26.08.2014 10:19

Die große Chance des Erwin Pröll - ÖVP sollte ihn zwangsverpflichten

Anneliese Rohrer    

Für Niederösterreichs Landeshauptmann sollte es jetzt eine Frage der Ehre sein, die ÖVP vorm totalen Absturz zu retten. Michael Spindelegger ist Respekt zu zollen. Es war ihm nicht zuzutrauen, dass ausgerechnet er seiner Partei die Grenzen aufzeigt.

weiterlesen »

24.09.201413:53

barry08

Weiter, liebe Frau Rohrer!

Es darf doch nicht sein, dass ihr Blog mit dem trostlosen Erwin aufhört. Dann lieber ein...

02.09.201415:58

Oberquerulant

es war ihm nicht zuzutrauen... dem Spindel

aber Respekt?
er hätte es ablehnen müssen, diese Aufgaben zu übernehmen, im Interesse des...

25.08.2014 21:38

Präsidentin ohne Mandat? Die sehr kreative SPÖ-Info

von Anneliese Rohrer    

Das Mandat von Barbara Prammer geht nicht an Doris Bures, wie inzwischen ganz Österreich wegen des Wirbels in der SPÖ weiß. Auf welches die künftige Nationalratspräsidentin aber angelobt werden wird, erfahren die Genossinnen und Genossen von der SPÖ-Zentrale nicht.

weiterlesen »

26.08.201408:21

mrIllo

ruhendes Mandat

Ist es nicht so, dass Regierungsmitglieder im allgemeinen ihre Mandate ruhend stellen, also...

23.07.2014 20:41

Was Niki Lauda so alles weiß und von sich geben darf

von Anneliese Rohrer    

Niki Lauda darf sich lang und breit zum Absturz der MH 17 in der Ukraine äußern. Von "Versehen" war beim Crash seiner "Mozart" 1991 nie die Rede.

weiterlesen »

01.08.201415:10

derschonwieder

wie kommt man auch auf die Idee

zu einenm Flugzeugabsturz einen Piloten und Vorstand verschiedener Fluglinien zu...

31.07.201414:40

Bauernbua

Eeeeeeeendlich ein Artikel von der Rohrer , wo ich zustimmen kann.

Gut beschrieben .
Niki Lauda - typischer A Promi.
Schon Hans Pretterebner hat über ihn...

07.07.2014 19:01

Radfahrer - ein Ärgernis!

von Anneliese Rohrer    

Bei Rot über die Kreuzung, ohne Lichter in der Nacht unterwegs, rücksichtsloses Abdrängen: Es reicht! Die Zweirad-Skrupellosigkeit wird zumindest in Wien immer ärger. Zeit die Rowdies zu disziplinieren.

weiterlesen »

24.07.201419:41

Amsel

Nummerntafeln

Auch mit einem Fahrrad kann man viel Schaden anrichten, daher wären Nummerntafeln auch für Räder...

22.07.201415:36

HuberWien

Verantwortungslos

Sehr geehrte Frau Rohrer,
Um Missverständnisse vorzubeugen: Radfahrer haben sich – genauso...

01.07.2014 17:42

Wie komme ich dazu, mich immer wieder für Österreich schämen zu müssen?

von Anneliese Rohrer    

Österreich hat es zu einer Nachricht im internationalen Online-Magazin Huffington Post Deutschland gebracht. Leider!

weiterlesen »

03.07.201419:17

torch

Wie komme ich dazu, mich immer wieder für Österreich schämen zu müssen?

Dazu kommt man, wenn man eine eventuell leicht verquere Ansicht Kraft sequentiellen Überblick...

