dazu betragen, aber Ihre Hirngespinste der Revolution schön brav von den Steuerzahlern finanziert haben wollen und dies auch mit Gewalt einfordern.

0 0

Re: Bild genau ansehen

Diese Schmierereien passen genau zu den "RSO"- Leutchen, die überall Zettelchen mit dem Text aufkleben : "Wir zahlen Eure Krise nicht ". Als ob die Schwachmatiker schon jemals irgendetwas gezahlt hätten. Höchstens einen Joint.

Antworten Gast: Medien sind nichts für schwache Nerven
17.12.2009 19:22
3 3

Re: Bild genau ansehen

Bitte nicht VÄLLIG die Contenance verlieren, meine Teure!

1. Keiner der Studenten hat irgendetwas mit Gewalt gefordert.
2. Bilder in der Zeitung sind da, um das Image und die Haltung ebendieser Zeitung zu verbildlichen.
3. Niemand will eine Revolution, sondern nur bessere Bildung.
4. Jeder Steuerzahler sollte sich darüber im Klaren sein, dass seine Steuern nicht unmittelbar ihm als Ego und Einzelperson zukommen, sondern ihm möglicherweise erst 20-30 Jahre später zugute kommen. Und zwar dann, wenn ihm gut GEBILDETE und mittelmäßig viel verdienende Menschen die Pension zahlen.

"You get what give", vergessen Sie das nie!

AnmeldenAnmelden