Stronachs Team übersiedelt

Die Partei residiert nicht mehr in Ebreichsdorf. In Kärnten soll Ex-SPÖ-Klubchef Karl Markut kandidieren.

Stronachs Team uebersiedelt
Schließen
Stronachs Team uebersiedelt
(c) APA GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Wien. Reichsratsstraße 3 in 1010 Wien: So lautet die neue Adresse der Partei Frank Stronachs – und nicht mehr Ebreichsdorf in Niederösterreich, wo bekanntlich Stronachs Hauptkonkurrent bei der Landtagswahl, Erwin Pröll, regiert. Man habe die Aktivitäten der Bundespartei – und nicht nur des Nationalratsklubs – nahe dem Parlament bündeln wollen, heißt es. Im Hochparterre und im fünften Stock arbeiten auf knapp 400 Quadratmetern nun vorläufig 30 Mitarbeiter, auch im sechsten und siebenten Stock – im Dachgeschoß – gibt es Zimmer, darunter jenes des Parteichefs. Zu den Kosten war am Donnerstag nichts zu erfahren. Für die Niederösterreich-Wahl am 3. März fühlt sich die Landespartei bereit: Die 1050 Unterstützungserklärungen sind beisammen.

 

Neuer Wechsel nach Köfer?

Für Kärnten hat das Team Stronach gestern via Twitter einen Neuzugang angekündigt – ohne Details zu verraten. Nach „Presse“-Informationen soll der frühere SPÖ-Klubchef im Landtag, Karl Markut, seit 2003 auch Bürgermeister von St. Georgen/Lavanttal, für Stronach kandidieren. Aus der SPÖ ist er bereits ausgetreten. So wie im Vorjahr Stronach-Spitzenkandidat Gerhard Köfer, Bürgermeister von Spittal/Drau.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.01.2013)

Kommentar zu Artikel:

Stronachs Team übersiedelt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen