Thema: Breivik-Anschläge

Norwegen: Attentäter Breivik beklagt "schwere Folter"

Bild: REUTERS/Hakon Mosvold
Der 33-jährige Rechtsextremist legt Beschwerde gegen die Haftbedingungen ein. Insbesondere wehrt er sich gegen die Isolationshaft.

Oslo: TV zeigt Video von Breiviks Bombenanschlag

Bild: (c) Screenshot
Der Attentäter ist beim Parken des mit Sprengstoff beladenen Transporters zu sehen. Auch die Explosion wird aus mehreren Blickwinkeln gezeigt.

Breivik: 'Haftbedingungen verstoßen gegen Menschenrechte'

Attentäter Anders Behring Breivik / Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Laut dem Anwalt des norwegischen Attentäters werde Breiviks "Meinungsäußerungsfreiheit" seit mehr als einem Jahr "verletzt".|17 Kommentare

Urteil gegen Breivik wird rechtskräftig

Bild: AP/Frank Augstein
Breivik verzichtete endgültig auf die Möglichkeit zur Berufung. Der Norweger hatte im Vorjahr 77 Menschen ermordert.

Umfrage: Norweger mit Breivik-Urteil zufrieden

Breivik-Prozess / Bild: EPA
87 Prozent der Norweger finden es richtig, dass das Gericht den Massenmörder für zurechnungsfähig erklärt hat.

Breivik-Prozess: Keine Berufung gegen das Urteil

Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Ein Gericht verurteilte Anders Behring Breivik zu 21 Jahren Haft, die auf lebenslänglich verlängert werden kann. Der 33-Jährige und der Staatsanwalt werden gegen das Urteil nicht berufen.|177 Kommentare

Oslo: Höchststrafe für Massenmörder Breivik

videoEin norwegisches Gericht hat entschieden: Der geständige Attentäter von Oslo ist zurechnungsfähig - er muss 21 Jahre hinter Gitter.

Breivik-Urteil: Norwegen atmet erleichtert auf

video21 Jahre Haft, danach Sicherheitsverwahrung: Wie in Norwegen die Reaktionen auf das Urteil gegen Massenmörder Breivik ausfallen.

Prozess gegen Breivik: Der Attentäter ohne Reue

galerieZwei Attentate, zehn Wochen Verhandlung, 150 Zeugen: Das „Breivik-Festival" hat am 16. März 2011 begonnen.

''Ein Allerweltsmensch'': Oslos Massenmörder im Porträt

galerieAnders Behring Breivik riss 76 Menschen für seine wahnwitzige Ideologie in den Tod. Wie Oslos Attentäter, "der Allerweltsmensch'', lebte.

Doppel-Anschlag: Norwegens Tragödie in Bildern

galerie

Breivik-Blutbad: Kommission rügt Polizei

Eine unabhängige Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegen Norwegens Polizei: Sie sei zu spät aktiv geworden. Der Anschlag in Oslo hätte verhindert werden können.

Norwegen will strengere Anti-Terror-Gesetze

Als Reaktion auf die Anschläge von Anders Breivik will die norwegische Regierung mehr Möglichkeiten einrichten, um die Vorbereitung von Terrorhandlungen sowie "Soloterroristen" strafrechtlich zu verfolgen.

Überlebende: "Mussten uns zwischen Toten totstellen"

Eine 17-Jährige schilderte vor Gericht ihre Erinnerungen an das Massaker auf der Insel Utöya: "Ich wusste, dass ich nicht flüchten konnte." Der Attentäter Breivik soll Kampfschreie von sich gegeben haben.

Breivik-Massaker: Jeder Mord an Puppe demonstriert

Der Attentäter soll 25 der 69 Jugendlichen auf der Ferieninsel Utöya mit einem Schuss in Kopf oder Nacken getötet haben. Er rechtfertigt seine Tat mit dem "notwendigen Kampf" gegen Zuwanderung.

Breivik: "Einige der Opfer starben unschuldig"

videoDer Attentäter Breivik erklärte, dass ein paar seiner Opfer keine Verbindung zur Politik gehabt hätten. Sie seien "nicht das eigentliche Ziel gewesen". Bei ihnen wolle er sich "entschuldigen".

Das wirre Weltbild eines Massenmörders

Breivik sieht sich im Kampf für das norwegische »Urvolk«, al-Qaida diente ihm als Vorbild.

