Bild: (c) REUTERS (YVES HERMAN)
28.03.2017

"Ein EU-Literaturkanon von Sophokles bis Dostojewski"

Wie wichtig ist ein Kanon für das Verständnis von Kunst? Und was ist eigentlich das Schöne? Bei einer Diskussion im Konzerthaus sprachen darüber unter anderem der Philosoph Konrad Paul Liessmann und Ex-Bildungs- und Kulturminister Rudolf Scholten.

Bogdan Roščić wurde im Dezember als Nachfolger von Dominique Meyer an der Spitze der Wiener Staatsoper vorgestellt / Bild: (c) APA (HERBERT NEUBAUER)
28.03.2017

Plagiatsvorwurf gegen Roščić: Uni Wien hat Verfahren eröffnet

Hat der designierte Staatsoperndirektor einen Teil seiner Dissertation abgeschrieben? Nun wurde entschieden, ein Verfahren zu eröffnen.

Damit das Training noch professioneller wird, sollen die Unis ihr Angebot erweitern / Bild: APA/ROBERT JAEGER
28.03.2017

Neue Ausbildung gefordert: An der Uni Fußball studieren

Wenn die Sportwissenschaft an den Unis auf Fußball setzen würde, wäre das für ÖFB-Sportdirektor Ruttensteiner "sensationell". Er weiß auch, wer dann unterrichten sollte.

Das Regelstudium muss gratis sein. / Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
27.03.2017

Universität darf für ein Repetitorium kein Geld verlangen

Der Verfassungsgerichtshof hob die Verordnung der Uni Salzburg auf. Solange die Unis keine autonomen Studiengebühren einheben dürfen, müsse das gesamte Regelstudium gratis sein.

Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
23.03.2017

ÖH-Aussendungen: Für Ministerium rechtlich okay

Weil die ÖH der Uni Wien Aussendungen für linke Gruppierungen verschickt, erstattet der RFS Anzeige wegen Untreue.

Das mit der Mutterpartei gilt bei Flora Petrik wörtlich: Sie ist die Tochter der grünen Landeschefin im Burgenland. / Bild: (c) Junge Grüne/OTS
22.03.2017

Junge Grüne rebellieren gegen die Mutterpartei

Flora Petrik, Sprecherin der grünen Jugendorganisation, fordert Eva Glawischnig zum Rücktritt auf. Der Hintergrund: der Umgang mit einer grünen ÖH-Splittergruppe. Es ist nicht das erste Mal, dass es kracht.

Bild: Clemens Fabry
22.03.2017

Österreich investiert zu wenig in Hochschulen

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sind gestiegen. Aber führende Innovationsländer fördern mehr die Unis und weniger die Unternehmen, sagt das Wifo.

Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
22.03.2017

AG drängt auf Zugangsbeschränkungen

Die ÖVP-nahen Studenten gehen mit einer Frau an der Spitze in die ÖH-Wahl. Sie fordern auch ein österreichweites Studententicket.

Wofür werden die Beiträge der Studenten verwendet? Daran entzündet sich erneut eine Diskussion. / Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
21.03.2017

ÖH Uni Wien zahlt Presseaussendungen linker Gruppierungen

Innerhalb von vier Jahren nutzte die ÖH Uni Wien ihren Zugang zu 61 Prozent für Aussendungen von fremden Organisationen wie der "Offensive gegen Rechts" oder dem "NOWKR-Bündnis".

Bild: (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
21.03.2017

Pinke Studenten: „Die ÖH ist Teil des Problems“

Die Junos wollen erreichen, dass die jetzige ÖH-Konstellation keine Mehrheit mehr hat. Sie fordern Studiengebühren - die nach dem Abschluss gezahlt werden.

Hannah Lutz / Bild: (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
07.03.2017

Ein "Sturschädel" tritt für den roten VSStÖ an

Spitzenkandidatin der roten Studenten ist Hannah Lutz.

Bild: (c) Clemens Fabry
07.03.2017

Wieder linke Mehrheit bei Studenten?

Hochschülerschaft. Vom 16. bis 18. Mai sind die rund 300.000 Studierenden zur Wahl der Österreichischen Hochschülerschaft aufgerufen. Die Ausgangslage vor der Richtungsentscheidung.

Archivbild vom WU-Ball 2008 / Bild: Clemens Fabry / Die Presse
07.03.2017

WU-Ball: 251 Betroffene bekamen Eintrittsgeld zurück

Die ÖH der WU Wien veröffentlichte nun einen Bericht zu dem Ball, bei dem etliche Inhaber von Eintrittskarten abgewiesen werden mussten. 419 Tickets wurden demnach wegen eines Fehlers im Online-Ticketsystem zu viel verkauft.

Hannah Lutz / Bild: APA
07.03.2017

Ein „Sturschädel“ tritt für den roten VSStÖ bei der ÖH-Wahl an

Die 21-jährige Wienerin, Hannah Lutz, wird Spitzenkandidatin des VSStÖ. Sie fordert eine Reform des Beihilfensystems und günstigere Öffi-Tickets.

Zum Thema Islam gibt es viele Fragen – ein Onlineportal will Antworten geben. / Bild: (c) Clemens Fabry
02.03.2017

Der Islam als Fragensammlung

Die Uni Innsbruck hat ein Online-Islamportal entwickelt, auf dem Experten Fragen beantworten und Missverständnisse lösen sollen – als Gegenstück zu einseitigen Infos im Netz.

Hörsaal / Bild: APA
27.02.2017

Quote für bildungsferne Studenten?

Bei Aufnahmeverfahren könnten Plätze für Studienwerber mit Eltern ohne Matura reserviert werden, schlägt Rektorenchef Oliver Vitouch vor.

Wie sich die Bewerber dabei wohl fühlen? / Bild: (c) APA
22.02.2017

Medizin-Aufnahmetest: Bewerber müssen nun Emotionen erkennen

Im März ist die Anmeldung für die Aufnahmeprüfung. Neuerdings müssen die Bewerber anhand der Beschreibung einer Situation feststellen, wie sich ihr Gegenüber fühlt.

Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner. / Bild: (c) BMWFW/Glaser
20.02.2017

Mehr Migranten, Vorarlberger und Tiroler sollen studieren

Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) stellt eine neue Strategie zur besseren sozialen Durchmischung an Hochschulen vor. Dazu wird die Studienbeihilfe jährlich um 25 Millionen Euro aufgestockt. Das Geld soll vor allem an Studierende gehen, deren Eltern getrennt leben.

Bild: (c) Clemens Fabry
14.02.2017

Jeder vierte Professor ist Deutscher

Fast drei Viertel aller internationalen Professoren in Österreich kommen aus Deutschland. Besonders viele gibt es an der Universität Klagenfurt. Dort sind es mehr als 40 Prozent.

« zurück | 1 2 3 4