Rosenkranz: "Pröll kommt immer mehr in die Defensive"

25.02.2013 | 12:57 |   (DiePresse.com)

chatNachlese: Die FPÖ-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Niederösterreich stellte sich den Fragen der Diepresse.com-User.

Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
44 Kommentare
 
12
MiG35
26.02.2013 15:06
0

Irgendwie cachiert der Herr Pröll die Spekulationen besser:

Machma der ÖVP etwas Druck von Unten vor der NÖ Wahl ;)
https://twitter.com/michelreimon/status/306399964257452032

myolnir
26.02.2013 12:14
1

völlig untergegangen(elefantenrunde)

pröll:
"nebenbahnschliessungen sind umweltschutz;ländliche gebiete gehören
renaturiert,leute sollen in urbane zentren..."
bin gespannt,wieviel %
der zwettler diesmal f.d.renaturierung+umzug nach
st.pröllten stimmen,in der
wachau dürfte das
weniger gut ankommen!

Verfizer
26.02.2013 01:24
2

Prinzipiell

sollten die restlichen ÖVP Wähler nicht ausgelacht werden, Sie brauchen halt nur länger bis Sie es gneißen, daß auch Ihr Geld weg ist. Und jetzt zum Charakter. Frau Rosenkranz war im Jahr 2005 im Parlament die EINZIGE von 183 Abgeordneten, die gegen die Türkeibeitrittsverhandlungen gestimmt hat, das erfordert Rückgrat, nicht so wie die SCHWARZROTGRÜNORANGEN ,die dafür gestimmt haben. Auch die jungen Leute, die für einen Job im öffentlichen Bereich ein Pröll Parteibuch haben müssen, werden sich Gedanken machen.

Antworten Maori
26.02.2013 09:32
0

Re: Prinzipiell

Wow! Und wegen dieser einen Aktion sollte man sie wählen?

Antworten Antworten Johann Doe
26.02.2013 21:47
0

Re: Re: Prinzipiell

Ja.

Ja, sollte man.

Antworten Antworten Antworten Maori
27.02.2013 11:10
0

Re: Re: Re: Prinzipiell

Du würdest auch einen Hamster wählen sofern er behauptet, ein Rechter zu sein.

Pongau
25.02.2013 20:33
9

Rosenkranz

Wen interessiert's was die sagt?
Wer hört der zu?

und die Präsidentschaftskanidatur war das Sahnehäubchen der Lächerlichkeit!

Antworten bruno der bär
26.02.2013 01:40
2

Re: Rosenkranz

noch lächerlicher als ihre präsidentschaftslandidatur ist das was wir wiedergewählt haben


Antworten Antworten Pongau
27.02.2013 16:00
0

Re: Re: Rosenkranz

eh bisd wahnsinnig, lieber 1000 Jahre Fischer als 3 Tage Rosenkranz

Antworten Antworten Maori
26.02.2013 10:29
1

Re: Re: Rosenkranz

Tja, für Rechte ist es sicher schlimm, Fischer als BP zu haben. Für mich persönlich kann ich nur sagen, Fischer wäre nicht unbedingt mein Favorit, ist mir aber als BP bei weitem lieber, als es diese Rosenkranz je sein könnte.

Aurel2
25.02.2013 20:26
0

auch wenns absurd klingt bei Politikern...

mir ist nicht wohl bei der kaltschnäuzigen Schlagfertigkeit - und dabei auch noch gefallen müssen.

zott
25.02.2013 17:36
2

Frage!

Hat man als niederösterreichischer Bürger Angst, wenn man nachts die Wohnung/Haus verlässt ?

Antworten Widderpumpe
25.02.2013 23:56
1

Re: Frage!

Wegen der rosenkranz Plakate? der war gemein :p

Antworten Einspruch
25.02.2013 23:35
0

Re: Frage!

Nö. Nie auch nur ansatzweise gehabt.

Antworten Maori
25.02.2013 20:27
3

Re: Frage!

Wenn man Niederösterreicher ist, nicht zu differenzieren versteht, alle rechten Rülpser unreflektiert übernimmt und andere für sich denken lässt, dann hat man sicher immer und überall Angst.

Allerdings verdient man es dann auch nicht besser.