Norwegens beinharte, aber faire Richterin

Wenche Elizabeth Arntzen leitet den wohl schwierigsten Prozess der norwegischen Nachkriegsgeschichte.

Breivik: "Ich erkenne die Taten an, aber nicht die Schuld"

In Oslo hat der Prozess gegen den Attentäter Anders Breivik wegen 77-fachen Mordes begonnen. Er nutzt den Gerichtssaal als Bühne für seine Inszenierung.

Umfrage

  • Sind Sie für eine Obergrenze für Barzahlungen?
  • Ja, es verhindert Kriminalität
  • Nein, es ist eine Einschränkung meiner wirtschaftlichen Freiheit
  • Weiß nicht


Jetzt Breaking-News-Newsletter abonnieren

Die aktuellsten und wichtigsten Nachrichten sofort und kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Willhaben




  • Twitter vor dem Tod?

    Berichte über ein Ende des Livestreams reichen den Nutzern, um das Ende von Twitter auszurufen.

  • Musikserver im Miniformat

    Egal, aus welcher Quelle, der Aries Mini von Auralic bringt digitale Musik perfekt auf jede Anlage. Nur seine App ist bezüglich Endgerät sehr wählerisch.

  • ZTE Blade V6: Ein iPhone mit Haken

    Sieht aus wie ein iPhone, kommt aus China wie ein iPhone - ist aber kein iPhone. Das Blade von ZTE zeigt vor, was ein günstiges Smartphone alles kann. Und doch gibt es einen großen Haken.

  • Terrorismus: Twitter sperrt 125.000 Konten

    Der Kurznachrichtendienst verstärkt sein Team zur Prüfung von Mitteilungen. Man arbeite im Kampf gegen Terrorismus eng mit den Behörden zusammen.

  • WikiLeaks: Julian Assange feiert seinen „Sieg“

    Ein UN-Gremium sieht den Gründer der Enthüllungsplattform „willkürlich in Haft“. Der Australier inszenierte sich als Gewinner.

  • Das lukrative Geschäft der Patenttrolle

    Sie produzieren nicht. Sie kaufen ein. Patente, um sie dann vor Gericht geltend zu machen. Und das Hauptziel ist seit Jahren Apple.







  • Der lange Weg der Seidenkarawanen

    Seit 2000 Jahren ist die Seidenstraße ein Bindeglied zwischen China, Zentralasien und Europa. Allein schon das Wort ruft faszinierende Bilder hervor.

  • Mit Hesse am Gotthard

    Am 11. Februar 1905 hat Hermann Hesse in der "Neue Freie Presse" den Reisebericht "Am Gotthard" veröffentlicht. Ein verspäteter Leserbrief nach 111 Jahren.

  • Karl Renners vergeblicher Kampf um Südtirol

    Der Bundespräsident richtete vor siebzig Jahren an Stalin eine Denkschrift: Gebt uns bitte Südtirol zurück!



  • Alte Begleiter, treue Zeugen

    Das Heer der Parasiten, die wir mit uns führen, gibt über unsere Geschichte feinere Auskünfte, als wir selbst bzw. unsere Gene es können.

  • EU reformiert Abgasmessung

    In der EU wird die Messung von Autoabgasen reformiert. Gut so! Denn die bisherigen Grenzwerte hatten – auch abseits von Betrügereien – kaum etwas mit der Realität zu tun.

  • Bernd Zwattendorfer: Ein elektronisches „Wer bin ich?“

    Der Computerwissenschaftler Bernd Zwattendorfer hat in Graz erforscht, wie man E-Government in der EU grenzüberschreitend sicher machen kann.

  • Der Dürrnberg gibt immer noch viele Rätsel auf

    Der Dürrnberg bei Hallein gehört zu den wichtigsten Fundstätten der mitteleuropäischen Eisenzeit. Rund 400 offen gelegte Gräber, viele Siedlungsreste und die Spuren des prähistorischen Salzabbaus bergen bis heute viele Geheimnisse.

  • Das Klima der Vergangenheit liegt im Eis

    Innsbrucker Forscher untersuchen kilometerlange Eisbohrkerne in der Antarktis: In diesen sind jahrtausendealte Informationen über das Klima gespeichert, etwa die Niederschlagsmenge oder die Temperatur.



Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden