Thema: Mensdorff-Prozess

Bild: (c) REUTERS (HEINZ PETER BADER)

Mensdorff - Urteil: "Die Sache stinkt, aber nicht genug!"

Alfons Mensdorff-Pouilly wurde vom Geldwäschereivorwurf freigesprochen. Wegen Vorlage eines falschen Beweismittels erhielt er zwei Monate bedingte Haft.

Moralisch verurteilt

Nach dem "Politikermalus" nun der "Schlawinerbonus"? Wohl eher nicht.

Lobbyistenregister: Erst einer ließ sich eintragen

Manche könnten sich vor der Registrierung drücken. Zudem herrschen rechtliche Unklarheiten.

Mensdorffs Feldforschung im Osten

Rumänien, Ungarn, Tschechien: Alfons Mensdorff-Pouilly half heimischen Konzernen bei Geschäften. Diskret und ohne schriftliche Unterlagen.

Geldwäscherei: Freispruch für Mensdorff

Der Lobbyist wird nur wegen Vorlage eines gefälschten Beweismittels verurteilt. Dafür erhält er zwei Monate bedingte Haft. DiePresse.com berichtete live aus dem Wiener Straflandesgericht.

Bild: (c) APA HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Mensdorff: „Politiker wollten nur Erfolg, kein Schmiergeld“

Im Finale der Geldwäscherei-Verhandlung sagten Zeugen aus, auch Ex-OMV-Chef Ruttenstorfer. Staatsanwalt Radasztics beschuldigt Mensdorff, Bestechungsgelder von British Aerospace verteilt zu haben.

Alfons Mensdorff-Pouilly /

Cliff: Schmiergeld? "Habe nie die Wahrheit erfahren"

Der angebliche Kronzeuge Mark Cliff sagte im Geldwäsche-Prozess gegen den Lobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly aus. Doch der Finanzberater stützte die Anklage nicht. DiePresse.com berichtete aus dem Gerichtssaal.

Alfons Mensdorff-Pouilly /

Mensdorff: "Ich war mehr wert, als ich bezahlt bekam"

Der Lobbyist wurde zu seiner "Beratertätigkeit" befragt. Er stritt erneut ab, bestochen zu haben. Um das Firmengeflecht um den Rüstungskonzern BAE zu verstehen, sei er "zu blöd" gewesen. DiePresse.com berichtete live.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Mensdorff: Bestechung? „Kann ich nicht nachvollziehen“

Zum Auftakt seiner Verhandlung wegen Geldwäsche sagte der „Bauer“ (Eigendefinition) Alfons Mensdorff-Pouilly: „Ich werde alle Vorwürfe widerlegen.“. Er habe nie Politiker bestochen.

Alfons Mensdorff-Pouilly /

Mensdorff: "Politiker brauchen keine Bestechung"

Der Waffenlobbyist Mensdorff-Pouilly steht seit heute wegen des Verdachts der Geldwäscherei vor Gericht. DiePresse.com berichtete live vom ersten Prozesstag.

Alfons Mensdorff-Pouilly / Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Mensdorff-Prozess: „Graf“ darf Schloss vorerst behalten

Das burgenländische Jagdschloss von Alfons Mensdorff-Pouilly bleibt dem Zugriff des Staatsanwalts entzogen. Indes fürchtet die Anklage, dass die Zeugen im am Mittwoch startenden Geldwäscheprozess ausbleiben.