Steiermark: Voves bildet Regierung um

Der steirische Landeshauptmann Franz Voves hat am Montag eine Veränderung in seinem Regierungsteam bekannt gegeben. Michael Schickhofer wird neuer Bildungslandesrat. ÖVP darf den Landtagspräsidenten stellen.

Schließen
Franz Voves – (c) APA MARKUS LEODOLTER (MARKUS LEODOLTER)

Wien/APA. Der steirische SPÖ-Chef Landeshauptmann Franz Voves hat am Montag eine Veränderung in seinem Regierungsteam bekannt gegeben. Der Unternehmensberater und SPÖ-Nationalratsabgeordnete Michael Schickhofer (33) wird Landesrat. Er übernimmt die Bildungsagenden von Elisabeth Grossmann (44), die ihrerseits wieder ins Parlament wechselt. Schickhofer begann seine Karriere bei Magna, ehe er 2005 ins Büro des Landeshauptmanns  wechselte.

Änderungen gibt es auch im Landtagspräsidium. Der Zweite Landtagspräsident Franz Majcen (ÖVP) wird künftig als Erster Präsident der steirischen Volksvertretung fungieren. Bisher hatte Manfred Wegscheider (SPÖ) das Amt des Ersten Landtagspräsidenten inne. Er legt dieses Amt aber zurück und wird wieder Bürgermeister von Kapfenberg. Zwischen SPÖ und ÖVP war von Anfang an eine Halbzeitlösung für die Legislaturperiode vereinbart: Demnach hätte die ÖVP ab April das Recht gehabt, den Ersten Landtagspräsidenten zu stellen. Da Wegscheider abtritt, überlässt die SPÖ nun vorzeitig der ÖVP das Amt. Majcen (65) kommt aus Fürstenfeld, wo er als Lehrer und Hauptschuldirektor tätig war. Er gehört seit 1991 dem Landtag an.

Ursula Lackner (SPÖ) steigt wiederum von der Dritten zur Zweiten Landtagspräsidentin auf, Als Dritter Präsident wird künftig der sozialdemokratische Abgeordnete  Werner Breithuber fungieren.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.01.2013)

Kommentar zu Artikel:

Steiermark: Voves bildet Regierung um

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen