Thema: Bundesheer

Bild: (c) Dapd (Hans Punz)

SPÖ-Großoffensive für ein Berufsheer

Mit Parteipräsidium, Werbespots und Briefen wollen die Sozialdemokraten das Ruder noch herumreißen. Erstmals kommt bundesweit die neue Wahlfrist zum Einsatz.

Archivbild: Günther Kräute im Jahr 2009 / Bild: (c) Die Presse / Fabry

Kräuter: "Burgstallers Meinung zum Heer ist Nebenfront"

SPÖ-Geschäftsführer Kräuter stört es nicht, wenn es in seiner Partei verschiedene Meinungen gibt. Salzburgs ÖVP warnt er: schon Molterer habe zur Unzeit gesagt: "Es reicht." Nationalratswahlziel seien "30 Prozent plus".

Umfrage: Wehrpflicht oder Berufsheer?

Am 20. Jänner wird über die Zukunft des Bundesheeres abgestimmt. Wie würden Sie sich heute entscheiden?

Symbolbild / Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Vergleich: Wehrpflicht oder Berufsheer?

Was kann ein Berufsheer? Was bringt die Wehrpflicht? Ein Überblick mit den offiziellen Zahlen zu den Modellen – und was dahintersteckt.

Quiz: Sind Sie Bundesheer-tauglich?

quizTesten Sie Ihr Wissen über das Heer.

Karl Schmidseder / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Das Berufsheer als „ein Sprungbrett, um Studium oder Lehre zu beginnen“

"Presse"-Interview: Der Stabschef im Kabinett von Minister Darabos will Zeitsoldaten nach ihrem Dienst in anderen Ressorts einsetzen.

Symbolbild / Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Rommé spielen, Funken: Wo die Regierung gedient hat

Die SPÖ-Minister entschieden sich weitgehend gegen den Grundwehrdienst, ihre ÖVP-Kollegen gingen zum Heer.

Edmund Entacher / Bild: (c) APA GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Warnung vor Berufsheer: "Katastrophenschutz fünf Jahre lang nicht machbar"

Generalstabschef Entacher warnt im Interview vor Übergangsproblemen zu einem Berufsheer und einer auf Dauer schlechteren Struktur des Heeres.

Symbolbild / Bild: (c) Clemens Fabry

Wenn das Volk gefragt wird: Von Sopron 1921 bis Darabos 2013

Von allen Entscheidungen wurde bisher keine revidiert. Nach Volksabstimmungen folgt die erste bundesweite Volksbefragung.

Symbolbild / Bild: (c) REUTERS (FABRIZIO BENSCH)

Deutschland: Jeder Dritte gibt auf

Den freiwilligen Grundwehrdienst brechen viele ab, der Sozialdienst stößt auf großes Interesse.

Symbolbild / Bild: (c) AP (ALESSANDRA TARANTINO)

Polizei, Marine, Militär: Profiheer made in Italy

Seit 2005 müssen die Italiener keinen Präsenzdienst mehr leisten. Rekrutierungsprobleme hat Österreichs Nachbarland trotzdem nicht. Und 95 Prozent der Freiwilligen haben sogar Matura. von iris bonavida

Symbolbild / Bild: (c) APA HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)

Kampagnen: Größter Feind ist fehlende Mobilisierung

Die SPÖ will im Endspurt zur Volksbefragung speziell Frauen aufrütteln. Die ÖVP kommandiert ihre Regierungsmitglieder zu Besuchen in die Bundesländer ab.

Bild: (c) APA (HBF/DRAGAN TATIC)

"Ich gelobe!" - Wo es die Wehrpflicht noch gibt

karteNur sechs von 27 EU-Staaten und 14 Staaten europaweit rufen ihre männlichen Staatsbürger noch verpflichtend zum Militäreinsatz. Hier ein Überblick.

Michael Spindelegger / Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Auftakt: ÖVP-Angriffe auf Darabos

Das ÖVP-Modell der Wehrpflicht sei „in der Verfassung nachlesbar“, sagt ÖVP-Chef Spindelegger.

Norbert Darabos / Bild: (c) APA HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Studie: Präsenzdiener verdienen 77.500 Euro weniger

Minister Darabos setzt seinen Werbefeldzug für die Einführung eines Berufsheers fort. Die Wehrpflicht verursacht laut einer von Darabos präsentierten Studie geringere Wertschöpfung und Einkommensverluste.

Symbolbild / Bild: (c) APA HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Neu im Kino: "Profiheer"-Spots bewusst direkt vor Actionfilmen

Das SPÖ-Komitee startet nächste Woche eine neue Kampagne. Im TV und Kino werden Pro-Berufsheer-Filme gezeigt.

Veit Sorger / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Sorger: „Koch soll beim Heer auch Koch sein“

Die ÖVP hat noch kein Konzept für die Wehrpflicht. Dafür hat der Chef ihres Personenkomitees eines. Sorger schlägt einen „Talentecheck“ für Rekruten vor.

Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Studie: Genug Freiwillige für ein Berufsheer

Minister Darabos sieht "Gräuelpropaganda" der Wehrpflichtbefürworter widerlegt.

Edmund Entacher / Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Berufsheer, die Austro-Version

Auch in Österreich könnte die Wehrpflicht bald Geschichte sein. Der Posten von Berufsheer-Gegner Entacher wurde gestern ausgeschrieben. Auch bei den Zivilbediensteten will Darabos sparen.

So sieht Hundstorfers "freiwilliges Sozialjahr" aus

Der Zivildienst-Ersatzvorschlag, falls die Wehrpflicht fällt: 8000 Plätze für Frauen und Männer, 1386 Euro Monatsgehalt, 211 Millionen Euro Kosten.

Militärmächte: Die teuersten Streitkräfte der Welt

karteWelche Länder haben die höchsten Militärausgaben? Ein Überblick über die teuersten Streitkräfte und ihre Truppenstärke.

Berufsheer vs. Wehrpflicht: Die Positionen der Parteien

SPÖ, Grüne, BZÖ und Team Stronach sind für ein Berufsheer, ÖVP und FPÖ sind dagegen. Was die Parteien wirklich wollen:

Heeres-Debatte: ''Schadet der Jugend nicht, wenn's Disziplin lernt''

galerieDie Regierung will die Bevölkerung im Jänner über die Zukunft des Bundesheeres befragen. DiePresse.com hat sich schon jetzt auf den Straßen Wiens umgehört.

Themenbild Zivildienst / Bild: APA

Berufsheer: 13.000 Zivildiener müssten ersetzt werden

Sozialminister Hundstorfer setzt auf ein rundum erneuertes "Freiwilliges Soziales Jahr", um bei einer Abschaffung der Wehrpflicht die Zivildiener zu ersetzen.

Bild: BARBARA GINDL / APA /

Häupl, "Krone" und Pröll: Der Weg zur Volksbefragung

Seit zwei Jahren wird über die Wehrpflicht diskutiert. Die Chronologie der Debatte.