Antworten Antworten ruck_zuck
26.02.2013 01:21
0

Re: Re: Frage!

Sie implizieren also, dass es Personen einer bestimmten politischen Ausrichtung verdienen in Angst zu leben?

Antworten Antworten Antworten Maori
26.02.2013 09:34
0

Re: Re: Re: Frage!

Du interpretierst das in meine Worte, nicht ich.

Seismograph
25.02.2013 16:27
27

Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

Erlebt man Pröll, so merkt man, diesem Mann geht es vor allem um seine ganz persönliche Macht. Er würde alle Ideale verkaufen, nur um Landeshauptmann zu bleiben.

Rosenkranz spricht die Sicherheitsängste der Bevölkerung an, Pröll versucht diese Ängste zu verharmlosen und ins Lächerliche zu ziehen.

Die FPÖ war in Vöslau eindeutig auf der Seite der Minarett-Gegner, Pröll gibt dem türkischen Minarettbauer einen Listenplatz auf der ÖVP-Kandidatenliste um türkische Stimmen zu gewinnen - das geht zu weit.

Antworten realist30
25.02.2013 22:58
0

Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

ich bin vöslauer und lächle immer wieder über das Minarett Thema. Die Moschee ist so integriert das man die nicht mal sieht. Ich bin mal aus Neugier hingegangen und wurde herzlichst begrüßt und ich hatte eine lange angeregte offene Diskussion mit den Leuten dort. wer sich über so was aufregt dem fehlt jeder logische Gedanke. es gibt echt wichtigeres im leben und wenn's nicht mal die vöslauer stört was will die FPÖ dann tun?

Antworten Antworten myolnir
26.02.2013 12:18
0

Re: Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

ausserhalb vöslaus'wird es ein paar stimmen bringen-auf kosten gargamels'absolutistischer...

Antworten wolfc
25.02.2013 18:17
8

Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

Als müsste man in Niederösterreich vor irgendwas Angst haben. Ich wohnte lange in NÖ - mittlerweile in Wien - und hatte weder da noch dort Angst.

Aber die FPÖ schafft es den Leuten solange einzureden, dass sie vor dem bösen Fremden Angst haben müssen, dass sie es schon glauben ohne sich zu fürchten.

Aber das schüren negativer Gefühle war schon immer das Hauptthema der FPÖ. "Lösungen" hörte ich hingegen noch nie.

Antworten Antworten DP
25.02.2013 20:40
7

Re: Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

Sagen sie das mal meinem Nachbarn, der nach zwei geraubten (deutschen) Autos nun einen Japaner fährt/(fahren muss).....

Antworten Antworten Antworten Maori
26.02.2013 00:50
0

Re: Re: Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

Sorry, aber wie blöd muss man sein um sich 2 Autos klauen zu lassen? Ein Autodiebstahl ist nachvollziehbar, der zweite nicht mehr.

Antworten Antworten Antworten Antworten myolnir
26.02.2013 15:58
0

Re: Re: Re: Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

sorry,aber wie b**d muss man sein,mehrals 10-allenfalls €15000 für einen stinkkübel zu zahlen,den man nur in garagen"sicher"parken kann.
Einen"normalen"lass'ich unbesorgt auch zb.am bhf.breclav stehen,weiter mit zug;nicht mal'lenkradsperre,noch nie...

Antworten Antworten Antworten Antworten myolnir
26.02.2013 12:25
0

Re: Re: Re: Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

sorry,aber wie b**d muss man sein,mehrals 10-allenfalls €15000 für einen stinkkübel zu zahlen,den man nur in garagen"sicher"parken kann.
Einen"normalen"lass'ich unbesorgt auch zb.am bhf.breclav stehen,weiter mit zug;nicht mal'lenkradsperre,noch nie...

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Maori
26.02.2013 13:03
0

Re: Re: Re: Re: Re: Bei dieser Frau hat man nicht den Eindruck, es gehe ihr nur um sich selbst.

Ich finde es ja immer wieder interessant, dass sich die Leute zwar sündteure Autos leisten, aber für eine Freisprechanlage, eine Alarmanlage und ein Satellitenortungsgerät ist wollen sie dann nichts mehr ausgeben.

 
12
AnmeldenAnmelden