03.07.201418:41

naiv

Die Frau wurde Jahrzehnte lang indoktriniert,

sie schaffts nicht mehr, die Realität zu erkennen

08.06.2014 15:00

Erwin Pröll, der Verführer!

von Anneliese Rohrer    

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" widmet dem niederösterreichischen Ladeshauptmann fast eine ganze große Seite. Warum genau erfährt man nicht. Nicht so wichtig. Ein wahres Lesevergnügen - in Stil und Inhalt.

weiterlesen »

24.09.201422:32

incubus

Der Stenz

ist eine Bezeichnung für eine besondere Spezies der Gattung Mann, der den biblischen Auftrag -...

04.09.201421:02

erwinator

"der Verführer"

im wahrsten Sinn des Wortes, wenn man den aktuellen Gerüchten Glauben schenken darf!

04.06.2014 00:57

Dramolette in der Justiz: E-Mails im Leerlauf

von Anneliese Rohrer    

Die handelnden Personen: Ein Universitätsprofessor, ein Oberstaatsanwalt, ein Sektionschef im Justizministerium. Ort der Handlung: Internet. Zeit der Handlung: Sechs Monate vor der Bestellung eines neuen Leiters der Generalprokuratur.

weiterlesen »

11.06.201421:51

silversurfer

die wiener müllmänner können hoffnung schöpfen

oder wäre es absurd anzunehmen, dass deren oberster chef ein "gewichtiges" wort bei...

11.06.201422:25

silversurfer

Re: die wiener müllmänner können hoffnung schöpfen

man stelle sich vor, ein bekennendes öaab-mitglied wäre generalprokurator geworden und hätte...

13.05.2014 15:17

Wann wurde Nachdenken eigentlich verboten?

von Anneliese Rohrer    

Es ist beunruhigend was dem Publikum, ob Lesern oder Zuhörern, so alles "verkauft" wird: Drei Fallbeispiele

weiterlesen »

10.04.2014 17:44

Abzocke statt Anreiz: Für 4.400 Euro bekommen Sie 206 Euro

von Anneliese Rohrer    

Wer nach der Pensionierung als Selbstständiger weiter arbeitet bekommt einen "Tinnef" (© Andreas Khol). Christoph Leitl nannte das "staatlich legitimierte Abzocke". Dagegen unternehmen die Drei von der Pensionsfront, Khol für den ÖVP-Seniorenbund, Karl Blecha für die SPÖ-Pensionisten und Peter McDonald für die SVA nun einen gemeinsamen Vorstoß.

weiterlesen »

29.04.201411:47

polesnik gerlinde

https://de-de.facebook.com/diegruenen

..

24.04.201419:48

rexsayer

Es ist nahezu jeder Selbstständige - Pensionist nur dann gut versorgt wenn dies der Himmel übernimmt.

Undenkbar geht unsere Gesellschaft gerade mit jenen um, die für das Einkommen von Millionen von...

08.04.2014 14:52

Her mit der 6. Urlaubswoche Weg mit den Spitzenkräften

von Anneliese Rohrer    

Als ÖAAB-Chefin kümmert sich Innenministerin Johanna Mikl-Leitner herzlich wenig um die ÖVP-Parole von der "Entfesselung der Wirtschaft", die sicher nicht mit mehr Urlaub zu erreichen ist. Aber was soll's: In Niederösterreich sind in vier Wochen Abeiterkammerwahlen.

weiterlesen »

10.04.201411:31

BM.H.

Trifft voll zu!

Ein guter Freund - Mitte 30 - hat erst spät und nebenberuflich studiert und im vergangenen...

10.04.201417:01

Alekhin

Re: Trifft voll zu!

32, DI, in Florida, 25% Steuern, frei wenn ich dem Chef sage ich will/brauche irgendwas....

Die Autorin

  • Anneliese Rohrer
    geboren 1944, war von 1974 bis 2005 bei der "Presse" als innenpolitische Journalistin, Ressortleiterin Innen- und Außenpolitik tätig. Seit 2009 ist sie Kolumnistin bei der "Presse".

Hinweis

  • Der Inhalt von Blogbeiträgen spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider und entspricht nicht zwangsläufig der Meinung der "Presse".
AnmeldenAnmelden