Thema: Breivik-Anschläge

Norwegen: Attentäter Breivik beklagt "schwere Folter"

Bild: REUTERS/Hakon Mosvold
Der 33-jährige Rechtsextremist legt Beschwerde gegen die Haftbedingungen ein. Insbesondere wehrt er sich gegen die Isolationshaft.

Oslo: TV zeigt Video von Breiviks Bombenanschlag

Bild: (c) Screenshot
Der Attentäter ist beim Parken des mit Sprengstoff beladenen Transporters zu sehen. Auch die Explosion wird aus mehreren Blickwinkeln gezeigt.

Breivik: 'Haftbedingungen verstoßen gegen Menschenrechte'

Attentäter Anders Behring Breivik / Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Laut dem Anwalt des norwegischen Attentäters werde Breiviks "Meinungsäußerungsfreiheit" seit mehr als einem Jahr "verletzt".|17 Kommentare

Urteil gegen Breivik wird rechtskräftig

Bild: AP/Frank Augstein
Breivik verzichtete endgültig auf die Möglichkeit zur Berufung. Der Norweger hatte im Vorjahr 77 Menschen ermordert.

Umfrage: Norweger mit Breivik-Urteil zufrieden

Breivik-Prozess / Bild: EPA
87 Prozent der Norweger finden es richtig, dass das Gericht den Massenmörder für zurechnungsfähig erklärt hat.

Breivik-Prozess: Keine Berufung gegen das Urteil

Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Ein Gericht verurteilte Anders Behring Breivik zu 21 Jahren Haft, die auf lebenslänglich verlängert werden kann. Der 33-Jährige und der Staatsanwalt werden gegen das Urteil nicht berufen.|177 Kommentare

Oslo: Höchststrafe für Massenmörder Breivik

videoEin norwegisches Gericht hat entschieden: Der geständige Attentäter von Oslo ist zurechnungsfähig - er muss 21 Jahre hinter Gitter.

Breivik-Urteil: Norwegen atmet erleichtert auf

video21 Jahre Haft, danach Sicherheitsverwahrung: Wie in Norwegen die Reaktionen auf das Urteil gegen Massenmörder Breivik ausfallen.

Prozess gegen Breivik: Der Attentäter ohne Reue

galerieZwei Attentate, zehn Wochen Verhandlung, 150 Zeugen: Das „Breivik-Festival" hat am 16. März 2011 begonnen.

''Ein Allerweltsmensch'': Oslos Massenmörder im Porträt

galerieAnders Behring Breivik riss 76 Menschen für seine wahnwitzige Ideologie in den Tod. Wie Oslos Attentäter, "der Allerweltsmensch'', lebte.

Doppel-Anschlag: Norwegens Tragödie in Bildern

galerie

Breivik-Blutbad: Kommission rügt Polizei

Eine unabhängige Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegen Norwegens Polizei: Sie sei zu spät aktiv geworden. Der Anschlag in Oslo hätte verhindert werden können.

Norwegen will strengere Anti-Terror-Gesetze

Als Reaktion auf die Anschläge von Anders Breivik will die norwegische Regierung mehr Möglichkeiten einrichten, um die Vorbereitung von Terrorhandlungen sowie "Soloterroristen" strafrechtlich zu verfolgen.

Überlebende: "Mussten uns zwischen Toten totstellen"

Eine 17-Jährige schilderte vor Gericht ihre Erinnerungen an das Massaker auf der Insel Utöya: "Ich wusste, dass ich nicht flüchten konnte." Der Attentäter Breivik soll Kampfschreie von sich gegeben haben.

Breivik-Massaker: Jeder Mord an Puppe demonstriert

Der Attentäter soll 25 der 69 Jugendlichen auf der Ferieninsel Utöya mit einem Schuss in Kopf oder Nacken getötet haben. Er rechtfertigt seine Tat mit dem "notwendigen Kampf" gegen Zuwanderung.

Breivik: "Einige der Opfer starben unschuldig"

videoDer Attentäter Breivik erklärte, dass ein paar seiner Opfer keine Verbindung zur Politik gehabt hätten. Sie seien "nicht das eigentliche Ziel gewesen". Bei ihnen wolle er sich "entschuldigen".

Das wirre Weltbild eines Massenmörders

Breivik sieht sich im Kampf für das norwegische »Urvolk«, al-Qaida diente ihm als Vorbild.

Norwegens beinharte, aber faire Richterin

Wenche Elizabeth Arntzen leitet den wohl schwierigsten Prozess der norwegischen Nachkriegsgeschichte.

Breivik: "Ich erkenne die Taten an, aber nicht die Schuld"

In Oslo hat der Prozess gegen den Attentäter Anders Breivik wegen 77-fachen Mordes begonnen. Er nutzt den Gerichtssaal als Bühne für seine Inszenierung.

Umfrage

  • Sollen Geschäfte auch am Sonntag öffnen dürfen?
  • Ja, aber nur in Tourismuszonen.
  • Ja, alle Geschäfte sollen am Sonntag öffnen dürfen.
  • Nein, ich bin gegen die Sonntagsöffnung.


Jetzt Breaking-News-Newsletter abonnieren

Die aktuellsten und wichtigsten Nachrichten sofort und kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Umfrage

  • Ist das Team Stronach noch zu retten?
  • Ja
  • Nein
  • Nur wenn Frank Stronach das Ruder wieder übernimmt

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    07:00
    Wien
    Steiermark
    -2°
    Oberösterreich
    -2°
    Tirol
    -1°
    Salzburg
    Burgenland
    Kärnten
    -2°
    Vorarlberg
    -2°
    Niederösterreich
    -1°
Klangwelt

Spiele

Bitte Javascript aktivieren!
Bitte Javascript aktivieren!







  • Die Schreibschrift verschwindet

    Finnland schafft ab 2016 die Schreibschrift an Schulen ab. Stattdessen sollen Kinder tippen lernen. Für Notizen mit der Hand sollen Druckbuchstaben reichen.

  • Reifeprüfung für die Zentralmatura

    Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) macht den verunsicherten Lehrern, Eltern und Schülern Zugeständnisse. Bis der Matura ein gutes Zeugnis ausgestellt werden kann, dauert es aber noch.

  • „Was kann ich für Sie tun?“

    Telefonberatung. Auch in den Feiertagen wird oft per Telefon oder Internet Rat gesucht. Doch was muss man eigentlich können, um Trost und Rat spenden zu dürfen? Einige Beispiele.







  • Maschek: "Es muss lustig sein"

    Zwei Drittel des Satire-Trios Maschek sind derzeit mit ihrem "Jahresrückblick" auf Tournee.

  • Grillen bei Minusgraden

    Grillen gehört in den Sommer. Doch die Industrie wittert Margen in der kalten Jahreszeit. Das hat auch mit der Finanzkrise und milden Temperaturen zu tun.

  • Ohne Langweile bis Weihnachten

    Das Warten auf die Bescherung kann sich für Kinder ziehen. Mit Krippenspiel, Mammuts im Museum und Wildschweinen im Wald kann die Zeit aber schnell vergehen.

  • Der Karpfen und sein fetter Ruf

    Seit 1635 schwimmen in den Teichen des Gut Dornau Karpfen und Co. Ferdinand Trauttmansdorff beliefert auch zu Weihnachten die Gastronomie – etwa das Steirereck .


AnmeldenAnmelden